„Als rechter Abschaum abgetan“ Interview mit "Anti-Greta" Naomi Seibt

Sie ist das Lieblingsopfer linker Journalisten, Jan Böhmermann vom ZDF höchstselbst hat sich auf twitter darüber empört, dass der Spiegel es wagte, einen Beitrag von ihr zu veröffentlichten und ihr damit eine „Tribüne“ zu geben: Die 20-jährige Naomi Seibt. Sie ist Youtuberin, Bloggerin und nonkonformistische Aktivistin. Von vielen wird sie als „Anti-Greta“ bezeichnet wegen ihrer Kritik an der Klimapolitik. Selbst mag sie diesen Begriff nicht, wie sie jetzt im Interview mit mir erzählte (anzusehen hier auf Youtube).

Der Spiegel bezeichnet sie abfällig als „Postergirl“. Sie eckt an mit ihren Aussagen jenseits politisch-korrekter Ansichten, die dem Zeitgeist in vielen Bereichen diametral entgegengesetzt sind: Feminismus, Abtreibung und die herrschende Migrationspolitik lehnt die 20-Jährige ab. Dafür erntet sie viel Hass. Ein Online-Magazin des „Spiegel“-Verlages nannte sie  „Beates Schwester“: Eine Anspielung auf die zu einer lebenslangen Freiheitsstrafe verurteilte NSU-Täterin Beate Zschäpe.

Böhmermanns Attacken kommentiert sie nüchtern: „Mein Artikel im Spiegel hat sehr viel Panik von der Linken und Mainstream-Seite geschürt. Für mich entsteht da der Eindruck, dass mit Menschen wie mir, die eine alternative Meinung zum Mainstream haben, gar nicht gesprochen werden soll, sondern dass die mehr als der rechte Abschaum abgetan werden sollen, und dass man überhaupt nicht auf sie zugeht. Natürlich trägt das noch viel mehr zur Spaltung bei“.

Sie nehme sich die Anfeindungen „nicht sehr zu Herzen“, weil sie wisse, was dahinter stecke, sagt die junge Frau: „Ich versuche immer, auf die andere Seite zuzugehen, ich selbst würde niemals jemanden beschämen oder durch den Dreck ziehen öffentlich, der eine andere Meinung hat als ich. Ich möchte, dass wieder mehr Diskurs besteht.“ Sie fände es besonders schlimm, dass diejenigen, die sie als „Nazi“ oder „Antisemitin“ beschimpften, nie mit ihr sprächen, und ihre Artikel schrieben, ohne sie überhaupt zu kennen.

Seibt erzählt, wie sie zum Hassobjekt wurde, weil sie spontan bei einer Konferenz von Klima-Skeptikern auftrat. Sehen Sie hier das ganze Interview:


Bild: Screenshot/Youtube
Text: red

Kommentare sortieren

48 Kommentare zu „Als rechter Abschaum abgetan“
    Eloman
    22 Sep 2020
    23:29
    Kommentar:

    So wenig ich ja für mordenden Neonazis über habe und sie auch nicht sonderlich sympathisch finde, aber Frau Zschäpe war im NSU-Prozess nur ein Bauernopfer. Man konnte ihr weder eine Tatbeteiligung nachweisen noch fand man an irgendeinem Tatort Spuren von

    weiterlesen
    9
    1
    Alois Fuchs
    21 Sep 2020
    18:10
    Kommentar:

    Da der Spiegel ja gelegentlich lügt, als nicht sagt, was ist (Relotius!), kann man derartige Anwürfe - die ja ins Gegenteil zu denken sind - locker als verstecktes Kompliment annehmen. Ich wäre eher beleidigt, wenn ich vom Spiegel gelobt würde.

    weiterlesen
    64
    1
    Giovanni Olivier
    21 Sep 2020
    18:20
    Kommentar:

    Wo keine Argumente vorhanden sind, um einer missliebige Meinung zu widersprechen, geht es ad personam. Übrigens das Grundprinzip der Grünen; weg von der Sachargumentation u. hin zum Emotionalisieren, Moralisieren u. Skandalisieren u. wer dem dann widerspricht, kann nur ein böser,

    weiterlesen
    56
    0
    Florian
    21 Sep 2020
    18:30
    Kommentar:

    Wenn man bedenkt, dass der IQ von Böhmermann maximal in der Nähe seines Körpergewichtes angesiedelt ist, dann sollten uns seine Kommentare nur rektal tangieren. Ein Hanswürstchen, das ohne den Staatsfunk verhungern würde. Einer Naomi Seibt kann der niemals das Wasser

    weiterlesen
    62
    0
    Hermann
    21 Sep 2020
    18:41
    Kommentar:

    Letztendlich kann man die Sache doch noch viel weiter fassen: zunächst einmal können Deutsche von sich aus gar nichts tun, denn wenn China oder Indien hier nichts tun, würde der Kohlendioxidausstoß weiter steigen, selbst wenn Deutschland auf null herunter fahren

    weiterlesen
    48
    0
    FZW
    21 Sep 2020
    18:46
    Kommentar:

    Ein Blick in Wikipedia reicht: dort geht es sofort los mit "Leugnung des menschengemachten Klimawandels" und "Auftritt bei der Klimaleugnerorganisation. Spätestens nach dem 1 Absatz weiß man: das muss eine interessante junge Frau sein ;-)

    38
    0
    Ein Leser
    21 Sep 2020
    18:54
    Kommentar:

    Mein Eindruck ist, Naomi Seibt ist gebildet, bescheiden, hat einen scharfen Verstand und vertritt Ansichten, welche Sie plausibel begründet. Zudem ist sie jung und hat das Leben noch vor sich. Offensichtlich ist Sie unabhängig, wird (auch international) immer bekannter und

    weiterlesen
    77
    0
    Manne
    21 Sep 2020
    19:11
    Kommentar:

    Wau, eine gebildete, hochintelligente und äußerst eloquente junge Frau, mit gerade mal 20 Jahren! Wie erfrischend und ermutigend!! Der durchschnittliche links-grüne Gutmensch hat dem wenig entgegenzusetzen und muss daher mit den bekannten Verhaltensmustern darauf reagieren. Man muss sich mal die

    weiterlesen
    65
    0
    caesar
    21 Sep 2020
    19:17
    Kommentar:

    Nun ja ,es ist bekannt ,daß von der Meinung der Regierung Abweichende nur Nazi sein können.So ist das halt in einer guten "Demokratur".

    27
    0
    M. Sachse
    21 Sep 2020
    19:22
    Kommentar:

    Kluge Frau. Respekt!

    29
    0
      M. Sachse
      21 Sep 2020
      19:57
      Kommentar:

      Nachtrag: Freue mich schon auf das Interview mit Prof. Otte! Als ich als Journalist vor Jahren mit investigativen Recherchen ziemlich allein dastand, habe ich Änderung erhofft. Kollegen wie Herr Reitschuster nehmen mir als im höheren Alter nun vieles ab, wofür

      weiterlesen
      24
      0
        Boris Reitschuster
        21 Sep 2020
        23:43
        Kommentar:

        Ich danke zurück!! So ein Lob ist von einem Kollegen natürlich besonders wertvoll. Mit Prof. Otte gab es leider technische Probleme, wir mussten das Interview um eine Woche verschieben.

        6
        0
    Ingrid Bieger
    21 Sep 2020
    19:24
    Kommentar:

    Lieber Herr Reitschuster, interessantes Interview - hätte ruhig länger sein können. Ich kannte sie noch nicht - und bei Wikipedia stehen ja "schlimme" Sachen über sie - schönen Dank, daß SIe es ermöglicht haben, sich mal selber ein Bild zu

    weiterlesen
    17
    0
      Norbert Brausse
      21 Sep 2020
      19:57
      Kommentar:

      Frau Bieger, ich kannte die Vita von Frau Seibt bisher nicht. Danke für den Hinweis: Erster Platz bei „Jugend forscht“ in Physik, Chemie usw., Abi mit 16, Note 1,0, also hochintelligent und kein Vergleich mit irgendwelchen linken Schwaflern wie den

      weiterlesen
      31
      0
        Smilla
        21 Sep 2020
        20:15
        Kommentar:

        IQ 160...:-) EIKE selbst beschäftigt auch nur Personal ab 140 würde ich meinen, vor allem, haben die es studiert, wovon Dummchen da schwadronieren, nur weil se Kringel in der Luft sehen ( CO2 Kringel wohl bemerkt ). Eventuell sollte Greta

        weiterlesen
        9
        2
      Hermann
      21 Sep 2020
      23:27
      Kommentar:

      Erschreckend, wenn man die Wiki-Einträge dieser Frau liest und parallel dazu die eines Rezo, der aus technischer Sicht an Dummheit nicht zu übertreffen ist und an menschlicher Sicht ebendiese Arroganz an den Tag legt. Da sieht man, dass wir unsere

      weiterlesen
      7
      1
    Bernd Zeller
    21 Sep 2020
    19:27
    Kommentar:

    Denkt selbst und will von anderen, selbst zu denken – das ist viel gefährlicher als steuerborddunkel. Ganz selbstverständlich terroristisch aus Hofsicht.

    4
    0
    Horst Jökel
    21 Sep 2020
    19:40
    Kommentar:

    Tolles Video ! Das Mädchen ist hellwach und läßt sich vor keinen Karren spannen. Kein Wunder weshalb sie für den Mainstream eine Gefahr darstellt..... Danke Herr Reitschuster !

    16
    0
    Norbert Brausse
    21 Sep 2020
    19:45
    Kommentar:

    ... und sie ist hübscher als Greta. Danke dafür, dass Sie, Herr Reitschuster, ihr eine „Tribüne“ bieten.

    12
    0
    Ralf
    21 Sep 2020
    19:47
    Kommentar:

    Super ! Solche Leute braucht das Land ! Jung, engagiert und TAFF ! Weiter so und durchhalten !

    12
    0
    Dr. rer. nat. Olaf Borkner-Delcarlo
    21 Sep 2020
    20:09
    Kommentar:

    Naomi Seibt ist eine höchst interessante Frau, der ich sehr gerne zuhöre und zusehe. Ihre Ansichten sind durchdacht und ihre Argumente haben stets Hand und Fuß. Ich würde sie gern zu meinem Bekanntenkreis zählen.

    7
    1
    Marcel Seiler
    21 Sep 2020
    20:23
    Kommentar:

    Naomi Seibt hat einen unglaublich hohen IQ und kann gar nicht anders, als den Käfig deutscher Normen zu verlassen und selbst zu denken. Natürlich kann das die deutsche Mentalität nicht würdigen und wird wütend. Gut möglich, wenn nicht wahrscheinlich, dass

    weiterlesen
    9
    0
      Smilla
      22 Sep 2020
      08:41
      Kommentar:

      Sie selbst gab dazu schon ein Interview, indem Sie genau darüber sprach. Sie verlässt das Land und bereitet es auch vor. Da ich der Meinung bin, dass hier nicht nur Fans mitlesen, verrate ich nicht, wohin...;-). Erschreckend wie man schlauere

      weiterlesen
      0
      0
    Johann Trifuss
    21 Sep 2020
    20:52
    Kommentar:

    Es sagt sehr viel über das beste Deutschland aller Zeiten aus, wenn so harmlose Menschen wie Naomi Seibt von der Presse derart durch den Dreck gezogen werden. Ich werde niemals verstehen wie niderträchtig viele deutsche Journalisten sind. Wie kann man

    weiterlesen
    12
    0
    Kim Wald
    21 Sep 2020
    21:01
    Kommentar:

    Nun ja, scheinbar mutiere ich hier als ewige Kritikerin, möcht ich eigentlich gar nicht. Dennoch: Sie mukieren sich über einseitige Berichterstattung, aber auf Ihrer Seite kommen auch immer nur dieselben Meinungen auf den Tisch. Scheinbar sind Sie ausgesprochen katholisch konservativ

    weiterlesen
    1
    9
      Magdalena Hofmeister
      22 Sep 2020
      08:24
      Kommentar:

      Ich verstehe Ihren Kommentar nicht (v.a. nicht die Anspielung auf den Katholizismus). Hier ging es doch um den Klimawandel und inwiefern Skepsis an der These angebracht ist, dass der Mensch der Hauptverursacher ist eines, wie sie ja selbst sagen, natürlichen

      weiterlesen
      1
      0
      Smilla
      22 Sep 2020
      08:46
      Kommentar:

