Corona-„Ketzerei“ jetzt auch bei WDR und RBB Journalistisches Pandemie-Tauwetter bei den Öffentlich-Rechtlichen?

Eine Schwalbe macht noch keinen Sommer, schrieben viele Leser nach einem Bericht über die „ARD-Extra“-Sendung vor wenigen Tagen hier. Was da zu hören und zu sehen war, galt zuvor noch als Corona-„Ketzerei“ und hätte jedermann in Gefahr gebracht, als Verschwörungstheoretiker diffamiert zu werden. Die Kollegen gingen unter anderem mit dem eigenen Sender ins Gericht. Faktisch kritisierten sie Panikmache in der Berichterstattung. Und sie forderten einen ganz anderen Umgang mit der Corona-Krise. Viele Zuschauer rieben sich verwundert die Augen. Kritiker der Corona-Politik waren begeistert, ihre Verteidiger entsetzt!

Und jetzt das! Vier Tage nach dem Dammbruch in der ARD legt der WDR nach. In der Sendung „Ihre Meinung“ kamen völlig unzensiert heftige Kritiker der Maßnahmen zu Wort. Und wurden dafür auch noch vom Publikum mit großem Applaus bedacht in der Sendung, die als Zuschauerdialog konzipiert ist. Als der Internist und Kardiologe Hans-Rudolf Milstrey aus Viersen forderte, „alle existenzbedrohenden und gesellschaftsspaltenden Maßnahmen so schnell wie möglich zu beenden“, brandete spontan und mitten im Satz Beifall auf (siehe hier).

„Ärzte beachten zum Wohle des Patienten ihre eigenen Prinzipien, die ethisch begründet sind oder aber evidenzbasiert in der Therapie sein müssen. Aber ich habe in den letzten Monaten zunehmend erlebt, dass die offizielle Regierungspolitik unverhältnismäßig wird oder schon relativ schnell war, und dass gewisse Regeln nicht beachtet werden, die wir als Ärzte zu beachten haben“, so der Viersener Mediziner: „Nämlich, Du sollst erstens nicht dem Patienten schaden, das heißt, die Therapie darf nicht schädlicher sein als die Erkrankung, und Du darfst den Patienten nicht erschrecken, in Panik oder in Angst versetzen, da fallen mir 300.000 Tote zu Anfang auf. Das Wichtigste dabei ist, dass der Test, der PCR-Test, der die alleinige Grundlage für politisches Handeln ist, weder eine Infektion noch eine Infektiosität nachweist. Und dass ein Prozent positiv sind, und wenn wir nur Gesunde testen, wir mit dem falschen Grundrauschen des Tests nie mehr aus der Pandemie herauskommen“. Der Arzt bekam für diese Aussage kräftigen Applaus.

Selbst bei den eingeblendeten Zuschauer-Zuschriften traute man zuweilen seinen Augen nicht:

Als das erste Zitat eingeblendet wurde, gab es ebenfalls spontanen Applaus. Sodann kam der Münsteraner Verfassungsrechtler Oliver Lepsius zu Wort. Was der sagte, konnte man kaum glauben: Die Moderatorin fragte ihn, ob die Einschränkungen der Grundrechte verfassungswidrig seien (anzusehen hier). Seine Antwort: „Der Lockdown im März und April ist in jedem Fall verfassungswidrig gewesen, jedenfalls in weiten Teilen.“ Spontaner Applaus. „Warum“, hakte die Moderatorin nach. Die Antwort von Lepsius: „Weil unverhältnismäßig gehandelt wurde, es sind zahlreiche Maßnahmen ergangen, die nicht gerechtfertigt werden können“. Man müsse den Entscheidungsträgern zwar zu Gute halten, dass sie damals nicht über alle Kenntnisse verfügt haben und müsse deshalb großzügig sein in der Beurteilung der Verantwortlichen. „Diese Großzügigkeit können wir ihnen heute aber nicht mehr geben“, mahnte der Verfassungsrechtler: „Es wird keinen neuen Lockdown geben, der wäre in der Form, wie wir ihn erlebt haben, heute rechtswidrig!“

Völlige Kehrtwende

Vergleicht man diese Sendung mit früheren, und macht man sich bewußt, wie durch die Auswahl des Publikums und der Gäste bei solchen Sendungen gesteuert wird, gleicht das Gesendete einer völligen Kehrtwende. Zumal auch der RBB kurz zuvor überraschend in einem Bericht (Zeitmarke 5:38) bisher für die Öffentlich-Rechtlichen sehr unübliche Töne angeschlagen hatte: „Die vom Senat beschlossenen Maßnahmen werden von Experten auch kritisch gesehen. Der Hamburger Virologe Professor Jonas Schmidt-Chanasit hat sich dafür ausgesprochen, die neuen Corona-Regeln auf ihre Verhältnismäßigkeit hin zu prüfen. Darüber, dass für Gastronomen eine Sperrstunde eingerichtet werden soll, könne man sich streiten, sagte der Virologe, „weil das ja oftmals unter bestimmten Hygieneplänen stattfindet und eigentlich eher um die korrekte Umsetzung geht‘“.

