Ärztepräsident auch ein Corona-Ketzer? Verbandschef bezweifelt Wirksamkeit von Alltagsmasken

Allmählich scheint die Masken-Front zu bröckeln. Bislang lief man Gefahr, auch nur für kritische Hinweise oder Berichte über Untersuchungen, die den Nutzen vor allem der sogenannten Alltagsmasken in Frage stellen (siehe hier), als „Corona-Leugner“ diffamiert zu werden. Und das, obwohl Kanzlerin Merkel im März und Christian Drosten noch im Januar den Nutzen der Masken massiv anzweifelten. Wer heute das Dogma auch nur hinterfragt, droht bei vielen auf eine emotionale Ablehnung zu stoßen, wie man sie sonst nur bei der Beleidigung der religiösen Gefühle von Strenggläubigen kennt. Und jetzt das: Kein Geringerer als der Präsident der Bundesärztekammer, Klaus Reinhardt, hat öffentlich „Ketzerei begangen“. Er zweifelt am Nutzen von Alltagsmasken, also den im Alltag fast ausschließlich verwendeten Stoff- und OP-Masken ohne einen Filter. Zumindest in bestimmten Situationen. Er sei von diesen Alltagsmasken bei der Bekämpfung der Corona-Pandemie nicht überzeugt, „weil es auch keine tatsächliche wissenschaftliche Evidenz darüber gibt, dass die tatsächlich hilfreich sind“, sagte er in der ZDF-Talkshow „Markus Lanz“ vom Mittwochabend (Ab Minute 13.30): „Schon gar nicht im Selbstschutz und wahrscheinlich auch nur ganz wenig im Schutz, andere anzustecken.“ Der Mediziner sprach von der Maskenpflicht auch als „Vermummungsgebot“. Insgesamt äußerte er sich kritisch über die aktuelle Corona-Politik.

Umgehend kam die Empörung von den üblichen Verdächtigen, die heute wie eine Art inoffizielle Corona-Inquisition agieren. Der SPD-Bundestagsabgeordnete Karl Lauterbach attackierte Reinhardt sofort auf Twitter und bezeichnete seine Aussage als „unentschuldbar“ für den „ranghöchsten deutschen Ärztefunktionär“. Aus seiner, Lauterbachs Sicht, sei es „ein Rücktrittsgrund, wenn er das nicht sofort zurücknimmt“.

Man muss sich das einmal vergegenwärtigen: Der Ärztepräsident äußert Zweifel, weil er keine „tatsächliche wissenschaftliche Evidenz“ sieht. Und statt zu argumentieren, fordern Kritiker sofort seinen Rücktritt. Das ist mittelalterlich bzw. typisch für autoritäre Regime. In Demokratien und pluralistischen Gesellschaften sind solche Meinungsunterschiede üblich, ja Bestandteil des Systems, und werden ausdiskutiert. Lauterbachs Reaktion ist ein Indiz dafür, dass Leute wie er argumentativ auf dünnen Beinen stehen – sonst würde er sachlich argumentieren statt mit dem Vorschlaghammer.

Man könnte die Aussage des dauerempörten SPD-Corona-Hardliners einfach als marginal abtun. Würde sie nicht ganz groß in den Medien hochgeschrieben. Bei „Spiegel Online“ war sie am Donnerstag Abend gar die erste und größte Meldung auf der Seite. Das muss man sich auf der Zunge zergehen lassen: Für das Nachrichtenmagazin war die Rücktrittsforderung eines SPD-Hinterbänklers gegen einen kaum bekannten Ärztefunktionär die wichtigste Nachricht. Das zeigt: Es geht um das Dogma und um die Meinungshoheit.

So hatte auch Lanz in seiner Sendung die Diskussion über die Masken nach kurzer Zeit regelrecht verboten: „Ich finde, das ist ein Punkt, über den man nicht mehr diskutieren sollte.“ Die Verwendung der Mund- und Nasenbedeckung sei die einzige Waffe im Kampf gegen die Corona-Pandemie, es gebe unbezweifelbare Nachweise aus Untersuchungen und Studien, dass Masken schützten, so der Talkmaster, der sich auch lustig machte in der Sendung über den Arzt.


Reinhardt ruderte denn auch am Donnerstag zurück. In einem gemeinsamen Statement mit seiner Vizepräsidentin leistete er zumindest teilweise Abbitte und ließ verlautbaren: „Für alle anderen Menschen gilt, dass in allen Situationen, in denen kein ausreichender Abstand gewahrt werden kann, zum Beispiel in geschlossenen Räumen oder im Öffentlichen Nahverkehr, das Tragen eines Mund-Nase-Schutzes sinnvoll ist. Dieser ist zwar kein sicherer Schutz vor einer eigenen Infektion, hilft aber, durch eine mechanische Reduktion der Aerosol-Verbreitung andere zu schützen.“

Reinhardt hatte insbesondere Zweifel am Sinn des Tragens im Freien geäußert: „Ich glaube, dass das wenig bringen wird.“

Berlins rot-rot-grüner Senat, der seit Jahren den Drogenhandel etwa im Görlitzer Park faktisch toleriert, hat etwa gerade erst eine Maskenpflicht an zehn belebten Straßen angeordnet.


