Bittere Gedanken

Trauer, ja auch Wut auf den oder die Täter, wären meines Erachtens die ganz natürliche, ja notwendige Reaktionen auf die Tragödie von Berlin. Stattdessen werden ideologische Schlachten geführt, die Wut scheint sich bei vielen vor allem auf die jeweiligen politischen Gegner zu richten. Statt Trauer ein verdrängendes “Wir lassen uns nicht erschüttern”. Ich mache mir große Sorgen um diese Gesellschaft. Sie wirkt vergiftet. Erstarrt in Schubladen, Reflexen und Ritualen, Realitäten ebenso verdrängend wie Emotionen.

 

P.S.:Einen Tag vor der Tat war meine ganze Familie genau an der Stelle Punsch trinken, an der gerade der Anschlag passiert ist. Ich bin in Gedanken ganz bei den Opfern und ihren Angehörigen.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Keine Kommentare zu Bittere Gedanken

Kommentar schreiben