Weiter hieß es in dem Sender: „Der Chefarzt der Berliner Lungenklinik Emil von Behring, Torsten Bauer, regte an, die Corona-Maßnahmen an der Zahl der tatsächlich Erkrankten und nicht an den Infektionszahlen zu orientieren. ‘Wir als Ärzte glauben natürlich, es zählen nur die, die wirklich krank sind. Und das sind letztendlich die, die im Krankenhaus behandelt werden müssen.‘“ Aktuell würden hauptsächlich Menschen zwischen 20 und 40 Jahren infiziert, diese würden aber nicht so schnell krank, sagte Bauer am Dienstagabend im rbb-Fernsehen. Unter den positiv Getesteten seien auch Menschen, die gar keine Symptome zeigten. Und weiter: Derzeit würden in Berlin 44 Covid-19-Patienten… auf der Intensivstation liegen, so Bauer. „Das ist eine sehr niedrige Zahl.“ Und davon seien einige noch aus der ersten Infektionswelle.

Ja, eine Schwalbe macht noch keinen Sommer. Auch mehrere Schwalben noch nicht. Aber wenn sie so vermehrt auftauchen, macht das doch etwas Hoffnung. Auf eine zumindest teilweise Rückkehr vom Verlautbaren der amtlichen Positionen zurück zum kritischen Journalismus. Zumindest ein erster Schritt ist getan. Und bei aller Skepsis sollte man den nicht gleich zerreden, sondern auch einmal das Positive sehen. Denn nicht zuletzt gilt: Kaum etwas ist so fruchtbar wie gezählte Zweifel. Und die zeichnen unsere westliche Kultur aus und sind die Haupt-Errungenschaft der Aufklärung.


Ich bitte um Nachsicht für Flüchtigkeitsfehler – die Leserbriefe mit Hinweisen auf die beiden Sendungen haben mich so elektrisiert, dass ich gleich spät nachts noch darüber schreiben musste – damit Sie es gleich in der Früh lesen können. Für Korrekturhinweise (an kontakt@reitschuster.de) bin ich sehr dankbar! Meine fleißigen Mithelfer, die sonst die Texte vorab oder zumindest zeitnah korrigieren, werden diese Hinweise dann gleich in der Früh einbauen! Tausend Dank!


Bilder: WDR/Screenshots
Text: br


Kommentare sortieren

83 Kommentare zu Corona-„Ketzerei“ jetzt auch bei WDR und RBB
    katscha
    9 Oct 2020
    16:13
    Kommentar:

    Ich finde das so was von orchestriert! So sieht nämlich die Realität aus: https://www.welt.de/politik/deutschland/article217516870/Merkel-kuendigt-einheitliche-Regeln-fuer-Corona-Hotspots-an.html?wtrid=newsletter.eilmeldung.newsteaser...standardteaser&promio=81497.1648053.6164297&r=3716564280330353&lid=1648053&pm_ln=6164297 Medien beruhigen die angespannte Stimmung in der Bevölkerung und die Regierung machen munter weiter mit ihrer totalitären Politik. Das schlimme ist, es ist alles so durchschaubar,

    weiterlesen
    37
    1
      Steffen Rascher
      9 Oct 2020
      17:49
      Kommentar:

      Wir brauchen einen Schnelltest für Politiker auf Zurechnungsfähigkeit, oder ab sofort eine intensive Überprüfung vorm Eintrag auf den Wahllisten.

      56
      1
        Peter Tanner
        9 Oct 2020
        19:59
        Kommentar:

        Da nehmen wir auch den PCR-Test und suchen nach Trümmerteilchen menschlicher DNA. Ich vermute nur, dass selbst nach 100 Zyklen sich da nix tut ;)

        24
        1
      Wiegand Wagner
      10 Oct 2020
      02:19
      Kommentar:

      Und wenn die Medien sich in Wendehalsmanier um 180 Grad drehen würden muss man mit einem neuen Besen dort einen Kehraus machen. Was wir wissen hätten sie schon längst wissen müssen, denn es ist ihr von uns teuer bezahlter Job

      weiterlesen
      19
      1
    Hans-Henning Paetzke
    9 Oct 2020
    23:09
    Kommentar:

    "Ich, der Staat, bin das Volk. Kalt kriecht diese Lüge aus seinem Munde." Noch vor einem Jahr habe ich mich mit einem Freund heftig gestritten, der meinte, nicht nur die ungarischen, sondern auch die deutschen Medien seien gleichgeschaltet. Ich habe

    weiterlesen
    23
    2
    lenz
    9 Oct 2020
    23:08
    Kommentar:

    Vielleicht rutschen zu viele in Hartz IV in beantragen Befreiung von den GEZ Gebühren.