Bild: Dipak Shelare/Shutterstock
Text: br


 

Kommentare sortieren

78 Kommentare zu Ärztepräsident auch ein Corona-Ketzer?
    Tom G.
    22 Oct 2020
    22:23
    Kommentar:

    Karlchen maßt sich an, eine Aussage eines echten Mediziner, der der Präsi der Ärztekammer hoffentlich ist, zu diffamieren und seinen Rücktritt zu fordern, nur weil er eine andere Meinung geäußert hat, als die übliche Merkelsödolf´sche... Es ist echt schlimmer, als

    weiterlesen
    29
    1
      Andreas Ackermann
      22 Oct 2020
      22:58
      Kommentar:

      Hallo Tom, bin soeben in die Tagesthemen gerutscht, und zwar in ein Interview mit Frau Teichert. Herr  Zamperoni fragt da allen Ernstens, ob aus ihrer Sicht der Staat bzgl. Corona die Kontrolle verloren hat. Die Antworten waren natürlich fadenscheiig, teils

      weiterlesen
      15
      0
        Indigoartshop
        23 Oct 2020
        09:52
        Kommentar:

        Gestern während einer längeren Autofahrt. Da mir der Klassiksender Kammermusik vordudeln wollte, habee ich ziellos weitergezappt und bin letztlich beim Rotfunk hängengeblieben  (ich gebe es zu, besser Kiste ausschalten als diesen Mist anhören). Zwei Moderatoren, offensichtlich aus dem Overflow des

        weiterlesen
        4
        1
        Thomas
        23 Oct 2020
        21:08
        Kommentar:

        Frau Teichert`s Aussagen sind ein Skandal. An Peinlichkeit nicht zu überbieten. Sie hat eine Änderung der Teststrategie empfohlen, um der Lage Herr zu werden. Demnach müssten die Menschen bereit sein, als Kontaktperson auch dann in Quarantäne zu gehen, wenn sie

        weiterlesen
        3
        0
      Paul J. Meier
      23 Oct 2020
      19:05
      Kommentar:

      Aber leider wirkt dieser Druck, jetzt ist er offensichtlich eingeknickt und relativiert seine Aussagen! :-(

      0
      0
    Leon
    22 Oct 2020
    17:17
    Kommentar:

    Zu Lauterbach fällt mir die Aussage eines Kabarettisten (ich glaube es war Dieter Nuhr) ein. Dieser sagte kürzlich sinngemäß, Lauterbachs Aussagen haben eine Konstante: Wenn er etwas voraussagt, wird es definitiv so niemals eintreten.

    91
    0
      M.H.
      22 Oct 2020
      18:13
      Kommentar:

      Dieser Lauterbach ist eine Null ! Exemplarisch sein Verhalten gegenüber seiner Ex-Frau insbesondere in Sachen Unterhalt für die gemeinsamen 4 Kinder. Erbärmlich so etwas !

      44
      0
        Patrick
        22 Oct 2020
        21:43
        Kommentar:

        Karl die Fliege konnte man noch nie ernst nehmen. Der Mann ist objektiv eine Gefahr für die Allgemeinheit.

        26
        0
    Steve Row
    22 Oct 2020
    17:21
    Kommentar:

    Lauterbach. Das ist doch der per Direktmandat gewählte Bundestagsabgeordnete, der vor wenigen Tagen noch sagte, es sei grundfalsch, wenn der Bundestag  in die Corona-Gesetzgebung eingebunden wird und der jetzt gemeinsam mit Drosten für "Kurz-Lockdowns" wirbt? Die mit Sicherheit auch nicht

    weiterlesen
    77
    1
      Agnes Ster
      22 Oct 2020
      17:54
      Kommentar:

      Lauterbach ist - ebenso wie Spahn - ein Pharmalobbyist. Er verbreitet seine irren Thesen nicht versehentlich, sondern vorsätzlich.

