Heimtückische Attacke

Da wird in Russland der Oppositionsführer attackiert, muss mit einer chemischen Verbrennung des Auges im Krankenhaus behandelt werden – und laut google berichtet kein deutsches Medium darüber.* Außer der HuffPo. So ein Schweigen der Medien ist gefährlich – es kann im Kreml als grünes Licht ankommen.

 

Hier mein Bericht: http://www.huffingtonpost.de/2017/04/28/nawalnij-chemie-angriff-r_n_16306870.html?utm_hp_ref=germany

 

 

 

 

 

*) In den Kommentaren auf facebook bekam ich den Hinweis, in einem Bericht der FAZ sei der Vorfall erwähnt; via google ist dieser Artikel aber leider nicht zu finden. Einen Bericht gibt es auf der Seite der österreichischen Fernsehanstalt ORF.

Keine Kommentare zu Heimtückische Attacke

Kommentar schreiben