    11
    1
    Marcel
    9 Oct 2020
    03:37
    Kommentar:

    So ist er, unser Boris, immer den Nerv der Zeit treffend und dafür rund um die Uhr im Einsatz. Schön auch zu lesen, dass man nach der Kritik im ÖRR diesen nun etwas hoffnungsvoller betrachten darf. Bitte auch das tolle

    weiterlesen
    74
    2
      Scheffel
      9 Oct 2020
      09:42
      Kommentar:

      Sehr geehrter Herr Reitschuster, ich verfolge täglich mit großem Interesse und großer Freude Ihre Beiträge. Ihre journalistische Arbeit ist fundiert und unabhängig, eine Perle im Schweinestall der Massenmedien. Nun.. Meiner Meinung nach ist das “Aufbäumen“ der wenigen kritischen Stimmen bei

      weiterlesen
      57
      3
        Wolf Hamann
        12 Oct 2020
        14:56
        Kommentar:

        exakt dieser Meinung bin ich auch. Um es mit Goethe zu sagen: "Die Botschaft hör ich wohl, allein mir fehlt der Glaube". Merkel und ihre Vasallen haben uns schon so oft belogen, warum sollte das nun auf einmal vorbei sein

        weiterlesen
        2
        0
    Marcel
    9 Oct 2020
    03:38
    Kommentar:

    Ups, ich meinte den Artikel/das Video zum Interview mit Max Otte bei telegram verlinken.Es ist spät und auch bei mir schleichen sich da Fehler ein.

    5
    1
    Fritz
    9 Oct 2020
    04:16
    Kommentar:

    >... die Haupt-Errungenschaft der Aufklärung. Gegenwärtig stark bedroht durch das Virus #Macht. Experten warnen: "Die Macht ist bösartig und unersättlich. Erst stumpft sie uns ab gegen das Leid anderer Menschen und dann macht sie uns süchtig danach. Denn nur das

    weiterlesen
    38
    1
    Schnatterente
    9 Oct 2020
    05:31
    Kommentar:

    Guten Morgen,Boris. Ich als Krankenschwester muss Mal ernsthaft an Ihre wenige Schlafenszeit appellieren!!! Aber wieder ein sehr guter Beitrag,wie gewohnt von Ihnen. Nur,ich war,wie viele meiner Kollegen ,ein sog.Verschwöhrungstheoretiker. hier passt soviel es nicht zusammen ,auch wird mit zweierlei Maß

    weiterlesen
    96
    5
      Josef Fischer
      9 Oct 2020
      07:01
      Kommentar:

      Ich muß Schnatterente zustimmen. Nichts in der Politik passiert zufällig. Es steckt immer ein Ziel dahinter. Deshalb glaube ich auch nicht daran, daß unsere Systemmedien plötzlich richtigen Journalismus wiederentdeckt haben.

      87
      2
      Dings Bumskanzler
      9 Oct 2020
      10:27
      Kommentar:

      seht, was mit dem Wendler geschieht... Das mit den jetzt angeblichen kritischen Medien ist Kalkül um ihre Kritiker zu beruhigen, mehr nicht.

      47
      3
        Paul J. Meier
        9 Oct 2020
        10:36
        Kommentar:

        Ja, wie schnell und wie fies die mediale Inquisition ihre Scheiterhaufen anzünden, der Delinquent selbst, braucht auch keine "peinliche Befragung" durchzumachen, die bekommt er nach der Verurteilung.

        21
        1
        Facherfahrener
        9 Oct 2020
        11:31
        Kommentar:

        Ja das kann man so sehen. Die Bosse wollen die Saubermänner bleiben, und die Drecksarbeit lassen Sie durch die Untergeben RTL u.a. Privaten erledigen. Und ich möchte mich auch von der Supermarktkette distanzieren.