      64
      1
        Leah
        22 Oct 2020
        20:22
        Kommentar:

        @Agnes… .das hat er sogar vor langer Zeit selbst zugegeben,  dass seine Aussagen politisch motiviert wird. Es gibt auch einen Nachweis darüber. Im übrigen ist Lauterbach auch kein  Epidemiologe (wie seine Frau auch schon bestätigt hat) und wie die tonangebenden

        weiterlesen
        37
        0
          Leah
          22 Oct 2020
          21:00
          Kommentar:

          So hier der guten Ordnung halber das Original-Zitat von Lauterbach: „Meine Äußerungen, zum Beispiel zu Schulöffnungen oder zur Corona-App, sind zwar wissenschaftlich begründet, aber sie sind politisch.“ (Quelle:     https://www.tagesspiegel.de/politik/der-schatten-pandemieminister-warum-karl-lauterbach-in-der-corona-krise-so-gefragt-ist/25823024.html)

          11
          0
          M. Marut
          22 Oct 2020
          21:06
          Kommentar:

          Lauterbach sagt, dass er - in Erwiderung auf die Äußerung seiner Exfrau - Epidemiologie "belegt" hätte. Mein Gott, was habe ich alles während meines Studiums "belegt" und nie besucht!

          28
          0
      Johannes Schumann
      22 Oct 2020
      17:57
      Kommentar:

      Karl Lauterbach wird hoffentlich nicht mehr wiedergewählt, jedenfalls nicht mit Direktmandat. Unglaublich. Viele SPD-Wähler bekommen bei so einem normalerweise Schnappatmung wie sonst nur bei Stegner und Esken.

      37
      0
        Rainer
        24 Oct 2020
        15:13
        Kommentar:

        ..nicht den Komiker aus Wuppertal vergessen!

        2
        0
      Leon
      22 Oct 2020
      18:20
      Kommentar:

      "Von seiner Meinungsfreiheit macht Lauterbach jedenfalls mächtig Gebrauch." Es wäre nur halb so schlimm, wenn Lauterbach seine Meinung auch wirklich als seine Meinung kundtun würde. Stattdessen spielt er sich aber als vermeintlicher Experte auf und tut so, als würde er

      weiterlesen
      38
      0
    Tobi
    22 Oct 2020
    17:21
    Kommentar:

    Lauterbach ist ein medialer Amokläufer, der sich zu keinem Zeitpunkt im Griff hat. Hat der Karl seinen Doktor im Lotto gewonnen und den Professor gabs als Bonus? Viel Ahnung scheint er ja nicht zu haben. Dieser Typ ist eine Schande

    weiterlesen
    66
    0
      M.H.
      22 Oct 2020
      18:17
      Kommentar:

      Es wäre sehr interessant, die Dissertation von L. mal unter die Lupe zu nehmen und eine Habil-Arbeit hat er wohl nie geschrieben !!

      26
      0
      Karlo
      22 Oct 2020
      18:50
      Kommentar:

      Seine ex-frau hat sich schon dazu geäußert was er wirklich studiert hat. (Ich find die quelle grad nicht, ein interview in österreich)

      14
      0
        H.D.
        22 Oct 2020
        19:20
        Kommentar:

        Laut seiner Ex-Frau hat er Health Policy und Management studiert. https://www.bz-berlin.de/deutschland/karl-lauterbachs-ex-frau-stichelt-gegen-seine-corona-politik

        17
        0
      Dietmar Walther
      23 Oct 2020
      17:15
      Kommentar:

      Genau so ist es, sehr gut erkannt.!

      1
      0
    RBB
    22 Oct 2020
    17:30
    Kommentar:

    Für die Merkelclique ist doch die Coronahysterie das Mittel zum Machterhalt. Deswegen stehen Merkels Hofschranzen im Wettbewerb, jegliche sachliche Kritik und Diskussion zu diffamieren und im Keime zu ersticken. Je niedriger in der Hirarchie, desto verbissener und idiotischer beeilen sich

    weiterlesen
    32
    0
      Hans
      22 Oct 2020
      20:47
      Kommentar:

      Endlich sagt es mal einer: Merkel ist nur dank des Wählerbetrugs der SPD an der Macht, also eigentlich illegal. Schulz' Hauptargument im Wahlkampf war das Versprechen, die große Koalition zu beenden. Zwei Monate später war es gebrochen und Merkel -

      weiterlesen
      20
      0
        Charlott
        22 Oct 2020
        21:58
        Kommentar:

        Das ging ja schon viel früher los. Da hieß es einst: Mit uns keine Merkel, mit uns keine Mehrwertsteuererhöhung. Und was war dann: Merkel und MwSt-Erhöhung. Ich bin dann nach über 30 Jahren aus dem Verein ausgetreten.

