ARD zerlegt ARD-Corona-Berichterstattung Faktische Forderung nach 180-Grad-Wende

Was ist mit der ARD los? Hat der Corona-Maßnahmen-Skeptiker Sucharit Bhakdi einen Regieraum des NDR in Hamburg unter seine Kontrolle gebracht und einen selbstproduzierten Beitrag ausgestrahlt? Natürlich nicht. Zumal SWR-Intendant Kai Gniffke ganz offen zugegeben hat, dass der Professor faktisch Bildschirmverbot hat. Aber was ist dann passiert im „Ersten“? Kaum hat die Kanzlerin Alarmstimmung verbreitet mit erschreckenden Zahlen – von bis zu 20.000 Neuinfektionen, die bald drohen – schon geschieht das Unglaubliche: Was am Montag Abend in einer Corona-Sondersendung zu sehen war, entsprach in etwa dem, wofür ein Normalsterblicher noch einen Tag zuvor vom ARD-Faktenfinder in die Ecke von „Corona-Leugnern“ gestellt worden wäre. Die wichtigsten Aussagen seien hier dokumentiert. Auch weil sie sich bestens als Argumentationshilfe zum Verlinken, Versenden oder Ausdrucken eignen, gerade im Austausch mit Menschen, deren bevorzugte Informationsquelle die öffentlich-rechtlichen Sender sind.

Plötzlich war da zur besten Sendezeit und für ein Millionenpublikum genau die Kritik zu hören, die sonst meist nur auf Seiten wie dieser hier zu Wort kommt. Eine Extra-Sendung, fast wie aus den Glanzzeiten des öffentlich-rechtlichen Fernsehens. Dreht sich da der Wind? Hat jemand einen Hebel umgelegt? Oder liegt es nur daran, dass für die Sendung NDR-Mann Thomas Berbner verantwortlich war? Der ist eine absolute Ausnahme-Erscheinung im öffentlich-rechtlichen Universum. Seine Kommentare haben sich wiederholt diametral vom sonst allgegenwärtigen strammen Linksgrün-Kurs abgehoben (etwa hier und hier).

Schon der Beginn des entscheidenden Beitrags in der Sondersendung (anzusehen hier ab Minute 11.55) riss sicher viele Zuschauer aus ihrem öffentlich-rechtlichen Halbschlaf. Da wird das ständige Schüren von Alarmstimmung in den Medien durch Infektionszahlen thematisiert. Auch im eigenen Kanal. Und dann wird diese Methode kritisch hinterfragt. Professor für Virologie Hendrik Streeck warnt: „Die Infektionszahlen sagen nur bedingt etwas aus, weil nur ein geringer Anteil eine medizinische Versorgung braucht.“

„Wir sollten versuchen, von dieser Zahl wegzukommen“, mahnt dann Prof. Dr. Torsten Bauer, Leiter einer Berliner Lungenklinik, dessen Covid-19-Station seit zwei Wochen fast leer steht, wie der Sprecher erklärt, „ebenso wie in vielen Krankenhäusern in Deutschland“. Immer nur die Zahl der Neuinfektionen zu verbreiten, hält der Professor für „wenig aussagekräftig“, heißt es:  „Ich als Mediziner hätte gerne dagegen gespiegelt die Zahl der Krankenhaus-Aufnahmen, weil die absolute Infektionszahl für den Mediziner ja nur sagt, wie viele haben sich infiziert, aber nicht, wie viele waren krank, und wir müssen wissen, worauf müssen wir uns im Krankenhaus einstellen“, so Bauer.

Sodann blendet die ARD Grafiken ein, für deren Verbreitung man bislang noch damit rechnen musste, als „Covidiot“ beschimpft zu werden. Da wird gezeigt, wie massiv die Zahl der Infizierten seit dem Frühjahr gesunken ist, und wie trotz deren leichtem Anstieg in den vergangenen Wochen die Zahl der Krankenhausaufenthalte gleich gering bleibt:

Statt 20 Prozent der Infizierten werden derzeit nur noch sechs Prozent in einer Klinik behandelt, heißt es in dem Beitrag: „Der jüngste Anstieg der Neuinfektionen führt derzeit nicht zu mehr Krankenhauseinweisungen, weil sich überwiegend junge Menschen anstecken, die wenig oder gar nicht erkranken. Deshalb wären auch steigende Neuinfektionen zunächst kein Problem.“ Streeck erläutert, alle Virologen würden damit rechnen, dass sich die Zahl der Infektionen massiv erhöhen werde in den nächsten Wochen: „20.000 Neuinfektionen pro Tag, das klingt erst mal nach Apokalypse, das sind enorme Zahlen, aber im Grunde sollte uns das keine Angst machen, weil ein milder Verlauf oder ein Verlauf ohne Symptome nicht so stark zum Infektionsgeschehen beiträgt .“ Bemerkenswert: Streeck entkräftet in der ARD zur besten Sendezeit genau das Schreckensszenario von Merkel – unter Nennung der identischen Zahl. Faktisch eine dezente, aber schallende Ohrfeige für die Kanzlerin.