        16
        0
    A. F.
    9 Oct 2020
    06:41
    Kommentar:

    Freut euch doch auch einmal! Es geht voran. Und das ist Boris Reitschuster und anderen Journalisten und uns allen zu verdanken, die ihre Meinung nicht hinter dem Berg gehalten haben, auf Demos gegangen sind, sich als Eltern engagiert haben. DAS

    weiterlesen
    41
    1
    Agnes Ster
    9 Oct 2020
    06:55
    Kommentar:

    Der Schwenk ist der erste Erfolg der Protestbewegung, offensichtlich haben die "Qualitätsmedien" inzwischen realisiert, dass sie die Wahrheit, die immer offener auf dem Tisch liegt, auf Dauer nicht unterdrücken werden können und beginnen an dieser und jener Stelle, sich von

    weiterlesen
    30
    1
    Agnes Ster
    9 Oct 2020
    06:55
    Kommentar:

    Der Schwenk ist der erste Erfolg der Protestbewegung, offensichtlich haben die "Qualitätsmedien" inzwischen realisiert, dass sie die Wahrheit, die immer offener auf dem Tisch liegt, auf Dauer nicht unterdrücken werden können und beginnen an dieser und jener Stelle, sich von

    weiterlesen
    10
    1
      Steffen Rascher
      10 Oct 2020
      10:52
      Kommentar:

      Nicht zu früh freuen, der Ossi wittert hier ein Manöver.

      11
      2
        Steffen Rascher
        10 Oct 2020
        22:17
        Kommentar:

        Ja, schon klar, es gibt immer weniger alte Ossis, das genau macht uns ja so wertvoll. Es wird einen kleinen Frühling geben, um sich zu versöhnen, dann kümmern sich alle wieder unbesorgt um ihre Angelegenheiten und schon geht es von

        weiterlesen
        5
        0
    Felizitas
    9 Oct 2020
    07:06
    Kommentar:

    Hallo "Schnatterente" ! Ich bin auch Krankenschwester und bi seit Monaten der Meinung, die verordneten Maßnahmen sind sehr überzogen. Gestutzt habe ich schon bei den immer und immer wieder gezeigten Bildern und Videos aus Italien. Es waren IMMER die selben

    weiterlesen
    68
    3
      Sagrotanfee
      9 Oct 2020
      10:23
      Kommentar:

      Willkommen im Club...bin auch son Weißkitteljunkee, nämlich MFA...Das habe ich alles auch, wie Ihr, schon lange sehr kritisch und differenziert gesehen. Klar, wenn am Anfang das Malariamittel überdosiert wurde, sterben Italiener schneller als die Fliegen....das dazu. Vorsicht mit zu übertriebener

      weiterlesen
      29
      0
      xandru
      9 Oct 2020
      10:54
      Kommentar:

      Ich bin auch für einen dringenden Lockdown. Nämlich der Politiker, die hier ihre rechtlichen Kompetenzen weit überschritten haben, der sonstigen Profiteure aus der Farmerindustrie sowie ihrer medialen Wasserträger. Am Besten bei Wasser und Brot.

      17
      2
      Sibylle
      9 Oct 2020
      11:47
      Kommentar:

      https://www.spiegel.de/wirtschaft/spahn-verdreissigfacht-werbeausgaben-a-00000000-0002-0001-0000-000172071831 Hab den Artikel gefunden. Dafür ist Geld da. Man kann gar nicht so viel essen, wie man kotzen möchte.

      14
      0
    Leon
    9 Oct 2020
    07:08
    Kommentar:

    Als Zyniker könnte man die Frage stellen stellen, ob etwa bei einigen Redaktionen die Spendengelder gewisser Personen und Unternehmen mittlerweile aufgebraucht sind und man daher nun wieder zur "normalen" unbeeinflussten Berichterstattung zurückkehrt. Das wäre aber schon weit aus dem Fenster

    weiterlesen
    42
    0
      Sven Korte
      9 Oct 2020
      08:34
      Kommentar:

      So wie ich das sehe, ist das aber ein guter - und durchaus richtiger - Gedanke. Folge der Spur des Geldes, sagen die Polizisten doch immer und wohin hat uns das geführt? Sozusagen zu den üblichen Verdächtigen, möchte man inzwischen

      weiterlesen
      22
      0
    Krufi
    9 Oct 2020
    07:48
    Kommentar:

    " Ja, eine Schwalbe macht noch keinen Sommer. Auch mehrere Schwalben noch nicht." Sammeln sich nicht langsam die Schwalben, um in den Süden zu ziehen?? Hmmm...da muss ich jetzt mal drüber nachdenken.

    4
    2
    von Romberg
    9 Oct 2020
    08:06
    Kommentar:

    Respekt, Herr Reitschuster. Super aktuell und am Puls der Zeit. Ich habe Sie bzw. Ihren Blog mal wieder wärmstens weiter empfohlen. Vielen Dank noch mal für Ihre Arbeit!

    14
    0
      Boris Reitschuster
      9 Oct 2020
      14:23
      Kommentar:

      Ganz herzlichen Dank!! Das ist sehr motivierend!!