        12
        0
      Hans Nickles
      23 Oct 2020
      08:29
      Kommentar:

      Gestern sprach RA Füllmich in einem Videointerview erstmals über Namen, die demnächst zur Verantwortung gezogen werden: Merkel, Spahn, Söder. Das sind die kriminellsten der ganzen Bande und wenn die nach dem Völkerrecht verurteilt werden sollten, kann ich wieder gut schlafen.

      weiterlesen
      4
      0
        Dietmar Walther
        23 Oct 2020
        17:20
        Kommentar:

        Herr Nickles Sie schreiben: ". Bleibt zu hoffen, dass es demnächst Neuwahlen gibt, dann bitte angesichts des Corona-Betrugs ausschliesslich AFD, dann wird Ordnung gemacht:" Ich hoffe mit Ihnen, denn nur dann hat unser Land noch die Chance aus diesem Chaos

        weiterlesen
        4
        0
        caesar
        23 Oct 2020
        18:26
        Kommentar:

        @Hans Nickles : Die Wahrscheinlichkeit ,daß Sie wieder gut schlafen können ist außerordentlich gering.

        0
        1
    Peter Tanner
    22 Oct 2020
    17:30
    Kommentar:

    Cancel Kasper Lauterbach. Der Typ hat dermaßen einen an der Waffel. Aber hier, mir kommt gerade ein ganz anderer Gedanke. Hat vielleicht das CERN es doch schon im März geschafft mit dem LHC ein Dimensionentor aufzumachen und dieser Wahnsinn ist

    weiterlesen
    23
    0
    AW
    22 Oct 2020
    17:31
    Kommentar:

    Lauterbach sollte sich mal um seine Zähne kümmern und denkenden Menschen nicht auf den Geist gehen. Der passt zum SPD-Führungs-Duo.

    19
    0
    S V
    22 Oct 2020
    17:37
    Kommentar:

    auch in geschlossenen Räumen machen Masken wenig Sinn. nur meine Meinung

    26
    0
      AW
      22 Oct 2020
      17:49
      Kommentar:

      joke: https://www.der-postillon.com/2020/10/maske-auto.html

      5
      1
      Peter Tanner
      22 Oct 2020
      18:42
      Kommentar:

      Für die Verkäufer des Produkts schon ;)

      7
      0
        Karlo
        22 Oct 2020
        18:54
        Kommentar:

        @Peter Tanner: södolfs frau mit ihrer firma?

        1
        0
      Corinne Henker
      22 Oct 2020
      18:53
      Kommentar:

      Laut einer CDC-Studie gaben 76% der befragten CoViD-19-Infizierten an, "immer" eine Maske getragen zu haben. Offensichtlich ist die Maske also tatsächlich nicht so effektiv, wie stets behauptet.

      13
      0
        Agnes Ster
        22 Oct 2020
        19:15
        Kommentar:

        Sie erhöht ekffektiv das Infektionsrisiko, je länger sie getragen wird, umso effektiver.

        9
        0
    Armin
    22 Oct 2020
    17:43
    Kommentar:

    Corona Demos Tausende ohne Maske nebeneinander, was ist danach passiert? Nichts!!

    36
    0
      Tobi
      22 Oct 2020
      18:19
      Kommentar:

      Schwulen- und Lesbendemos, Antifa-Demos, Grünen-Demos, Anti-Rassismus-Demos ... alles noch nicht lange her und mit paar tausend Menschen und was ist passiert? Nichts.

      32
      0
    Meinrad Müller
    22 Oct 2020
    17:43
    Kommentar:

    Der Berliner Kurfürstendamm gehört seit gestern nun auch zur Maskenzone. Doch die Leute haben die Schnauze anscheinend voll von einer weiteren "Zone", kaum jemand trägt die Bazillenfänger. In der U-Bahn allerdings zeigen sich die neuen Hilfssheriffs aggressiv, wer keine Maske

    weiterlesen
    16
    0
      aufrechter Ostpreuße
      22 Oct 2020
      19:20
      Kommentar:

      Ja, laut bedrängt und weiter? Die Bahn hält doch oft genug an, dann sollten sich ein paar kräftige Männer finden und die Schreihälse beim nächsten Haltepunkt vor die Tür stellen.

      8
      0
    Rainer Rösch
    22 Oct 2020
    17:43
    Kommentar:

    Karlchen gilt unter seinen praktizierenden Fachkollegen als Dampfplauderer. Er hat nie praktiziert und hat wirklich keine Ahnung.

    27
    0
      AW
      22 Oct 2020
      17:55
      Kommentar:

      Die Zulassung erhielt er erst 2010. Der ist vom Studium schon Jahrzehnte entfernt und hat keinerlei Praxis-Schimmer. Der kann bestimmt noch nicht mal eine Grippe-Impfung korrekt durchführen. Zum Doc med. promovierte er mit Gammastrahlen. Berufsfunktionär eben.

