Kreml-Leaks

Gut informierte Kreml-Greisen haben folgende vertraulichen eMails, die heute an Putin gesendet wurden, abgefangen und uns zugespielt. (wie die Lottozahlen – ohne Gewehr* :-))

► Von der “Linken” (SED)
Genosse Wladimir, wir bitten um Authorisierung gegen den Spiegel vorgehen zu dürfen weil er auf seinem Cover die AfD als Ihre Puppen ausgibt. Das ist Eitkettenschwindel. Die sind

 

nicht nur Nazis, sondern auch Trittbrettfahrer! Wir sind Ihre echten Frontkämpfer, nicht irgend welche daher geschwommenen Mini-Hitlers! Wir versichern Ihnen aufrichtig Treue. Allzeit bereit! Zu allem. P.S.: Haben im Moment Zugriffsprobleme auf Konto Nr. 4w454353, Inhaber: SED, in Zug. Können die Genossen wieder hacken? P.P.S.: Wenn die Mittel wieder frei sind werden wir auch Detektive nachforschen lassen, wer von der AfD den Spiegel für diese Eigenreklame bezahlt hat.

►Von Gerhard S., SPD, BKaD
Wladi, glaub denen nicht, da hat der Relotious mitgeschrieben, ich bin immer noch Deine nummer eins. Bis in alle Ewigkeit. Gas ist dicker als Blut! Dein Gas-Promi P.S.: Achtung, bitte die Änderung am Koffer-Abstellplatz beachten! Und ich bin jetzt wieder vom Sewruga- auf den Beluga-Kaviar umgestiegen. Und habe viel Besuch in den nächsten Woche, alles Feinschmecker.

► Von Angela M., CDU, BK
Wladimir, tut mir leid, ich konnte das nicht stoppen, war gerade mit der Klimarettung beschäftigt und hatte alle Anrufe vom Spiegel auf Mailbox geschaltet, drum haben die das ohne Erlaubnis gedruckt. Aber es macht nichts, die Ostsee-Pipeline II steht, verspreche ich Dir, großes Pionier-Ehrenwort! Also keine Sorgen machen! P.S.: Ich stelle weiter sicher, dass die USA unser Hauptfeind sind und nicht Du! 

► Von Alexander G. AfD
Hochverehrter Herr Putin, von Patriot zu Patriot: Wir bedauern diesen Titel zu tiefst! Das müssen die dekadenten Amis gewesen sein, denen nichts zu niederträchtig ist, um den Schulterschluss der deutschen und russischen Volksgemeinschaft zu untertreiben. Haben Sie keine Angst: Die Mehrzahl der Deutschen steht hart wie Kruppstahl hinter Ihrem strammen Vaterlands-Kurs und ist immun gegen die dekadenten US-Neger und ihre Desinformation! Wir können weiter ungestört an der großen Achse und an der Befreiung von Gayropa vom pädophilen Liberastentum arbeiten! Hoch lebe das deutsche Volk! Hoch lebe das russische Volk! P.S.: Müssen unsere Kanäle jetzt sicherheitshalber neu graben wegen dieser Lügenpresse-Gangster, sonst Mittel nur mittelfristig gesichert. P.P.S.: Habe mich vor lauter Schreck bei Ansicht des Spiegel-Titelbilds mit dem Frühstücksei verkleckert, kann mir Ihr Schneider ein neues Karo-Sakko machen?

► Von Wolfgang K., FDP, BTBP
Sehr geehrter Herr Präsident, ich bin empört, dass die AfD jetzt sogar die Spiegel-Redaktion instrumentalisiert, um sich an Sie heranzuwanzen. Solche Helfer haben sie nicht verdient, und auch nicht nötig. Sie können sich sicher sein – ich bin weiter mit Herzblut bei der Vertiefung der deutsch-soffjetischen Freundschaft, aber eben diskret und damit viel wirksamer. P.S.: Im letzten Monat gab es deutlich weniger russischen Oligarchen als Klienten in meiner Kanzlei. Können Sie mal rüber schieben?

► Von Horst S., BMDI
Lieber Herr Putin, lassen Sie sich nicht verunsichern von dem Spiegel-Bericht, ich bin weiter zu Diensten und kämpfe nach Kräften gegen alle Sanktionen, solange Sie nur weiter dafür sorgen, dass die Ölraffinerie bei mir Zuhause in Ingolstadt weiter von Ihren Freunden am Leben erhalten wird. Mit tiefer Verbeugung 

►Von Gabriele KS., ARDaD
Hochverehrter Herr Putin, sehen Sie, wenn Sie mit Amateuren zusammenarbeiten, fliegt Ihnen alles um die Ohren! Überlassen Sie Ihre PR Profis wie mir, da sind sie in sicheren Händen! Nur ich schaffe es, blind 500 Sünden des Westens runter zu zählen und gleichzeitig Russland schön zu reden. Setzen Sie auf Professionalität! P.S.: Letzten Monat kamen nur 400 Touristen aus Russland in meine Ferienanlage, das ist ein Skandal, Ihre Genossen sollen das gefälligst mal nachjustieren!

►Von Matthias P., SPD, MPaD
Genosse Putin, bitte nicht beunruhigen, alles geplant und unter Kontrolle, für das höhere Ziel muss man manchmal auch Nebelkerzen werfen und Genossen draufgehen lassen. Unsere gemeinsame Sache wird siegen! Hoch lebe Eurasien! P.S.: Für das Forum bräuchten wir mal wieder ein paar Spenden aus der “Wirtschaft”. 

*) Und ohne Gewähr natürlich auch 🙂

 – 

Keine Kommentare zu Kreml-Leaks

Kommentar schreiben