      0
      0
    M. Sachse
    9 Oct 2020
    09:00
    Kommentar:

    "Eine Schwalbe macht noch keinen Sommer, schrieben viele Leser nach einem Bericht über die “ARD-Extra”-Sendung vor wenigen Tagen hier....". Es ist notwendig, die Maßnahmen ergebnisoffen zu diskutieren. Leider zeigt die aktuelle Entwicklung, dass auch SARS CoV-2/D614G) sich nicht an die

    weiterlesen
    3
    17
      XTR4LOG
      9 Oct 2020
      16:08
      Kommentar:

      Sehr geehrter Herr Sachse, Bitte akzeptieren Sie nach 6 Monaten von Irreführung und Falschinformationen, dass "Neuinfektionen" eben genau das NICHT sind. Es sind maximal positiv ausgewertete PCR Tests. Diese PCR-Tests zeigen alles Mögliche an, nur zeigen Sie eines ganz gewiss

      weiterlesen
      0
      0
      XTR4LOG
      9 Oct 2020
      10:37
      Kommentar:

      Lieber Herr Schwalbe, Sie müssen nach nunmehr 6 Monaten des Hypes nun endlich auch mal akzeptieren, dass "positive Tests" KEINE Infektion bzw. Neuinfektion bedeutet. Das ist etwas, was die Politiker und auch das RKI genau wissen, die aber in den

      weiterlesen
      4
      0
        xandru
        9 Oct 2020
        11:00
        Kommentar:

        Ein Test, sie zu knechten…

        0
        0
      xandru
      9 Oct 2020
      10:58
      Kommentar:

      Solange wir eine Sterblichkeit größer Null haben, müssen wir die Alten wegsperren, damit sie nicht sterben, und die Jungen maskieren, damit sie nicht leben. Der nächste Schritt zur Ausrottung des bösen Virus wäre dann die Keulung des gesamten Bestands. Jawoll!

      weiterlesen
      1
      0
      Charlott
      9 Oct 2020
      12:18
      Kommentar:

      Wieso, die Hintergründe liegen doch schon lange auf der Hand: Ein völlig ungeeigneter Test, der gar nicht für diesen Zweck entwickelt worden ist und der auch nicht zwischen Grippe oder Corona-Viren unterscheiden kann. Die exorbitante Steigerung von Testungen an gesunden

      weiterlesen
      0
      0
    Matthias Mehling
    9 Oct 2020
    09:02
    Kommentar:

    Eine Schwalbe macht noch keinen Sommer, aber zusammen mit der DEUTSCHEN WELLE bewegen wir uns vielleicht langsam Richtung Frühling https://www.youtube.com/watch?v=YWOLsC31grI

    3
    0
      Tom
      9 Oct 2020
      12:05
      Kommentar:

      Ja, Herr Mehling. Prof. Bhakdi im Gespräch bei der öffentlich-rechtlichen Deutschen Welle auf youtube! Wir erinnern uns, dass das Interview von Herrn Reitschuster mit Prof. Bhakdi auf youtube sofort zensiert wurde.

      0
      0
    Rose Lienchen
    9 Oct 2020
    10:06
    Kommentar:

    Meine Meinung: Unwissenheit schützt vor Strafe nicht! Schon im März gab es kritische Stimmen von anderen Wissenschaftlern + Ärzten. Ich habe für den jetzigen Sinneswandel der Medien kein Verständnis. Im Gegenteil, ich mache denen den Vorwurf, schlechten Journalismus betrieben zu

    weiterlesen
    13
    1
    Hildegard Hardt
    9 Oct 2020
    10:16
    Kommentar:

    Es ist richtig, daß man erste Erfolge nicht zerreden soll. Wenn man aber bedenkt, daß es sich um ÖR-Sender handelt, die in erster Linie die Regierungsmeinung unterstützen müssen, darf man wohl skeptisch sein. Jahrelang wurden die Bürger in fast allen

    weiterlesen
    14
    1
    RUDI
    9 Oct 2020
    10:18
    Kommentar:

    Es sieht fast so aus, als würde sich da was tun. Schauen wir mal.

    2
    2
      Steffen Rascher
      10 Oct 2020
      10:45
      Kommentar:

      Ne Rudi, das soll so aussehen. Das kenne ich aus der DDR. Ein Schritt zurück und dann mit Schmackes zwei Schritte nach vorn. Die Wahl steht vor der Tür.

      0
      0
      Steffen Rascher
      10 Oct 2020
      10:50
      Kommentar:

      Hier funktioniert was mit dem Kommentieren nicht! Also nochmal. Ne Rudi, da tut sich nichts. Erst gehen die einen Schritt zurück, um dann mit Schmackes zwei Schritte noch vorn zu machen. Das kennen die Ossis.