      19
      0
      HUH
      22 Oct 2020
      18:00
      Kommentar:

      ...hat keine Ahnung, davon aber viel

      12
      0
    Marc
    22 Oct 2020
    17:46
    Kommentar:

    Masken machen immer und überall Sinn, jedenfalls aus Sicht derer die sie verkaufen :-)

    26
    0
    Alexander Schilling
    22 Oct 2020
    17:52
    Kommentar:

    So mag das in Lauterbachs Partei funtionieren mit dem erprobten "crucifige", vielleicht auch noch in einem Staat, in dem Lauterbachs Partei umgekehrt proportional zu ihren Zustimmungswerten Einfluss auf die "crucifige"-Mentalität auszuüben scheint -- aber in der Wissenschaft funktioniert dies procedere

    weiterlesen
    5
    0
    Gonzo
    22 Oct 2020
    17:59
    Kommentar:

    Wenn jemand wie Lauterbach meint, als Arzt, welcher noch NIE einen Patienten gesehen hat, den BESSERWISSER zu geben, darf man das getrost als Witz ansehen. Als medizinische Instanz hat er für mich persönlich nicht die geringste erfahrung, um mda überhaupt

    weiterlesen
    12
    0
    Agnes Ster
    22 Oct 2020
    18:24
    Kommentar:

    "Lauterbachs Reaktion ist ein Indiz dafür, dass Leute wie er argumentativ auf dünnen Beinen stehen – sonst würde er sachlich argumentieren statt mit dem Vorschlaghammer."   Die "Argumente" der Coronasekte steht nicht auf dünnen, sondern auf gar keinen Beinen. Sämtliche

    weiterlesen
    23
    0
      chrissie
      22 Oct 2020
      18:56
      Kommentar:

      Sie haben SO recht. Und die Jungen sollen für diese Fehler büssen. Jetzt keine Jobs und keine Freiheit, und keine Kontakte, und Masken, und später zurückzahlen.

      7
      0
    Peter Tanner
    22 Oct 2020
    18:41
    Kommentar:

    WHO auch ein Corona-Ketzter? Wird jetzt auch die WHO zensiert? Von @GreatestReset, 22.10.20 Gleich drei erstaunliche Meldungen aus dem Hause WHO erhellten den Oktober, aber leider nicht die Corona-Politik. Sie hätten in ihrer Radikalität das Zeug, zum Game-Changer in der

    weiterlesen
    Wird jetzt auch die WHO zensiert? Von @GreatestReset, 22.10.20 Gleich drei erstaunliche Meldungen aus dem Hause WHO erhellten den Oktober, aber leider nicht die Corona-Politik. Sie hätten in ihrer Radikalität das Zeug, zum Game-Changer in der weltweiten Corona-Politik zu werden, wurden sie doch von Mitarbeitern und Wissenschaftlern der WHO gemacht. In Kürze: 1. Die WHO befürwortet die Lockdowns als primäres Mittel nicht. (Kollateralschäden). 2. Die Infektionstodesrate beträgt im Schnitt 0,27 %. Also 27 Tode pro 10.000 ärztlich festgestellten Erkrankungen. 3. Die WHO sieht derzeit (13.10.20) keine zweite Welle. zu 1.: In einem Interview mit dem Spectator (US), publiziert am 8.10.20 äussert sich der WHO-Sonderbeauftragte für CoViD-19, David Nabarro, über Lockdowns folgendermassen: „Wir in der Weltgesundheitsorganisation befürworten keine Lockdowns als primäres Mittel zur Kontrolle dieses Virus. Lockdowns haben nur eine Konsequenz, die man niemals verharmlosen darf, und das ist, arme Menschen um ein Vielfaches ärmer zu machen... Es scheint, dass wir bis zum nächsten Jahr eine Verdoppelung der weltweiten Armut haben könnten. Die Unterernährung von Kindern könnte sich mindestens verdoppeln…. Dies ist im Grunde eine schreckliche, schreckliche globale Katastrophe …Und so appellieren wir an alle führenden Politiker der Welt: Hören Sie auf, die Lockdowns als primäre Kontrollmethode zu benutzen...“ zu 2.: Vor etwa einer Woche wurde der WHO Bulletin von Prof. John P A Ioannides zur Sterberate von CoViD-19 – Erkrankten publiziert. 14.10.2020 Sein Ergebnis: „...Über 51 Standorte hinweg betrug die mediane COVID-19-Infektionstödlichkeitsrate 0,27% (korrigiert 0,23%)...“ Dazu schreibt Ioannides: „Die Infektionstodesrate, also die Wahrscheinlichkeit, dass eine infizierte Person stirbt, ist eines der wichtigsten Merkmale der Pandemie ...COVID-19. Die erwartete Gesamt - Sterblichkeitslast von COVID-19 steht in direktem Zusammenhang mit der Infektionstodesrate. Darüber hinaus hängt die Rechtfertigung für verschiedene nicht-pharmakologische Interventionen des öffentlichen Gesundheitswesens von der Infektionstodesrate ab.“ zu 3.: In einer Meldung der russischen Nachrichtenagentur RIA Novosty, die erst gar nicht in den deutschen Leitmedien auffindbar ist, wird von einer WHO-Konferenz vom 13. Oktober zum Thema „Pandemie 2020“ Dorit Nitzan, die WHO-Regionaldirektorin für Notfälle mit der Aussage zitiert: „...dass derzeit keine zweite Corona-Welle ausgemacht werden könne. Das zeigen die Arten und Formen des Virus….“ Diese drei Aussagen erlangten kaum bis gar keine Reichweite in der deutschen Medienlandschaft. Die Möglichkeit, dass solche Aussagen im allgemeinen Polit-Gemenge untergehen, besteht vielleicht. Die Wahrscheinlichkeit, dass sie bewusst ignoriert bzw. sogar unterdrückt werden, ist höher. An der Diskrepanz zwischen diesen Aussagen und den weltweit ergriffenen Corona-Massnahmen sieht man: Die derzeitige Pandemie-Politik mit Dauertests, allgegenwärtiger Maskenpflicht und erneuten Lockdowns folgt keiner wissenschaftlichen Agenda, sondern dient in erster Linie der Durchsetzung einer globalen politischen Agenda. Quellen: zu 1.https://spectator.us/lockdown-incredible-vanishing-world-health-organization/ https://www.youtube.com/watch?v=x8oH7cBxgwE&feature=youtu.be&t=915 zu 2. https://www.who.int/bulletin/online_first/BLT.20.265892.pdf zu 3. https://ria.ru/20201013/volna-1579544853.html https://www.wochenblick.at/who-sprecherin-stellt-klar-es-gibt-keine-zweite-corona-welle/