„Auch in den rund 30.000 Intensivbetten an deutschen Krankenhäusern liegen im Moment nur 447 Infizierte“, setzt der Sprecher fort: „9534 Menschen sind in Deutschland von März bis Anfang Oktober an oder mit dem Corona-Virus gestorben. Klingt dramatisch. Was die meisten Menschen aber nicht wissen: In Deutschland sterben im Schnitt jede Woche zwischen 16.000 und 20.000 Menschen, etwa an Herzinfarkten oder an Krebs. Im Corona-Jahr 2020 starben insgesamt bis Mitte März weniger Menschen als im Durchschnitt der Vorjahre, im April durch Corona für wenige Wochen deutlich mehr, ab Ende April starben nicht mehr als üblich, der Anstieg Mitte August lag an der Hitze, was die nächste Kurve zeigt.“ Sodann wird die Sterbegrafik eingeblendet:

Andreas Gassen, Vorsitzender der Kassenärztlichen Vereinigung, sagt dann das Ungeheuerliche: „In Deutschland gibt es keine Übersterblichkeit. Das heißt verkürzt: Es sterben nicht mehr Menschen als in jedem normalen Jahr ohne Corona.“ Wenn das der hauseigene Faktenfinder im gleichen Haus mitbekommt, der in einem Beitrag vom April eine massive Übersterblichkeit betonte:

Dieser Beitrag mag aus damaliger Sicht korrekt gewesen sein, allerdings sind auch keine Faktenfinder-Beiträge zu finden, die diesen später relativiert und darauf verwiesen hätten, dass es eben insgesamt keine Übersterblichkeit gibt. Und hier stellt sich die Frage: Kommt das Unterlassen einer Korrektur bzw. Aktualisierung einer Fehlinformation gleich? Auch andere selbst ernannte Faktenfinder wie etwa Correctiv zünden regelrechte sprachliche Nebelgranaten, die zumindest beim flüchtigen Leser den Eindruck erwecken, es gebe eine Übersterblichkeit.

Ob die „Faktenfinder“ sich jetzt auch auf die ARD stürzen werden?

In deren Beitrag geht es im gleichen „ketzerischen“ Duktus weiter. Professor Streeck fordert: „Wir müssen eine Normalität finden.“ Jedem schwer Erkrankten müsse die bestmöglichste medizinische Versorgung verschafft werden. Aber: „Das Virus wird nicht mehr aus dem Menschen ausgetrieben werden können. Wir müssen anfangen, mit dem Virus zu leben.“

Es gehe nun darum, die Risikogruppen zu schützen, und das könne der Einstieg in eine neue Phase sein, das Leben mit dem Virus, so der Schluss des Beitrages.

Sodann wird noch die Professorin Ursel Heudorf interviewt. Die Frage an sie: Welche Gefahr sie in der Konzentration auf die Zahlen der Neuinfektionen sehe. Die Medizinerin betont, es habe eine Entkopplung stattgefunden zwischen Infektionen und Krankenhauseinweisungen bzw. Todesfällen: „Wir müssen die Bevölkerung differenziert informieren, nicht nur über die Zahl der positiv Getesteten oder Infizierten, sondern tatsächlich über die Zahl der schweren Fälle, d. h. wir müssen mitberichten über die Krankenhaus-Einweisungen (…) Es wird leider zu wenig in der Allgemeinbevölkerung darüber berichtet. Wir sollten darüber berichten, dass zur Zeit sehr wenige Leute in die Krankenhäuser müssen und auch sehr wenige sterben.“

Weiter sagt die Professorin: „Sie haben die Zahl von 9500 Todesfällen berichtet. Dazu kann man noch mehr sagen, nämlich dass 9000 von diesen 9500 verstorben sind vor Juli, und in den letzten drei Monaten, obwohl wir einen Anstieg von 100.000 haben, nur 500. Da hat eine große Entkopplung stattgefunden, und die muss mehr kommuniziert werden!“  Dann fordert die Medizinerin: „Jetzt muss man sich fragen, ist es weiter sinnvoll, diese Containment-Strategie fortzuführen“, also harte Maßnahmen, „oder muss man langsam in die zweite Phase, nämlich dass wir mehr unsere Anstrengung fokussieren auf den Schutz der vulnerablen Gruppen“, also etwa von Alten und Vorerkrankten. In Frankfurt sei der letzte Insasse eines Alten- und Pflegeheims im Juni verstorben, so die Professorin. Einzelne Infektionen seien nicht zu verhindern, aber eine Ausbreitung: „Das haben wir gelernt.“

Ist diese Sendung eine Eintagsfliege? Wird da ein Kurswechsel eingeläutet? Oder hat da nur ausnahmsweise wie in alten Zeiten Meinungsvielfalt innerhalb des Senders zugeschlagen – so wie es die Grundidee des Gebührenfernsehens ist?


Flüchtigkeitsfehler bitte ich zu entschuldigen (und freue mich auf Korrekturhinweise), da ich diesen Beitrag noch spät nachts bzw. schon morgens fertigstellte. Ich konnte von dem Thema einfach nicht ablassen und habe es der Müdigkeit abgetrotzt. Eine Schwalbe macht zwar noch keinen Sommer. Aber wir haben viel zu wenige Schwalben. Und umso mehr freut man sich über eine einzelne.


PS: Interessant, welch einen „Shitstorm“ der ARD-Beitrag in den sozialen Medien auslöste:

 



Bild: Screenshots ARD

Text: red


Kommentare sortieren

90 Kommentare zu ARD zerlegt ARD-Corona-Berichterstattung
    Patrick Kühnel
    7 Oct 2020
    22:59
    Kommentar:

    Hurra! Die ersten Fernsehjournalisten haben erkannt, dass die Erde keine Scheibe ist, vielleicht wirft man dort auch demnächst die Phlogistontheorie über Bord....