      0
      0
    Dings Bumskanzler
    9 Oct 2020
    10:22
    Kommentar:

    Lasst doch, wie von links-grünen Systemmedien und der Merkel-Politik offenbar gewünscht, die deutsche Wirtschaft zusammenbrechen, dann ist vielleicht ein Systemchange möglich, wenn mehr Menschen aufwachen. Ich jedenfalls boykottiere so viel wie möglich, gehe nicht essen, hole keinen Lieferdienst, shoppe nicht

    weiterlesen
    10
    0
    XTR4LOG
    9 Oct 2020
    10:27
    Kommentar:

    Welcher hinterhältige Plan steckt da schon wieder hinter diesem offenbaren 180°-Schwenk? Ein halbes Jahr hat man uns seitens der ÖR Medien belogen und in die Irre geführt, dass man sich als normal eigenständig denkender Bürger mit Grausen abwenden musste. Sind

    weiterlesen
    11
    1
      Steffen Rascher
      10 Oct 2020
      10:57
      Kommentar:

      Das ist kein 180' Schwenk, sondern ein Leimstreifen. Bitte nicht drauftreten!

      0
      0
      Steffen Rascher
      10 Oct 2020
      11:34
      Kommentar:

      Nennen wir es Beruhigungspille.

      0
      0
    Leah
    9 Oct 2020
    10:37
    Kommentar:

    Ich grüße alle Krankenschwestern hier, alle User und den fleißigen Herrn Reitschuster. Ich bin auch eine Krankenschwester (Fachbereich Intensivpflege; invasive Beatmung) und habe viele Kontakte zu Kollegen. Vor zwei Tagen brachte mich der Bürgermeister von Berlin, Herr Müller, sehr ins

    weiterlesen
    15
    0
    Norbert Brausse
    9 Oct 2020
    10:38
    Kommentar:

    Wichtig wäre es, simple Wahrheiten zu verbreiten: Hilft eine Maske oder hilft sie nicht, die Verbreitung des Corona-Virus zu verhindern? Und noch viel wichtiger: Welche Masken helfen und welche richten eher mehr Schaden an? Und dazu gehört natürlich eine Risikoabwägung,

    weiterlesen
    6
    0
      Facherfahrener
      9 Oct 2020
      11:46
      Kommentar:

      Herr Brausse, Die Gurtpflicht ist so eine Sache: wenig Nutzen für den Autofahrer dafür viele "Knollen" eingebracht. ADAC ist wie der Vierenguru. LÜGNER Masken haben NICHTS zur Eindämmung beigetragen März/April - Masken sind nur eine Geldquelle. Für 60% der Bürger

      weiterlesen
      1
      0
    NB
    9 Oct 2020
    10:40
    Kommentar:

    Schade, der Kommentar kam wieder nicht an ...

    0
    0
      NB
      9 Oct 2020
      10:41
      Kommentar:

      Der überflüssige schon ...

      0
      0
      NB
      9 Oct 2020
      10:42
      Kommentar:

      Der überflüssige beim 2. Mal schon ...

      0
      0
      M. Sachse
      9 Oct 2020
      12:19
      Kommentar:

      Hatte ich auch schon. Wem hat er nicht gepasst?!

      0
      0
    macrotrader
    9 Oct 2020
    10:44
    Kommentar:

    Das ist echt interessant. Solche Sendungen werden vor besprochen, es gibt einen Plan und sie müssen genehmigt und produziert werden etc.... D.h. es muss irgendetwas intern passiert sein, was zu diesen Formaten geführt hat. Vor dem Hintergrund der letzten großen

    weiterlesen
    9
    0
    Peter Tanner
    9 Oct 2020
    10:46
    Kommentar:

    Auch wenn ich es gut finde dass endlich differenziert berichtet wird, traue ich dem Frieden nicht. Die Masse der Menschen ist schon so in Angst und Panik versetzt dass so eine kleine Sendung hier und da nichts verändert (vgl. Walter

    weiterlesen
    7
    0
      Karlo
      9 Oct 2020
      13:13
      Kommentar:

      Eine sehr differenzierte und fundierte aussage. Hätte es nicht besser formulieren können.

      0
      0
    Hans
    9 Oct 2020
    11:35
    Kommentar:

    Bei allem Respekt - für mich ist es ein desaströses Zeichen für den (miserablen) Zustand dieses Landes, wenn es einer Sensation gleichkommt, dass in den Staatsmedien ausnahmsweise mal ein Teil der Wahrheit gesagt werden darf. Ich halte das für reine

    weiterlesen
    10
    0
      Peter Tanner
      9 Oct 2020
      15:41
      Kommentar:

      Das sind dann die Redaktionen die im neuen System weiter machen dürfen. Wenns an die Persilscheine geht: "Wiir, ja wiiiir, haben da natürlich nicht mitgemacht - siehe beigefügtes Video".