    15
    0
    Roland Kurz
    22 Oct 2020
    18:41
    Kommentar:

    Lauterbach macht nicht nur Grimassen wie ein Kasperle, sondern der scheint tatsächlich ein echter Kasper zu sein. Soviel Bullshit habe ich selten gehört.

    4
    0
    Ulrike Stallbörger
    22 Oct 2020
    18:49
    Kommentar:

    Wer wegen der Personalie Lauterbach noch Klärungsbedarf hat, dem sei dieses Video empfohlen. Zusammengefasst: "Wenn Ihr Wodarg schaut, gibt's Ausgangssperre." Für mich war daher zu seinem frühen Zeitpunkt meine Meinungsbildung - zumindest an der Stelle - abgeschlossen. Vielen Dank dafür,

    weiterlesen
    8
    0
      AW
      22 Oct 2020
      19:09
      Kommentar:

      Der kann ja noch nicht mal Selfie in überzeugend. Apparatschiks wie ihn brauchen wir nicht, wie auch beim BuPrä Steinmeier.

      2
      0
    chrissie
    22 Oct 2020
    18:51
    Kommentar:

    Es ist ja schon witzig was für ein Voodoo-Land Deutschland ist. Die Allgemeinheit hört auf auf Karl Lauterbach, der anscheinend nur irgendwann mal in eine Epidemiologie-Vorlesung reingehört hat. Seine Frau ist Epidemiologie-Professorin, sie sagt dass Karl nur Quatsch erzählt, aber

    weiterlesen
    17
    0
    Krufi
    22 Oct 2020
    19:07
    Kommentar:

    Na, die Meinungen über Herrn Lauterbach sind hier in der Überzahl ja äußerst negativ. Es gibt noch jemanden, der von Lauterbach nichts hält. Nämlich Herr Spahn!  Aber hören Sie selbst ab Minute 1:13:   https://www.youtube.com/watch?v=gvLcm9W7zMY

    weiterlesen
    7
    0
      Agnes Ster
      22 Oct 2020
      19:27
      Kommentar:

      Nun ja - 2009 nichts von ihm gehalten hat. Inzwischen stoßen sie in dasselbe Horn. Die beiden Pharmalobbyisten. Die beide keinen blassen Schimmer von dem haben, wovon sie andauernd plappern.

