Berlin liegt jetzt zwischen Kirgistan und Uganda

Während der Wind des Zeitgeists in Russland weg vom sozialistischen Experiment weht, hechelt Berlins rot-rot-grüner Senat dem abgefahrenen Zug hinterher. Und der sozialistische Frauentag holt in Berlin Frauen ein, die davor aus Moskau flüchteten. Mein Beitrag zum neuen Berliner Feiertag:

https://www.tichyseinblick.de/kolumnen/boris-reistschuster-berlin-extrem/berlin-liegt-jetzt-zwischen-kirgistan-und-uganda/

 

 

 

Keine Kommentare zu Berlin liegt jetzt zwischen Kirgistan und Uganda

Kommentar schreiben