    1
    0
    Flo Rian
    6 Oct 2020
    04:06
    Kommentar:

    Leider leben wir jetzt in Zeiten wo man noch so viel Wahrheiten berichten kann. Recht haben nachher nur die mit den vielen Kindern, die und nur die bestimmen die Zukunft. Wer hat denn schon ausgerechnet wie lange es dauert mit

    weiterlesen
    59
    8
      Boris Reitschuster
      6 Oct 2020
      04:08
      Kommentar:

      Ein Kommentar um diese nächtliche Zeit, gleich nach Erscheinen – freut mich, dass noch jemand wach ist ;-)

      48
      1
        elke
        6 Oct 2020
        04:27
        Kommentar:

        Nö - nicht "noch" wach, sondern schon ... Guten Morgen

        30
        0
      Ayman
      7 Oct 2020
      11:17
      Kommentar:

      Arabisch ist eine Weltsprache und wird in 22 Ländern gesprochen, also kann ich nur gutheißen, dass Sie das hier unterstützen :)

      0
      4
    Lincoln Broderick
    6 Oct 2020
    05:21
    Kommentar:

    Die können sich schneller drehen, als ihr eigener Schatten, oder wie las ich es kürzlich in einem Artikel hier, wo es sinngemäß hieß, die Halbwertzeit von Verschwörungstheorie zu regierungsamtlicher Linie/Verlautbarung, (anhängige Medien inklusive versteht sich), oder umgekehrt, wird immer kürzer.

    weiterlesen
    18
    2
    Lincoln Broderick
    6 Oct 2020
    05:38
    Kommentar:

    Als Nachtrag noch, es wird bei WO ein Artikel mit der Überschrift eröffnet, die „fragt“, ob „Mr. President“ denn ein „Superspreader“ sein, die Frage ist sicher rein rhetorischer Natur, und die Antwort wird wohl gewiss prompt im Artikel geliefert, dieser

    weiterlesen
    15
    0
    Krufi
    6 Oct 2020
    05:44
    Kommentar:

    Sind das die ersten Anzeichen von den "Herbststürmen", von denen ich gestern Abend in dem Beitrag zu dem Leiter des Gesundheitsamtes geschrieben habe, obwohl ich die ARD-Sondersendung nicht gesehen habe?? Wird jetzt Dr. Drosten in der Öffentlichkeit "zerlegt"??

    61
    2
      Felizitas
      6 Oct 2020
      06:29
      Kommentar:

      Guten Morgen! Ich würdemir wünschen (!) das nicht nur Herr Dr. Drosten"zerlegt" wird sondern auch Herr Lauterbach. Beide sind scheinbar den ganzen Tag ausschließlich damit beschäftigt zu warnen. Diese "Pank mache" macht die Menschen krank-wenn sie es glauben- und die

      weiterlesen
      104
      3
        M.H.
        6 Oct 2020
        07:18
        Kommentar:

        Lauterbach sollte endlich endlich seinen Mund halten und die Medien ihm keine Plattform mehr bieten.

        74
        1
        M. Marut
        6 Oct 2020
        11:04
        Kommentar:

        Sweißgebadet wurd' ich wach. Im Traum erschien mir LAUTERBACH.

        44
        1
          M. Marut
          6 Oct 2020
          11:20
          Kommentar:

          Das sind noch Nachwirkungen: Schweißgebadet ...

          14
          0
      Tobi
      6 Oct 2020
      09:30
      Kommentar:

      Wenn der Wind sich eines fernen Tages komplett gedreht hat, werden sehr viele Köpfe rollen. Die Frage ist nur: Sind wir dann noch eine zivilisierte Gesellschaft, wo Gerichte entscheiden werden oder werden wir bürgerkriegsähnliche Zustände wie in Venezuela haben und

      weiterlesen
      42
      0
      Corinne Henker
      6 Oct 2020
      11:24
      Kommentar:

      Ich stelle mir schon seit längerem die Frage des Interessenkonfliktes bzgl. des Herrn Drosten. Er hat bekanntlich den ersten PCR-Test zum Nachweis von SARS-COV2 mitentwickelt. Es erscheint also wahrscheinlich, dass er an jedem mit diesem Verfahren durchgeführten Test mitverdient und

      weiterlesen
      40
      1
        Martin Wagner
        6 Oct 2020
        14:21
        Kommentar:

        Genau an der Stelle möchten die Initiatoren der "Querdenken"-Bewegung anhebeln.

        11
        1
        Dieter Stümbke
        10 Oct 2020
        07:46
        Kommentar:

        Da möchte ich darauf hinweisen, dass eine Anwaltsgruppe unter Leitung von Rechtsanwalt Dr. Fuellmich, der auch in den USA zugelassen ist, eine Sammelklage gegen diesen Drosten vorbereitet. https://www.youtube.com/watch?v=b5NsnjyWhqo&feature=emb_logo Ich hoffe stark, dass die damit Erfolg haben. Dann gäbe es Milliarden-Entschädigungen.

        weiterlesen
        2
        0
          10 Oct 2020
          10:46
          Kommentar:

          Dazu habe ich auch schon geschrieben: https://www.reitschuster.de/post/sammelklage-gegen-drosten-wegen-pcr-tests-geplant/

          1
          0
      Max Media
      6 Oct 2020
      13:38
      Kommentar:

      Nö, nö, nö @Krufti... Das wird schön gegensingt, ähhhh gedreht werden um mit Pauken und Trompeten + wehenden Fahnen weiter auf dem Drosten-Merkel-Krus zu verbleiben. Sie erwarten doch nicht ernsthaft, dass sich die ARD, die Tagesschau oder gar der Fakten-Lord-Gensing

      weiterlesen
      6
      2
        Dilia Regnier
        6 Oct 2020
        19:50
        Kommentar:

        Warum sollte ihnen die Angst genommen werden? Die Menschen sind doch keine Kleinkinder. Wer sich als Erwachsener von den Mächtigen irgendetwas einreden lässt, ist selbst schuld. Ich habe wenig Mitleid. Erwachsen sein bedeutet auch selbst zu denken. Wer das vermeidet,

        weiterlesen
        10
        0
          Fatal Error
          7 Oct 2020
          11:10
          Kommentar:

          Dabei übersehen Sie leider ein ganz wesentliches Problem: Die mit viel Angst, Framing und Panik manipulierten, fremdgesteuerten Gehirne, gehen leider auch wählen. Somit müssen die Konsequenzen des kritiklosen Denkens auch alle anderen ausbaden!

          5
          0
    Schnatterente
    6 Oct 2020
    05:53
    Kommentar:

    Guten Morgen allen zusammen. Also,ich hab in den 37 Jahren Kapitalismus,in denen ich hier lebe,erlebt,dass NICHTS ohne Hintergedanken geschieht, alles hat ein Kalkül. Ich will niemanden beleidigen,aber vielleicht ging man in der Sendung davon aus,dass die breite Masse bereits schläft

    weiterlesen
    92
    1
      Hieronymus Bosch
      6 Oct 2020
      07:54
      Kommentar:

      Hallo, 1. welchen Kapitalismus meinen Sie? In Deutschland ist die Marktwirtschaft zwar noch nicht ganz tot, aber bei weitem nicht dominierend. Regulierung und Staatseinfluss werden im linken Zeitgeist immer mächtiger. 2. Im real existierenden Sozialsismus, in dem ich leben durfte,

      weiterlesen
      20
      0
      Norbert Brausse
      6 Oct 2020
      08:30
      Kommentar:

      Das haben Sie gut erkannt, dass die Medien nicht (mehr) dazu da sind, das zu berichten, was außergewöhnlich ist, sondern nur noch das, was in eine vorgegebene Ideologie passt. Und das hilft leider Fehlentwicklungen zu kaschieren, aber nur so lange

      weiterlesen
      40
      0
      M. Sachse
      6 Oct 2020
      09:20
      Kommentar:

      "bleiben Sie dran,solch einen Journalismus hab ich mir immer gewünscht...". Schade, dann haben Sie offenbar meine früheren Beiträge verpasst! Es gab diesen Journalismus auch früher.

      4
      6
      cai
      6 Oct 2020
      13:37
      Kommentar:

      Ich vermute auch, dass dahinter wieder mal eine böse Absicht steht. Die Sendung lief mM gestern (5.10.) 20:15... Die TV-Seher sind so zugedröhnt mit C-Meldungen, dass womöglich die Wenigsten sich das angesehen haben. Die brauchen irgend ein Alibi.

      3
      1
        Sibylle
        6 Oct 2020
        14:48
        Kommentar:

        Ich habe seit Beginn dieser "Krise" nicht eine Sendung, die mal Brennpunkt hieß und sich nun "Corona-Lage (Lüge wäre passender)" nennt, gesehen. Dass ich die gestrige verpasst habe, tut mir im Nachhinein fast leid, aber es gibt ja noch die

        weiterlesen
        13
        0
    Anna Niesen
    6 Oct 2020
    06:46
    Kommentar:

    Guten Morgen, toller Artikel. Da habe ich ja was verpasst in der ARD! Eine Anmerkung, der gute Mann heisst Streek nicht Steek .

    12
    2
      Falk Kuebler
      6 Oct 2020
      07:19
      Kommentar:

      Weder noch: Streeck heisst er. Und auch eine Anmerkung: Absolut heldenhafte Arbeit, Herr Reitschuster!

      53
      1
      Thomas S.
      6 Oct 2020
      09:41
      Kommentar:

      Korrekturhinweis, da Sie darum baten: "konzentrieren" statt "konsentieren" :-)

      3
      0
    altersblond
    6 Oct 2020
    06:49
    Kommentar:

    Destatis hat die Zahlen der Verstorbenen 2020 veröffentlicht, vergleicht die mit den Zahlen zurück bis 2016. Wens interessiert: https://www.destatis.de/DE/Themen/Gesellschaft-Umwelt/Bevoelkerung/Sterbefaelle-Lebenserwartung/Tabellen/sonderauswertung-sterbefaelle-pdf.pdf;jsessionid=830D203AD52B778939E81BEC5D451A85.internet8711?__blob=publicationFile

    weiterlesen
    15
    1
    altersblond
    6 Oct 2020
    06:52
    Kommentar:

    https://www.destatis.de/DE/Themen/Gesellschaft-Umwelt/Bevoelkerung/Sterbefaelle-Lebenserwartung/Tabellen/sonderauswertung-sterbefaelle-pdf.pdf;jsessionid=830D203AD52B778939E81BEC5D451A85.internet8711?__blob=publicationFile

    2
    1
    altersblond
    6 Oct 2020
    07:01
    Kommentar:

    Keine Ahnung wie es auf anderen Bildschirmen rüberkommt, bei mir wandert der Text des Links rechts aus dem Kasten raus. Wenn ich den Link komplett sehen will, muss ich mit Strg und Minus verkleinern bis "publicationFile" am _Ende zu lesen

    weiterlesen
    3
    1
    Josef Fischer
    6 Oct 2020
    07:14
    Kommentar:

    Ich sehe jeden Tag Leute, die überall Maske tragen. Alleine im Auto, im Freien obwohl weit und breit niemand ist. Die Menschen sind voller Angst. Um dem Volk diese Angst zu nehmen bedarf es noch vieler solcher Sendungen, da wird

    weiterlesen
    65
    0
      Armin
      6 Oct 2020
      21:39
      Kommentar:

      Um dem Volk die Angst zu nehmen, bedarf es vor allem einer nachprüfbaren Möglichkeit auf zu zeigen, wie man sich wirklich vor Grippeviren wie Corona schützen kann. Ich habe am eigenen Leib erfahren, dass Vitamin D - das Sonnenhormon -

      weiterlesen
      1
      1
    Frank Kuster
    6 Oct 2020
    07:34
    Kommentar:

    Guten Morgen zusammen! Danke für diesen wieder mal tollen Bericht! Nur kommt die Botschaft der gestrigen Sendung nicht im Volke an! Ich habe gerade mal bei #ARDExtra mir die Kommentare angeschaut und bin entsetzt! Die Taktik des Regimes geht voll

    weiterlesen
    4
    0
    Viva
    6 Oct 2020
    07:41
    Kommentar:

    ADR ist wie eine Windrose. Wo die Allgemeinstimmung weht, so berichtet auch die ARD. Die Stimmung im Lang kippt, ÖR werden vom Volk verhönnt und angefeindet, also es ist an der Zeit für eigene Imagepflege etwas zu machen. Jetzt kann

    weiterlesen
    19
    0
    Michael Riess
    6 Oct 2020
    07:48
    Kommentar:

    "Streek", nicht "Steek". :-)

    0
    0
    Michael Riess
    6 Oct 2020
    07:49
    Kommentar:

    Meine Korrektur war falsch ... er heißt natürlich "Streeck", nicht "Streek" oder "Steek". :-)

    0
    0
    Dietmar Gaedicke
    6 Oct 2020
    08:00
    Kommentar:

    Hoffentlich fängt das deutsche Volk nun endlich an, zu assoziieren, also in großem Zusammenhang zu denken. Wann fängt also das Volk endlich an, sich folgende Frage zu stellen: "Wenn uns die da oben in Sachen Corona monatelang so verarscht haben,

    weiterlesen
    0
    0
    Armin Reichert
    6 Oct 2020
    09:08
    Kommentar:

    Das nennt man "zurückrudern". Die Regierung weiß längst, dass sie durch ihr Fehlverhalten eine Katastrophe ausgelöst hat, klammert sich aber dennoch an die Macht und denkt damit durchzukommen. "Wir haben es doch nur gut mit euch gemeint!".

    20
    0
    Torsten_S
    6 Oct 2020
    09:13
    Kommentar:

    Die ARD nennt die realen Daten, unfassbar. Und die Aussagen der Experten dazu waren doch eigentlich eindeutig. Fehlte nur noch, die Konsequenzen daraus zu ziehen, nämlich sofortiger Stopp des Maskenwahns und der Mindestabstände. Das haben sie sich aber noch nicht

    weiterlesen
    4
    0
    Ein Leser
    6 Oct 2020
    09:15
    Kommentar:

    Zitat: "Wird da ein Kurswechsel eingeläutet?" Nein. Der Leidensdruck ist zu groß geworden und den Fernsehgläubigen wird hier ein paar Tropfen mediales Opium zugestanden. Der TV-Michel, der wie ein Süchtiger allabendlich seine medialen Schuss braucht um sich besser informiert zu

    weiterlesen
    15
    0
      Ein Leser
      6 Oct 2020
      09:21
      Kommentar:

      Flüchtigkeitsfehler. 3. Satz vor Ende muss heißen "Es *sind ..."

      0
      0
      Ein Leser
      6 Oct 2020
      11:12
      Kommentar:

      Ich bitte die Flüchtigkeitsfehler in meinem Kommentar zu entschuldigen; ich war unter Zeitdruck.

      0
      0
    Silke Bäuerle
    6 Oct 2020
    09:20
    Kommentar:

    Da sie um Korrekturhinweise bitten: der gute Mann heißt StReek, nicht Steek. :)

    1
    1
      M. Sachse
      6 Oct 2020
      09:21
      Kommentar:

      Nein: Streek nicht StReek.

      0
      0
    Torsten_S
    6 Oct 2020
    09:24
    Kommentar:

    Die ARD nennt die realen Daten, unfassbar. Und die Aussagen der Experten dazu waren doch eigentlich eindeutig. Fehlte nur noch, die Konsequenzen daraus zu ziehen, nämlich sofortiger Stopp des Maskenwahns und der Mindestabstände. Das haben sie sich aber noch nicht

    weiterlesen
    1
    0
    Einstürzende Teehäuschen
    6 Oct 2020
    09:32
    Kommentar:

    "NDR-Mann Thomas Berbner" Man wird ihm wohl über kurz das vollste Vertrauen aussprechen müssen.

