Können nicht alle lieb sein?

Politik auf Sandkasten-Niveau: “Vertragt Euch wieder” fordert der Spiegel mit Blick auf Putin und Trump – das sei gut für die weltpolitische Stabilität. Was für ein Unsinn!!! Vertragen, solange Putin einen Krieg am Leben hält in der Ostukraine, in dem täglich Menschen sterben, und die Krim besetzt hält? Entspannt mit einem aggressiven Diktator umzugehen, ermuntert den doch nur zu weiteren Untaten. Gut für die Stabilität ist Eindämmung,

die hat jahrzehntelang funktioniert. Wie tief das blauäugige, infantile Friede-Freude-Eierkuchen-Denken bei vielen in Deutschlands sitzt, ist erschütternd – und gefährlich. *

 

Hier mein Artikel zum Thema: http://www.huffingtonpost.de/2017/07/07/deutsche-trump-putin-vertragen-gefahr_n_17420320.html?utm_hp_ref=germany

 

 

 

*)Das beginnt schon in Schulen, wenn dort böse Junge Mitschüler terrorisieren – da heißt es dann auch oft nur “Vertragt euch wieder”, statt dass man die Täter tadelt und die Opfer unterstützt. Da ist vielen der Kompass verrückt!

 

Kommentar Lars Kascha: Die Sozialpädagogisierung der Außenpolitik in voller Blüte.

Keine Kommentare zu Können nicht alle lieb sein?

Kommentar schreiben