Stalins Traum

Stalin rotiert wohl gerade in seinem Grab an der Kremlmauer – vor Freude*: Sigmar Gabriel schließt die USA aus dem Westen aus, Angela Merkel geht im Bierzelt auf Distanz zu Washington, Putins Claqueure hierzulande feixen, das „transatlantische Hirngespinst“ gehöre endlich beerdigt. (Teile) Deutschland(s) auf Abwegen. Trump macht´s möglich. Berliner Mauer, Luftbrücke, Millionen Flüchtlinge

 

aus dem Teil Deutschlands, der zu einer russischen Diktatur gehörte, in den Teil, der mit den USA kooperierte – vergessen vor lauter Diktatur-Weichzeichnen und „Äquidistanz“-Augenwischerei? Was jetzt als „transatlantisches Hirngespinst“ verspottet wird, garantierte uns jahrzehntelang Freiheit, Frieden und Wohlstand.

 

*) Stalin träumte, wie andere Moskauer Autokraten vor und nach ihm, von einer russischen Vormacht in Europa. Eine Finte auf dem Weg zu diesem Ziel war etwa sein Vorschlag, Deutschland neutral zu machen (und es dann unter sowjetische Fuchtel zu nehmen).

Keine Kommentare zu Stalins Traum

Kommentar schreiben