Weite Wege

550 Kilometer für eine Lesung, im achten Monat der Schwangerschaft: Ich war sehr gerührt, als mir Kataryna Schmidt aus Ingolstadt gestern in Hannover erzählte, was für einen weiten Weg sie auf sich genommen hatte. Die Veranstaltung in der Buchhandlung “Leuenhagen & Paris” war reinstes Labsal für Herz und Seele – auch und gerade wegen der vielen facebook-Freunde, die teilweise von weither gekommen sind. Überfüllte Säle, sehr interessiertes Publikum – das Interesse am Thema Putin und Ukraine wächst, ebenso wie das Problembewusstsein. In der Bevölkerung leider viel schneller als in den Medien, wo immer noch viele beschwichtigen und vor lauter Trump Putin unterschätzen. Sehr bewegt hat mich eine alte Frau, die sagte: “Ich bin mit großen Vorurteilen gekommen, weil ich Krone-Schmalz gelesen habe. Aber Sie haben mich zum Nachdenken gebracht.”

 

P.S.: Hier die nächsten Termine für Lesungen – neu dazu gekommen sind unter anderem in Hamburg und Brüssel, Hessen und Rheinland-Pfalz: www.reitschuster.de/termine

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Keine Kommentare zu Weite Wege

Kommentar schreiben