    9
    0
    Rainer Neuhaus
    6 Oct 2020
    09:38
    Kommentar:

    Guten Morgen, H. Reitschuster Danke für den Bericht, den ich ansonsten nicht mitbekommen hätte, da ich die ÖR boykottiere. Aber es gibt ja Videotheken heute. Ja, es ist tatsächlich erstaunlich, dass in den ÖR eine derartige Sendung läuft, deren Basis

    weiterlesen
    13
    0
    Susanne Bloetz
    6 Oct 2020
    09:38
    Kommentar:

    Da ich die ÖR komplett ausgeschaltet habe erst einmal herzlichen Dank für die Information Herr Reitschuster! Bitte bleiben Sie dran. Es ist gut mal positives zu Hören.

    11
    0
    Sven Korte
    6 Oct 2020
    09:40
    Kommentar:

    "Dreht sich da der Wind?" Nein, das glaube ich nicht. Da wird Mutti wohl wieder zum Telefon greifen und den nächsten in Ungnade gefallenen von seinem Posten entfernen lassen müssen. Wo kommen wir denn schließlich hin, wenn jemand an den

    weiterlesen
    11
    1
    Joerg Gerhard
    6 Oct 2020
    10:01
    Kommentar:

    https://gbdeclaration.org/ Dann koennten und sollten Streeck, Puerner&co, ebenso wie Reitschuster und seine Leser auch diese Deklaration unterschreiben und verteilen.

    2
    0
      Helge A
      6 Oct 2020
      12:51
      Kommentar:

      erledigt

      0
      0
    Paulsen, Sönke
    6 Oct 2020
    10:02
    Kommentar:

    Vielleicht ist das jetzt der Anfang eines allgemeinen Zurückruderns, weil man in Regierungskreisen nun die eigenen Logik fürchtet, nach der ein erneuter Lockdown unausweichlich wäre, wenn die Zahlen weiter ansteigen. Professor Steek könnte der neue Star am Firmament werden und

    weiterlesen
    8
    0
    M. Sachse
    6 Oct 2020
    10:07
    Kommentar:

    Schade, wenn hier Kommentare nicht oder nicht zeitnah veröffentlicht werden, macht es keinen Sinn. Dann sieht es bald so aus wie auf anderen Blogs, wo auch nur noch mit Nickname kommentiert wird, oder eben gar nicht mehr. Etliche Nicknames hier

    weiterlesen
    2
    3
    Dagmar Hansen
    6 Oct 2020
    10:07
    Kommentar:

    Lieber Herr Reitschuster, vielen Dank für die Schwalbe, die wir Ihrer tapferen Nachtschicht verdanken! Mich lässt dieses Thema auch nicht los. Was lockdownfanatische Regierungen weltweit ihren eigenen Bevölkerungen seit Monaten im Namen von "Infektionsschutz" antun, betrachte ich als Verbrechen an

    weiterlesen
    9
    0
    Reinhard Westphal
    6 Oct 2020
    10:28
    Kommentar:

    Zitat: "Wird da ein Kurswechsel eingeläutet?" Nein, es wird keine grundsätzliche Veränderung geben, denn das würde ihr gesamtes Konstrukt bedrohen. Diese mediale Hetzmeute ist ideologisch dermaßen vernarrt, dass sie sich bis zum Untergang in ihrem goldenen, zwangsfinanzierten Elfenbeinturm festkrallen werden.

    weiterlesen
    6
    1
    RUDI
    6 Oct 2020
    10:34
    Kommentar:

    Ich schaue schon lang kein ARD und ZDF mehr. Gestern beim durchschalten sah ich - ARD Extra. ich dachte ich bin im falschen Programm als ich das hörte. Was eine Wende. Eine Stunde später gab es bei Hart aber Fair

    weiterlesen
    4
    0
    Thorsten K
    6 Oct 2020
    11:29
    Kommentar:

    Vielen Dank, Hr. Reitschuster. Ich hoffe, es handelt sich nicht nur um eine Eintagsfliege bzw. "zwei Schritte vor, ein Schritt zurück", um jetzt zunächst mal etwas zu beruhigen. Was mich aber nach wie vor auffällt, dass auch in dieser Sendung

    weiterlesen
    6
    0
      Dagmar Hansen
      6 Oct 2020
      13:47
      Kommentar:

      Hallo Thorsten K, dass von "Infizierten" die Rede war statt von "positiv Getesteten" fiel mir auch auf. Es wird alles in einen Topf geworfen, wodurch der Eindruck "Kranke" erweckt wird. Wobei "krank" wiederum etwas anderes ist. Hier besteht nach wie

      weiterlesen
      0
      0
    macrotrader
    6 Oct 2020
    11:30
    Kommentar:

    Wirklich interessant, dass im Staatsfunk jetzt der Standpunkt der "Covidioten" dargelegt wurde. Was ist da im Hintergrund abgelaufen, ist das wirklich ein Wechsel der Position ? Die nächsten Sendungen werden es zeigen.