      Es geht hier aber um die Debatte zu viel oder zu wenig Co2, dass der Mensch Müll produziert, der nicht abbaubar ist, weiss doch jeder. Die Diskussion um Co2 ist im grunde absurd, weil CO2 verstoffwechselt wird und zwar von

      weiterlesen
      1
      0
      Smilla
      22 Sep 2020
      09:09
      Kommentar:

      Also die Diskussion um den Müll ist schon alt, die um Pestizide auch. Co2 erhöhung nicht bewiesen und noch älter. Das Problem ist, wie mit der Thematik umgegangen wird, sie wird immer so angebracht, wie die Motivation des Agressors ist.

      weiterlesen
      1
      0
      AL
      22 Sep 2020
      12:58
      Kommentar:

      Also Konsequenzen für die Umwelt hat es in jedem Fall, dass ist nicht die Frage. Die Ursache der Wahrnehmung einer gegenwärtigen Klimaerwärmung in einen kausalen Zusammenhang zu bringen, ist die Diskussiongrundlage. Korrelationen, also Theorien, weshalb sich die das Klima, also

      weiterlesen
      1
      0
      Kommentar:

      Also in der Schule hat man vor 20 Jahren noch gelertn das wir aus der KLEINEN EISZEIT kommen.Die hörte ca. 1850 auf-was passierte also logischerweise? Was Müll etc. angeht haben sie Recht.Nur was hat das mit dem Thema zu tun?

      weiterlesen
      1
      0
      kata
      22 Sep 2020
      19:41
      Kommentar:

      Ich glaube, dass es in dieser Diskussion nicht darum geht, nicht anzugehen, was der Mensch Schlechtes auf diesem Planeten hinterlässt, all das was sie aufzählen. Es geht hier um den Focus auf Co2. Hier ist auch ein interessanter Beitrag dazu:

      weiterlesen
      1
      0
    Jan
    21 Sep 2020
    21:15
    Kommentar:

    Danke für das Video... Mein Take-Away: Naomis Kanal schauen, ihre Arbeiten lesen, Unterstützen wenn möglich, aber vor allem... Es gibt noch Hoffnung, es gibt noch junge Leute die selbstständig denken, hinterfragen und sich getrauen ihre Meinung zu sagen! Kompliment! Da

    weiterlesen
    8
    0
    Paulsen, Sönke
    21 Sep 2020
    22:26
    Kommentar:

    In 2019 gab es übrigens eine mediale Schlacht zwischen Klimaskeptikern und Klimaaktivisten, in der es darum ging, wer mehr Wissenschaftler aufbieten konnte. Die Klimaskeptiker schafften 31000, während die Klimaaktivisten 11000 Wissenschaftler mobilisierten, die in einen offenen Brief unterschrieben, in dem

    weiterlesen
    6
    1
    Dr. Wolfgang Rösner
    21 Sep 2020
    22:36
    Kommentar:

    Also ich kann mich weder mit Greta, noch mit Naomi anfreunden. Wir müssen ja nicht über Greta reden. Jeder weiß, daß sie unter Asperger leidet. Also erübrigt sich eine Stellungnahme hier. Sie muß geschützt werden. Naomi ist nicht krank, das

    weiterlesen
    2
    6
      Hermann
      21 Sep 2020
      23:44
      Kommentar:

      Herr (Doktor) Rösner : Weswegen wollen Sie Greta schützen? Jeder weiß, dass Asperger oder andere Dinge (ADS) fließende Übergänge haben. Vermutlich leide ich auch darunter. Ich wurde auch nie geschützt. Dafür rede ich nicht so einen Mist wie Greta. Diese

      weiterlesen
      1
      0
      Gerrit D.
      22 Sep 2020
      19:31
      Kommentar:

      Ich kann Ihren Kommentar irgendwie nicht ganz nachvollziehen. Naomi spricht wie ein Kind? Ist sie vielleicht zu allgemeinverständlich, benutzt sie zu wenig Fremdwörter? Selbst wenn es so wäre - ich bestreite das - bedeutet das ja nicht, daß sie seelisch

      weiterlesen
      1
      0
    Sabine Neuhäuser
    22 Sep 2020
    07:05
    Kommentar:

    Naomi Seibt, eine bewundernswerte Frau! Ich wünsche ihr für die Zukunft alles Gute!

