Zweierlei Maß


Auf einem Auge blind: Die Bundesregierung hat jetzt an Kiew appelliert, dafür zu sorgen, dass Gerhard Schröder von einer - privaten - Internet-Liste gelöscht wird, die ihn als Feind der Ukraine führt. Schröders Frau beklagte, sie sorge sich um seine Sicherheit. Beim flüchtigen Lesen vieler deutscher Medien entsteht der absurde Eindruck, Kiew habe Schröder offiziell zum Staatsfeind erklärt. Dass auf russische Seiten massivst und systematisch gegen Kreml-Kritiker auch aus Deutschland gehetzt wird, scheint die gleiche Bundesregierung seit Jahren nicht zu interessieren.

P.S.: Der formell privaten ukrainischen Seite wird nachgesagt, dass sie Verbindungen zur Regierung in Kiew hat. In Russland wiederum wird der Hass auf Andersdenkende massiv von staatlichen Stellen und Medien gefüttert. Da werden etwa in Staatsfernsehen Bilderleisten von "Volksfeinden" gezeigt (siehe Titelbild meiner fb-Seite hier), etc.. Private Hassattacken wie die auf dem Bild hier gezeigte sind die direkte Folge davon.

Link zur Causa Schröder

Link zur Liste der "Russophoben", aus der die obigen Bilder stammen


Seiten-Besucher :