      5
      0
    Johannes Schumann
    22 Oct 2020
    19:18
    Kommentar:

    Ich finde Reaktionen bezeichnend. Da will man sich gegen Kritik immunisieren und macht wegen so einer kleinen und sachlichen Aussage so einen Wind. Die Meute im SPON-Forum ist auch außer sich und schlagen sich auf Lauterbachs Seite. Psychologen haben zur

    weiterlesen
    8
    0
      Norbert Brausse
      22 Oct 2020
      21:28
      Kommentar:

      Vor Jahren habe ich auch bei SPON kommentiert, da war der Beitrag links und die Kommentare 50:50 und bestimmte Artikel, wo unerwünschte Kommentare befürchtet wurden durften nicht kommentiert werden. Ich habe mich damals schon gefragt, haben die nicht genug Volontäre,

      weiterlesen
      4
      0
        Facherfahrener
        23 Oct 2020
        00:02
        Kommentar:

        Das ist jetzt unfair - andere nicht zu nennen. RP, WO, FAZ, WiWo,  u.a.

        3
        1
    Peter Sacher
    22 Oct 2020
    19:28
    Kommentar:

    Eine kleine Ergänzung zur Vita des K.L.: https://www.achgut.com/artikel/bericht_zur_coronalage_16.6.2020der_seltsame_professor

    4
    0
    Sagrotanfee
    22 Oct 2020
    19:45
    Kommentar:

    Der Karl war ja schon als Gesundheitsminister ne 0. Das erinnert mich an die DDR.  Biste für'n Frieden oder ne....Und zur Maske....wenn es keine Eier zu DDR Zeiten gab, hieß es " Eier sind schädlich". Gab's genug Eier" Esst ein

    weiterlesen
    5
    0
    Eli
    22 Oct 2020
    20:27
    Kommentar:

    Grammatikfehler in der Artikelverlinkung unter dem Beitrag "Auch heilige Kühe seines oberstes Dienstherren ..." --> obersten Herzlicher Gruß!

    1
    1
    Boris W
    22 Oct 2020
    21:06
    Kommentar:

    Hier bei uns in der Innenstadt gilt ab Samstag bis auf weiteres Maskenpflicht - Völlig willkürlich festgelegt. Das würde heißen, dass ich eine Maske anziehen muss, wenn ich zur Garage gehe. Warum ist das eine Straße weiter nicht mehr gültig?

    weiterlesen
    7
    0
      Facherfahrener
      23 Oct 2020
      00:08
      Kommentar:

      Boris, wo steht das geschrieben, dass dies gilt?? Auszug von einer Aushilfe als Justizangestellte? Was anderes werden Sie vom Gericht nicht kriegen. SIE DÜRFEN DERARTIGES NICHT ERLASSEN deshalb fehlt auch der MENSCH mit seiner Unterschrift drauf. BGB, GVG, GG u.a.

      weiterlesen
      3
      0
    Norbert Brausse
    22 Oct 2020
    21:18
    Kommentar:

    Zu Lanz erübrigt sich jeder Kommentar, der macht wie in einer Diktatur genau das, was von ihm wird, natürlich nur zu seinem eigenen Vorteil. Nun zu den Masken: Es gibt doch bereits Untersuchungen darüber, welchen Schutz Masken bieten, das fängt

    weiterlesen
    6
    0
      Leah
      22 Oct 2020
      22:35
      Kommentar:

      @Norbert….. die gibt es doch,  doch haben sie alle "Redeverbot", wie Herr Reitschuster hier schon mehfach aufgezeigt hat.  Diese Ärzte (auch Kinderäzte), Professoren und Wissenschaftler haben aber nicht nur "Redeverbot", sie werden u.a. auch diffamiert,  sozial geächtet,  Videos werden gelöscht, 

      weiterlesen
      4
      0
    Paulsen, Sönke
    22 Oct 2020
    22:05
    Kommentar:

    Das Problem scheint zu sein, dass es weder für den Gebrauch von Altersmasken noch für den durchgeführten Lockdown im Frühjahr schlüssige Studien gibt, die die Wirksamkeit in der Pandemie beweisen. Selbst verständlich gibt es wissenschafltiche Veröffentlichung, die sich zum Lockdown

    weiterlesen
    3
    1
      Paulsen, Sönke
      23 Oct 2020
      15:45
      Kommentar:

      Besonders schlimm finde ich, dass Markus Lanz während seiner Attacke auf den Ärztepräsidenten auch noch China als positives Beispiel erwähnte, das die Pandemie besiegt habe und nun auf Wachstumskurs sei. In China haben Sie Wohnungen vergittert, Makenverweigerer öffentlich angebunden und

      weiterlesen
      4
      0
    Paulsen, Sönke
    22 Oct 2020
    22:50
    Kommentar:

    Dr. Reinhardt hat sich in der Situation mit Lanz völlig korrekt ausgedrückt und Lanz auch noch, als der hysterisch wurde, erklärt, was er meint. Nämlich ein Ungleichgewicht zwischen dem Nutzen von Masken, ihrer Evidenz auf der einen Seite und den

    weiterlesen
    10
    0
    Thomas Hechinger
    22 Oct 2020
    23:04
    Kommentar:

    Kann man diesen Ärztepräsidenten nicht rückgängig machen?