    6
    0
    Smilla
    22 Sep 2020
    08:06
    Kommentar:

    Danke für das Interview und ihre Vorstellung hier. Naomi wird schon lange als rechtsextrem beschimpft. Ihre Mutti ist im übrigen eine sehr gute Anwältin, die so glaube ich zu wissen oder mich zu erinnern, auch verleumdet wurde und dagegen auch

    weiterlesen
    6
    0
    AL
    22 Sep 2020
    08:25
    Kommentar:

    Wie weit die Verleumdung geht, ist erstaunlich. Letztes Jahr im Frühjahr, fiel mir ihr Kanal auf und ich fragte im Rahmen meiner konservativen Kreise, die der Merkelpolitik ablehnend gegenüber stehen, ob man nicht mit ihr gegen den FFF-Fanatismus zusammen etwas

    weiterlesen
    0
    0
    Michi
    22 Sep 2020
    10:45
    Kommentar:

    Respekt Frau Seibt ! Es muss sehr belastend sein in so jungen Jahren derartigen Anfeindungen aussgesetzt zu sein und standhaft zu bleiben. Daran das Ihre, ich formuliere es mal freundlich, "Kritiker" statt mit Argumenten nur mit persönlichen Angriffen primitivster und

    weiterlesen
    6
    0
    Werner Rudolph
    22 Sep 2020
    11:18
    Kommentar:

    Toll, dass es noch mutige junge Frauen gibt, die über Realitätssinn verfügen und nicht ideologisch verblendet sind, verursacht durch diverse "Qualitätsmedien" und einer "Einheitspolitik".

    6
    0
    Hildegard Hardt
    22 Sep 2020
    12:08
    Kommentar:

    Die viel geschmähte junge Frau weckte meine Neugier, da ich Menschen schätze, die ihre Meinung frei äußern. Nachdem ich viele Stellungnahmen von ihr zur Kenntnis genommen habe, konnte ich mir ein Bild von ihr machen: Ich habe selbst Enkel in

    weiterlesen
    7
    0
    Paul Stubenruss
    22 Sep 2020
    12:40
    Kommentar:

    Ein neuer Virus befällt die Journalisten der Haltungsmedien. Nennt sich Relotitis.

    1
    0
    Werner Bjoern
    22 Sep 2020
    13:57
    Kommentar:

    Naomi Seibt ist eine kluge Frau, sie weiß, dass es sehr sehr schwierig ist, sich als Fachfrau oder Wissenschaftlerin einen Namen zu machen und dann vielleicht einmal kurz in einem Interview in den Lokalnachrichten oder einer Dokumentation aufzutauchen. Sie hat

    weiterlesen
    0
    6
    AL
    22 Sep 2020
    17:20
    Kommentar:

    Lieber HerrBjoern Sie bekommen jetzt aber schon mit, dass Sie den gleichen Fehler machen wie die Linken oder grünen Ideologen: Sie konzentrieren sich auf die Person, nicht auf den Sachverhalt. Welche konkreten Gegenargumente haben Sie denn? Bitte keine Vermutungen, sondern

    weiterlesen
    5
    0
      Werner Bjoern
      22 Sep 2020
      17:33
      Kommentar:

      @Al, mit dem, was Frau Seibt so schreibt oder sagt, beschäftige ich mich sehr gerne. Zeigen Sie mir einen von ihr verfassten Bericht in einer anerkannten wissenschaftlichen Zeitschrift. Den lese ich sofort. Mit Äußerungen, die nur das ewige Wiederkäuen von

      weiterlesen
      0
      0
    kata
    22 Sep 2020
    19:31
    Kommentar:

    Ich habe gerade ein Déjà-vu zur Corona-Diskussion.

    0
    0
    Ufo
    23 Sep 2020
    23:30
    Kommentar:

    Tausche Greta, Luisa und den ganzen FFF-Wahnsinn gegen Naomi und wir sehen besseren Zeiten entgegen

    3
    0

Kommentar schreiben