Im Notizblog
Im Blickfeld
Im Blickfeld
Im Blickfeld
Im Blickfeld
Im Blickfeld
Unappetitliche Allianz
20.4.2016


Alexander Dugin, faschistoder Vordenker in Moskau mit gutem Draht in den Kreml, ist heute der Motor hinter der alten Idee von "Eurasien". In der russischen Außenpolitik ist die inzwischen zum Leitmotiv geworden. Nach Vize-Kanzler Sigmar Gabriel (beim Deutsch-Russischen Forum DRF) springt jetzt synchron auch der Ostausschuss der deutschen Wirtschaft auf die Idee auf.
Fortschreitende Schröderisierung
19.4.2016


Auf breiter Front schreitet eine "Korrumpierung der Eliten" Europas voran. Ex-Kanzler Gerhard Schröder steche dabei als der "wichtigste Lobbyist des Kreml in Deutschland" und "Grüßaugust eines Autokraten" hervor. Richard Herzinger in der Welt über "Putins verdeckten Krieg" - und den "großen Brandbeschleuniger" in Moskau.
Fakt ist....
19.4.2016


Putins "heißer Draht" als Vorbild für Deutschland, der Maidan als faschistischer Aufstand, Friedenssignale aus Moskau und ganz normale Geschäfte: Gestern in der MDR-Talkshow "Fakt ist" fühlte ich mich wie in einem Paralleluniversum, als all das vorgetragen wurde. Mein Eindruck in einem Satz: Die DDR lebt. Und erst recht das sofffjetische Blockflöten-Orchester. Ich verstehe jetzt noch besser, warum wir das Land der "Putin-Versteher" sind - und uns unsere Bündnispartner misstrauisch beäugen. Hier geht es zur Zeitreise - zum Mitschnitt der Sendung :
Keine Gegenpropaganda!
18.4.2016


"Man darf jetzt nicht den Fehler machen, auf Propaganda mit Gegenpropaganda zu antworten. Die stärkste Antwort ist eine Rückbesinnung auf eigene Werte und vor allem ein kritischer recherchestarker Journalismus. An daran mangelt es in Deutschland leider." Mein Interview mit der Kulturzeit/3Sat in ganzer Länge ist jetzt online - ebenso wie mein Interview mit dem Bayerischen Rundfunk.
Frankenstein´sche Mischung


"Putin hat die Methoden, mit denen KGB und Stasi unser System im Westen zersetzen wollten, wiederbelebt; zu einem großen Teil eins zu eins, nur in vielem verfeinert, etwa durch die Nutzung von US-PR-Agenturen." Aus meinem Interview mit Christian Döring. Er - früher bekennender Skeptiker gegenüber meiner Arbeit - hat nach seiner positiven amazon-Rezension über mein Buch "viele anonyme Aufforderungen bekommen", seinen Text zu löschen. Als Reaktion entstand dieses Interview (zu finden unter der Rezension):
Wir werden angegriffen...
17.4.216


...und wir merken es nicht einmal. Mein Interview mit dem "Magazin" in der Schweiz - besonders bemerkenswert finde ich die Illustration.
Agitprop 2.0
16.4.2016


Warum Putins hybrider Angriff auf uns gefährlicher ist als die Attacken in den Zeiten des Kalten Kriegs, wie die einflussreiche Moskauer Politik- und Informationslobby funktioniert, und was wir dagegen tun können und müssen - als dass ist zu sehen und zu hören in einem Beitrag in der Kulturzeit auf 3SAT über Putins verdeckten Krieg und mein neues Buch.
Der Amerika-Reflex
16.4.2016


Aber machen die Amerikaner nicht das Gleiche wie die Russen? Warum diese ständig gehörte Reaktion auf meine Kritik an Putin in die Irre führt - dazu mein Interview im Deutschlandradio Kultur. "Wie eng sind die Verflechtungen zwischen Seehofer und Putin?" - T-Online geht den Kreml-Sympathien des bayerischen Ministerpräsidenten nach. Hier geht es zu den Links...
Moskaus linke Freunde
16.4.2016


"Bei der Linken findet man eine Konstante: Ich habe im Buch Unterlagen, die zeigen, dass die Partei von Anfang an eng mit Moskau verbunden war. Der neue Name der Partei ist irreführend, weil sie juristisch immer noch die SED ist." Mein Interview mit der Main-Post (Würzburg)
Putins Honigfallen
16.4.2016


Wie der Kreml sich systematisch Einfluss bei westlichen Politikern verschafft. Oder: Horst Seehofer und Putin - die Geschichte einer politischen Liebe. Bericht zu meinem Buch und Interview in der Huffington Post.
Im Visier
15.6.2016