      0
      0
    Charlott
    9 Oct 2020
    11:56
    Kommentar:

    Der Kommentar von Scheffel klingt für mich sehr logisch. Ich denke auch, dass das keine „Emanzipation“ der Fernsehsender ist. Sind doch sämtliche Maßnahmen mit der Friedensreligion in Einklang: Keine Kultur, insbesondere keine Musik, kein Alkohol, keine Weihnachtsmärkte, kein Fasching, kein

    weiterlesen
    6
    0
    Simone
    9 Oct 2020
    12:44
    Kommentar:

    In den Medien wird momentan auch viel darüber berichtet, dass sogenannte Großhochzeiten, die wie wir wissen eher arabisch/türkischen Ursprungs sind, stattfinden und das "Infektionsgeschehen" massiv in die Höhe treiben, quasi Infektionshotspots bei der Verbreitung von Corona sind. Auf der anderen

    weiterlesen
    4
    2
    Irene Schlender
    9 Oct 2020
    13:50
    Kommentar:

    Warum hat hier niemand einmal den Blick nach Schweden gerichtet?

    3
    1
    D.F.
    9 Oct 2020
    14:45
    Kommentar:

    Könnte es nicht auch so sein , dass die Mainstreammedien den Auftrag haben , die "Pandemie" jetzt klein zu reden um Lockerungen zu erreichen ,die dann hinterher als Grund benutzt werden , um nach steigenden " Tests " und den

    weiterlesen
    2
    0
    hans-werner Hirschmann
    9 Oct 2020
    16:21
    Kommentar:

    Nur ein Wort: Feigenblatt

    7
    0
    Stephan Maillot
    9 Oct 2020
    16:33
    Kommentar:

    Sehr schwierig, das zu deuten. Ich vermute, dass die Merkel-Regierung weiter die Panik inszenieren möchte, auch die heutigen Panik-Äußerungen von Drosten und Rki und die Inszenierung einer vermeintlichen Gefahr in den größeren Städten spricht dafür. Einzelne Intendanten wollen aber vielleicht

    weiterlesen
    3
    0
    Karen van Laak
    9 Oct 2020
    18:38
    Kommentar:

    Ich halte das für eine Beruhigungspille. Scheinbar zuhören und Offenheit zur Schau stellen, Kritiker, die sich noch nicht offen gemeldet haben identifizierten und später die Daumenschrauben anziehen. Die Abhängigkeit der Altmedien von der Politik sind inzwischen zu groß, als dass

    weiterlesen
    4
    0
    Johannes Schumann
    9 Oct 2020
    19:19
    Kommentar:

    Mal schauen. Ich bin froh über jede kritische Stimme, die es nun in den ÖRR schafft. Mir geht diese Panikschürerei auf den Senkel. Ich sehe das alles seit Anbeginn kritisch und habe davor schon nicht viel von unserer Regierung gehalten.

    weiterlesen
    3
    0
    Franzis
    9 Oct 2020
    19:34
    Kommentar:

    Panikmacher in Quarantäne Pandemie vorbei, oder wie verbreitet sich das Virus :durch die Medien

    3
    0
    Mike KMB
    9 Oct 2020
    19:40
    Kommentar:

    (pingback) https://agbuere.de/kernschmelze-bei-den-oeffentlich-rechtlichen/ Man reibt sich verblüfft die Augen, und fragt sich, wieviele Kopfschmerztabletten ein bisher nicht aus alternativen Medien Informierter benötigt, um auf einmal solche Sendungen verkraften zu können. Vielen Dank, lieber Herr Reitschuster, für Ihre energische Arbeit daran, das

    weiterlesen
    2
    0
    Norbert Georgi
    9 Oct 2020
    19:55
    Kommentar:

    Für mich ist das alles nur Augenwischerei und "Verkackeierung" 24 Stunden am Tag wird der "Michl" egal von welchem Fernsehsender berieselt, für mich sind diese Sendungen alle getürkt

    1
    0
    poeti
    9 Oct 2020
    20:49
    Kommentar:

    Schon vor ein paar Jahren gab es vom Bundestag das Schreiben über Corona und Pandemie. Gespeichert, gelesen und die Gedanken waren weniger lustig. Lt. dem Schreiben rechnet man mit 3 Jahren einer weniger schönen Situation. Ich für mich empfinde aber

    weiterlesen
    4
    0
    Schneider
    9 Oct 2020
    20:58
    Kommentar:

    Mein erster Kommentar in diesem Forum;und ich muss mal loswerden,was für einen Verdacht diese rigorose Meinungsumkehr in mir erzeugt:Genauso wie wir monatelang massiv in unserer Meinungsbildung manipuliert und getäuscht wurden,handelt es sich jetzt um eine Form der politischen Manipulation,resultierend einerseits

    weiterlesen
    2
    0
    Helga Biesold
    9 Oct 2020
    21:49
    Kommentar:

    Ich verstehe nicht wie die Ergebnisse zustande kommen . 45,8 positiv Gesteste auf 100 000 Menschen ??? oder 58,1 positiv Getestete im Stadtteil .....auf 100 000 . Gibt es Wahrscheinlichkeitsrechnungen Hochrechnungen. Oder wie ??? Ich kann mir die Berechnungen weder

    weiterlesen
    0
    0
    Frank Daarsten
    10 Oct 2020
    01:30
    Kommentar:

    Vielen Dank, Herr Reitschuster dass Sie über diese - in der Tat - sehr aussergewöhnliche Sendung berichten, sie wäre sonst an mir vorbeigegangen. Ich habe mir die WDR-Sendung eben angeschaut und will gar nicht viel hineininterpretieren. Es ist einfach erst

    weiterlesen
    2
    0
    Einstürzende Teehäuschen
    10 Oct 2020
    10:30
    Kommentar:

    Irgendwie war ich gestern auf dem falschen Dampfer. Punkt 18:00 Uhr wollte ich die Sportschau gucken (ja, ich gebe es zu, ich kann's nicht lassen), doch da war nichts. Es war erst Freitag! Statt also Tor des Monats landete ich

    weiterlesen
    1
    0
      Leah
      10 Oct 2020
      10:54
      Kommentar:

      @Teehäuschen. Genau so sehe ich das auch. Eine Gesinnungsgemeinschaft, die ihr Bestehen auf Denunziation und Stigmatisierung gründet, braucht mindestens einmal im Monat eine frische Sau, die sie durchs Dorf treiben kann. Egal ob es die "Covidioten" sind, Trump oder nun

      weiterlesen
      0
      0
    Donna
    10 Oct 2020
    11:09
    Kommentar:

    "Guter Cop, böser Cop" so lautet meiner Meinung nach das Spiel. Während der WDR ein scheinbares Zuckerbrot servierte,schlägt der SWR mit der Peitsche zu. Gestern im Nachcafé wurde ich mit meiner Denke zum im Leben verirrten Verschwörungstheoretiker erklärt. Hier ab

    weiterlesen
    0
    0
      Frank Daarsten
      10 Oct 2020
      11:26
      Kommentar:

      Habe die Sendung gesehen und kann Ihnen nur zustimmen. Eigentlich mag ich Michael Steinbrecher aber das war der totale Griff ins Klo...

      0
      0
    Cesulto
    10 Oct 2020
    11:11
    Kommentar:

    Wenn der sog. Lockdown "verfassungswidrig" war, müßten Bundes- und Landesregierungen nicht zurücktreten?

    1
    0
    Thomas
    10 Oct 2020
    12:20
    Kommentar:

    Sogar im Deutschlandfunk und WDR5 Auf Deutschlandfunk kam gestern Nachmittag (09.10.2020 ab 16:35 "Forschung aktuell") ein sehr kritisches Interview mit Professor Krause. Soll heißen: Der Professor war mit vielem nicht einverstanden und beklagte u.a., dass so viele Menschen ohne Krankheitssymptome

    weiterlesen
    0
    0
    Reinhard Benditte
    10 Oct 2020
    20:49
    Kommentar:

    Wer an der Manipulation unseres Gesundheitswesens interessiert ist und verstehen will, wie versucht wird, uns alle als Versuchskaninchen zu benutzen, der sollte sich den folgenden Dokumentarfilm einmal ansehen, braucht dazu aber viel Zeit d.h. über 2 Stunden: https://youtu.be/8F0m0RAt0LE . Vielleicht

    weiterlesen
    0
    0
    Paulsen, Sönke
    10 Oct 2020
    21:52
    Kommentar:

    Erfreulich! Mehr kann ich dazu nicht sagen. Leise Hoffnung glimmt bei mir auf :) Sollte die Coronakrise auch die Meinungspluralität im ÖR wieder herstellen?

    0
    0
    Dräger
    11 Oct 2020
    09:59
    Kommentar:

    Eins habe ich gelernt, man stirbt nicht an einen Herzinfarkt, Krebs oder sonstigen lebensbedrohlichen Krankheiten auch wenn mann das Alter erreicht hat stirbt man nicht, nur wer Corona hat oder bekommt ist in Lebensgefahr und wird daran sterben. Also, wenn

    weiterlesen
    1
    0

Kommentar schreiben