    6
    0
    Thorsten K
    6 Oct 2020
    11:30
    Kommentar:

    Vielen Dank, Hr. Reitschuster. Ich hoffe, es handelt sich nicht nur um eine Eintagsfliege bzw. "zwei Schritte vor, ein Schritt zurück", um jetzt zunächst mal etwas zu beruhigen. Was mich aber nach wie vor auffällt, dass auch in dieser Sendung

    weiterlesen
    5
    0
    Facherfahrener
    6 Oct 2020
    11:43
    Kommentar:

    Herr Reitschuster, wenn Sie sich erinnern schrieben einige Kommentatoren, ausser mir schon vor Monaten, dass C19 für andere Zwecke missbraucht wird. - Menschenrechte ausser Kraft zu setzen - Wie mir aus Bankenkreisen offenbart wurde, die Geldmenge zu reduzieren - pauschal

    weiterlesen
    8
    0
    Samir
    6 Oct 2020
    11:49
    Kommentar:

    Gut daß es noch ein paar wenige echte Journalisten gibt. Aber auch hier möchte ich ein Versäumnis melden. Es muß tatsächlich jedes Mal (und in jedem Artikel) betont werden, daß die Todesstatistiken korrupt sind. In England, zum Beispiel, zeigt die

    weiterlesen
    4
    0
    Peter Tanner
    6 Oct 2020
    12:43
    Kommentar:

    Erstmal ist das natürlich sehr gut dass mal differenziert berichtet wird. Bravo. Die kenne ja den wahren Wert ihrer Umfragen und der Einschaltzahlen. Vielleicht muss jetzt ein Alibi her und mal geschaut werden ob es reicht mit der ein oder

    weiterlesen
    4
    0
    M. Sachse
    6 Oct 2020
    12:43
    Kommentar:

    Fragen über Fragen und wenig Antworten. Das nachfolgende Video von Herrn Bodo Schiffmann verlangt einen wissenschaftlichen Diskurs zu Ursprung und Ausbruch von Covid-19: https://www.journalistenwatch.com/2020/10/06/covid19-test-patent/

    3
    1
    RB B
    6 Oct 2020
    12:43
    Kommentar:

    mich hat die interessante Nachricht schon gar nicht mehr erreicht, weil ich ARD und Co. schon längst nicht mehr als Informationsquelle nutze, wie ehemals das Ostfernsehen..........

    5
    0
    Hr. Stresse
    6 Oct 2020
    12:55
    Kommentar:

    Ich komme mir vor als würde ich George Orwells 1984 direkt miterleben. Auf welche Aussagen, Werte oder Zahlen kann man sich überhaupt noch verlassen? Sind die deutschen Werte die gemeldet werden von den Bundesländern stimmig? Wie kann es sein, dass

    weiterlesen
    1
    0
    Thum Rudolf
    6 Oct 2020
    13:06
    Kommentar:

    in Österreich fehlt ein Reitschuster ...

    3
    0
      Dagmar Hansen
      6 Oct 2020
      13:53
      Kommentar:

      Ein kleiner Trost, Herr Thum: Herrn Wegscheider vom österreichischen ServusTV finde ich auch ziemlich gut:-)

      1
      0
    M. Sachse
    6 Oct 2020
    13:59
    Kommentar:

    Nachtrag: Sachliche Diskussion ist noch möglich, wie das verlinkte Video belegt: https://www.youtube.com/watch?v=YWOLsC31grI&feature=emb_logo

    2
    0
    caesar
    6 Oct 2020
    14:36
    Kommentar:

    Verschwörungstheorien sind solange Verschwörungstheorien bis sie Realität werden. Aber es könnte sein daß Angela I. diese Sendung nicht hilfreich findet und das wäre das Ende des Moderators.Obwohl Angela I. die größte Verschwörungstheoretikerin aller Zeiten ist: Hat sie doch in Davos

    weiterlesen
    3
    0
    Günter Adams
    6 Oct 2020
    14:42
    Kommentar:

    … noch fehlt mir der "täg­lich grüsst das Murmeltier"-Effekt sol­cher zehn Minuten … Die ers­te Hälfte der Sondersendung wird vor­läu­fig noch die Richtlinie blei­ben … (zumal sich die Volksvertreter, wie die Tagesschau kurz davor ver­kün­de­te – Min. 4:37, für die

    weiterlesen
    3
    0
    Leon
    6 Oct 2020
    14:49
    Kommentar:

    Die Screenshots von Twitter sind nochmal ein Highlight (eigentlich eher ein Armutszeugnis) und zeigen, wie eine "Diskussionskultur" aus Sicht von "linksgrün" aussieht: Leute, die keine Ahnung haben, wollen dass Meinungen, die ihnen nicht in dem Kram passen einfach aus dem

    weiterlesen
    4
    0
    C.Brunner
    6 Oct 2020
    16:00
    Kommentar:

    Die UNI Passau hat zur Corona-Berichterstattung in ARD und ZDF eine Studie veröffentlicht. Die Verengung der Welt. Die Berichterstattun im ÖR ist aber auch in allen anderen Bereichen einseitig links verengt, solange sie aber Narrenfreiheit haben, ändert sich nix. Früher

    weiterlesen
    3
    0
    Gast
    6 Oct 2020
    16:40
    Kommentar:

    Die Antwort der ARD/Tagesschau: www.tagesschau.de/faktenfinder/corona-todesursachen-statistik-101.html

    0
    0
    Hubert Knapp
    6 Oct 2020
    17:10
    Kommentar:

    Das "Geheimnis" der legendären Übersterblichkeit war eigentlich nie eins: Je stärker die Verbreitung des Virus, desto mehr Todesfälle gibt es in der Region/Zeitspanne. Noch simpler: Wo kein Virus, da kein Virusopfer und das ist nunmal die schlichte deutsche Politik. Interessanter

    weiterlesen
    0
    0
    Gabriele
    6 Oct 2020
    17:20
    Kommentar:

    Unfassbar, mit den Leuten wird das nichts: https://www.aerzteblatt.de/nachrichten/117168/Gefaelligkeitsatteste-fuer-Maskenverweigerer-Thema-beim-Bayerischen-Aerztetag

    2
    0
    Smilla
    6 Oct 2020
    18:47
    Kommentar:

    Das liest sich in der Argumentationkette wie der Einwand des Amtsarztes, der sich gegen Söders Entscheidung wendet, dass unsere Kinder wieder vermehrt Mundschutz in der Schule tragen sollen. Ich denke, dass er das Zünglein an der Waage hier war und

    weiterlesen
    2
    0
    Wladimir Meier
    6 Oct 2020
    20:50
    Kommentar:

    Das Phänomen erklärt sich einfach. Im November sind die Wahlen in USA. Und sollte Trump gewählt werden, ist denkbar, daß er dem Virusspuck garaus macht. Dann kommen keine Befehle mehr aus Washington Virusangst zu verbreiten, sondern die Kompanie abzublasen. Und

    weiterlesen
    0
    0
    Wahl1
    6 Oct 2020
    20:57
    Kommentar:

    Und hier in Dresden Merkel und Gefolge ohne Maske und Abstand: https://www.bitchute.com/video/vfGvqTW8PtM8/

    0
    0
    A.F.
    6 Oct 2020
    21:46
    Kommentar:

    Egal, ob eine Absicht dahintersteckt: Es hat den Gläubigen, die nur Meldungen im öffentlich-rechtlichen TV für wahr halten, Informationen gegeben, die die eigenen, mit Macht unterdrückten Zweifel an der Regierungsdarstellung nähren können. Viele Menschen müssen in Quarantäne. Sind sie selbstständig/

    weiterlesen
    0
    0
    suri
    6 Oct 2020
    22:02
    Kommentar:

    Danke für den Hinweis auf die Sendung, den ich zahlreich weiterleiten werde, denn viele der Befürworter aller Maßnahmen im Bekanntenkreis sind bereits TV-müde. Gleichermaßen konnte ich nicht umhin, lautstark den Monitor anzubrüllen: Warum erst jetzt, davon rede ich seit Monaten

    weiterlesen
    1
    0
    Rene Macon
    6 Oct 2020
    22:20
    Kommentar:

    Das Statistische Bundesamt liefert seit Beginn der Pandemie alle 2 Wochen eine aktualisierte Sonderauswertung der Zahlen zur Gesamtsterblichkeit im Vergleich zu den Vorjahren. Kostenlos abrufbar unter: https://www.destatis.de/DE/Themen/Gesellschaft-Umwelt/Bevoelkerung/Sterbefaelle-Lebenserwartung/Tabellen/sonderauswertung-sterbefaelle.html?nn=209016 Das Statistische Bundesamt macht also seine Arbeit, wie es sich gehört. Schön, dass

    weiterlesen
    0
    0
    Bettina van den Berg-Graef
    7 Oct 2020
    00:15
    Kommentar:

    Ich wollte mich gerade über die Sendung freuen und irgendwie tue ich es ja auch. Mit Infos aus der ARD selbst kann man vielleicht so manchen Anhänger der Maßnahmen mit Gegenargumenten erreichen, oder? Stutzig hat mich erstens gemacht, dass die

    weiterlesen
    2
    0
    Hildegard Hardt
    7 Oct 2020
    08:58
    Kommentar:

    Diese Wende zur korrekten Berichterstattung dienst lediglich dazu, das berechtigte Mißtrauen gegenüber den ÖR-Medien zu zerstreuen. Doch hier gilt der Satz: "Wer einmal lügt dem glaubt man nicht, und wenn er auch die Wahrheit spricht". Wie sehr trifft dies erst

    weiterlesen
    2
    0
    Fatal Error
    7 Oct 2020
    11:36
    Kommentar:

    Ausblick auf die Tagesschau heute Abend: "Guten Abend meine Damen, Diverse und Herr*innen, als erstes müssen wir Ihnen mitteilen, dass der ARD-Redaktion gestern bei der Ausstrahlung der Corona-Sondersendung ein schwerwiegender Fehler unterlaufen ist. Unser NDR-Korrespondent Thomas Berbner hatte gemeinsam mit

    weiterlesen
    2
    0
    Ounk
    8 Oct 2020
    17:37
    Kommentar:

    Im Faktenfinder-Beitrag vom April, der hier kritisiert wird, steht doch auch schon ganz klar "Bislang keine Übersterblichkeit in Deutschland" drin. Also was sollte da bitte korrigiert werden?

    0
    0
    Miriam
    8 Oct 2020
    18:49
    Kommentar:

    Von wem stammt wohl dieser Panik-Text? "Mehr als 4.000 Neuinfektionen an einem Tag, das Robert-Koch-Institut warnt vor einer unkontrollierten Verbreitung des Virus – dabei stehen wir erst am Anfang des Herbstes. Die Politik reagiert mit einem Urlaubsverbot für Deutsche in

    weiterlesen
    0
    0
    Torsten_S
    10 Oct 2020
    07:03
    Kommentar:

    Also dieser Anflug von Wahrheit bzgl. der Corona Zahlen, erst bei ARD, dann ZDF, RBB u.a., das ist schon dubios. Zumal alle die identischen Tafeln, Animationen und Erläuterungstexte verwenden, obwohl das getrennte Anstalten sind. Was ist der Grund, wer orchestriert

    weiterlesen
    0
    0

Kommentar schreiben