E-Mail-Postfach (doch noch) gehackt, Attacken im russischen Fernsehen und aus Moskaus Netzwerken hierzulande, Stalking durch das Propaganda-TV: "Putins verdeckter Krieg" hat offenbar einen Nerv getroffen. Aber auch Skeptiker zum Nachdenken gebracht, wie den Autor der ersten Rezension auf amazon: "Ein großer Freund von Reitschuster bin ich nie gewesen, aber dieses Buch hat mich beeindruckt", schreibt Christian Döring: "Reitschuster legt hier ein Buch vor, welches gelesen werden muss!" Was kann man sich mehr wünschen als Autor?
Stasi-Déjà-vu
15.4.2016


"Kaum etwas von dem, was Putin heute im Westen tut, ist neu: Fast alles haben schon der KGB und die Stasi gemacht. Putin hat lediglich die Methoden verfeinert, und wir haben unsere Immunität gegen Feinde von Demokratie, Freiheit und Rechtsstaat verloren. Wir sind naiv und blauäugig geworden. Wir destabilisieren unser System selbst viel mehr, als Putin es je könnte."
Putin steuert Geheim- Truppe in Deutschland!
11.4.2016


Es ist der Albtraum jeder Regierung: feindliche Kämpfer als Schläfer im eigenen Land. Saboteure, Provokateure, die auf den Einsatzbefehl warten. Deutschlands größte Zeitung über mein neues Buch - "Putins verdeckter Krieg".
Der „Putin-Clan“
8.4.2016


Aggression als Lebensversicherung. Warum die Enthüllungen aus den Panama-Papieren belegen, dass der Kreml unter Putin an einer friedlichen Koexistenz mit dem Ausland nicht interessiert sein kann. Im Gegenteil.... Meine aktuelle Analyse im Ullstein-Blog.
Amtlicher Persil-Schein für Moskauer Propaganda
19.3.2016


Die Berliner Staatsanwaltschaft hat das Ermittlungsverfahren wegen Volksverhetzung gegen Iwan Blagoj eingestellt, den Korrespondenten des russischen „Ersten Kanals“ in Moskau. Ein dubioser Bericht Blagojs war Auslöser der „Lisa-Affäre“ um die erfundene Vergewaltigung einer 13-jährigen Russlanddeutschen in Berlin
Geheime Zusatzprotokolle
30.3.2016


70 Euro Monatslohn für eine Lehrerin, bittere Enttäuschung über die EU und volle Meinungsfreiheit: Es gab sehr viele Eindrücke und Informationen bei meinen Begegnungen in Kiew. Unten ein paar der wichtigsten.
«Diktatorin Merkel»
14.3.2016


Putinisten unter sich: AfD-Spitzenkandidat Poggenburg in Sachsen-Anhalt eilte am Wahlabend zum Gespräch mit Moskaus Berliner Kampfblatt "Compact"; auch dem russischen "Ersten Kanal" gab er ein Interview - während er die Kameras und Mikros anderer, demokratischer Medien links liegen ließ. Hier die Übersetzung des Berichts aus dem Moskauer Sender - vom gleichen Korrespondenten, gegen den die Berliner Staatsanwaltschaft im Fall Lisa wegen Volksverhetzung ermittelt. Jetzt sagt er Merkel eine Palastrevolte voraus.
Dumm oder bestochen?
7.3.2015


Russische Bordell- und Drogenerlöse für westliche Politiker und Journalisten? Der KGB-Nachfolger FSB als Putins Mafia-Kasse, mit denen der "nationale Führer" seinen Feldzug gegen die EU bezahlt und unsere Elite besticht: Russland Ex-Vize-Regierungschef Alfred Koch, der den Präsidenten aus gemeinsamen Petersburger Zeiten bestens kennt, erhebt jetzt aus dem bayerischen Exil schwere Vorwürfe und stellt uns unangenehme Fragen. Exklusiv übersetzt
«Ihr Deutschen seid so naiv, ihr bemerkt das nicht einmal»
3.3.2016


Wladimir Putin führt einen Krieg in Deutschland - nicht mit Panzern, sondern mit anderen, ebenso perfiden Mitteln. Sein Ziel: den Rechtsstaat zu schwächen. Ein Zwischenziel: der Sturz von Kanzlerin Angela Merkel. Mein aktuelles Interview.
«Deutschland stürzt sich auf Russland»
16.2.2016


"So eine aggressive Rhetorik gab es nicht mal im Kalten Krieg, die deutsche Presse begann ihre Angriffe auf Russland schon vor Jahren." All das schreibt Alexander Rahr, Forschungsdirektor des Deutsch-Russischen Forums, jetzt in der Zeitung Iswestija. O-Ton Kreml. Kanzlerberater Rahr galt jahrelang als DER Russland-Fachmann und in Deutschland und war in Funk und Fernsehen allgegenwärtig. Er ist die Schlüsselfigur eines Pro-Putin-Netzwerks in der Bundesrepublik, das von der Politik über NGOs bis in den Journalismus hineinreicht und sehr einflussreich ist. Martina Steis hat seinen Beitrag übersetzt:
Im Borschtsch
In Pello
In Igors Prisma
In Farbe
Im Profil