    0
    6
    Kim Wald
    22 Oct 2020
    23:56
    Kommentar:

    Lanz ist auch so ein widerlicher Fähnchenschwinger. Dreht sich das Blatt, dreht er sich mit. Der Lauterschlumpf aber ist ein echter Psycho - völlig agitiert. Wie kann das sein, dass solche Irren hier das Sagen haben??

    5
    0
    Christoph Naumann
    23 Oct 2020
    09:20
    Kommentar:

    Hallo Herr Reitschuster, das folgende Zitat von Lanz „Ich finde das ist ein Punkt, über den man nicht mehr diskutieren sollte.“   Habe ich aufgefasst als Wunsch hier doch endlich wissenschaftlich klaren Tisch zu machen und fundamental zu forschen. Im

    weiterlesen
    1
    0
      Aaron Clark
      23 Oct 2020
      22:08
      Kommentar:

      Das mit dem klaren Tisch scheint tatsächlich schwieriger zu sein, als gedacht. Aber ich empfehle diesen Artikel hier für etwas Klarheit. Gruß, Aaron

      1
      0
    Holger Meyer
    23 Oct 2020
    13:05
    Kommentar:

    Absolute Paralellität zum Thema ("menschgemachter") Klimawandel wo ebenfalls (da 100% wissenschaftlicher Konsenz besteht) jegliche Diskussion verboten ist. Lanz bemüht (mal wieder) in unerträglicher Arroganz und Besserwisserrei reflexartig "die Wissenschaft" um, wie er selbst sagt, "die Diskussion zu beenden". Er lässt

    weiterlesen
    2
    0
    Hildegard Hardt
    23 Oct 2020
    13:28
    Kommentar:

    Nachdem ich mir diesmal Markus Lanz angetan habe (zu meiner Freude saß auch Gabriele Krone-Schmalz in der Runde) kann ich nur fesstellen, daß Präsident Klaus Reinhardt sehr moderat in seinen Aussagen war. Aufgrund des Theaters, das um seine Statements gemacht

    weiterlesen
    3
    0
    Onkel Dapte
    23 Oct 2020
    14:48
    Kommentar:

    Ich sehe in Lauterbach einen, nein, ich sage jetzt nicht Schreibtischtäter, sondern einen nützlichen Parteisoldaten für die bald vollendete Diktatur in Deutschland. Schon jetzt müßte jeder rot werden vor Scham, dieses Land noch als demokratisch oder als Rechtsstaat zu bezeichnen.

    weiterlesen
    3
    0
    Dietmar Walther
    23 Oct 2020
    17:34
    Kommentar:

    Wie verhalten sich eigentlich die Fachkräfte in Sachen "Drogen" im Görlitzer-Park, wird dort von den Ordnungshütern ebenfalls das tragen der Maske und die Einhaltung des Mindestabstand kontrolliert oder sieht diese Rot/Rot/Grüne Regierung dort keinen Handlungsbedarf.? Obwohl ich der Meinung bin,

    weiterlesen
    3
    0
    Magdalena Hofmeister
    23 Oct 2020
    20:41
    Kommentar:

    "Aus seiner, Lauterbachs Sicht, sei es „ein Rücktrittsgrund, wenn er das nicht sofort zurücknimmt“." Und aus meiner Sicht ist diese Aussage Herrn Lauterbachs ein Grund, dass er von seinen politischen Ämtern zurücktritt und seinen Doktorgrad unter die Lupe genommen wird.

    weiterlesen
    1
    0
    Nico
    24 Oct 2020
    00:33
    Kommentar:

    „DANKE für die klaren Worte bei Lanz! #MutigeMenschenBrauchtDasLand ! Es ist genau so: es gibt keine Evidenz bei „Alltagsmasken“. https://deutsche-apotheker-zeitung.de/daz-az/2020/daz-33-2020/hauptsache-maske… und https://eref.thieme.de/ejournals/1862-5800_2020_03#/10.1055-a-1174-6591… Studien die eine Wirksamkeit zeigen wollen, wurden widerlegt.“ Hm... bei Twitter steht die Vernichtungsfraktion oben, der Rest geht

    weiterlesen
    0
    0
    Leah
    24 Oct 2020
    08:58
    Kommentar:

    Auf der Umfrageseite Civey Life gab es gestern eine Abstimmung, ob der Präsident der Bundesäztekammer zurücktreten soll. Ich habe den Link und den aktuellen Stand von 54% (das der Präsident abtreten soll!!) hier gepostet und diesr Beitrag wurde auch veröffentlicht.

    weiterlesen
    0
    0

Kommentar schreiben