Der FDP-Parteitag – ein missglückter Witz Eilige Empörungsspirale, hastiges Männchen-Machen von Lindner

Die Infantilisierung der Politik in Deutschland nimmt immer bedrückendere Züge an. Dies zeigt auch der Bundesparteitag der FDP bzw. die Berichterstattung darüber. Es ist ja durchaus zulässig, zu meinen, der Kongress der Liberalen sei ein misslungener Witz gewesen. Bedrückend wird es allerdings, wenn ein solcher zum wichtigsten Thema der Berichterstattung wird – und das selbst in liberalen bzw. konservativen Medien.

Es gibt vieles, woran man angesichts des Parteitags Kritik üben kann. Daran, dass es der FDP wieder einmal nicht gelungen ist, sich überzeugend als bürgerliche, liberale Alternative zu präsentieren, die so dringend benötigt würde. Sie verhält sich wie ein Fußballspieler, der mit dem Ball vor dem leeren Tor steht und sich nicht traut hineinzuschießen. Weil im Stadion die Fans der gegnerischen Mannschaft in der Mehrheit und lauter sind sind und ihn sofort auspfeifen würden.

Stattdessen biedern sich die Liberalen bei Linksgrün an. So kam die Frauenquote, wenn auch nur durch die Hintertür als „Zielvereinbarung“. Und selbst die Forderung nach einer Senkung des Wahlalters auf 16 wurde übernommen.  Für die Liberalen ist das geradezu politischer Selbstmord angesichts der Fünf-Prozent-Hürde. Dafür blieb sie bei den großen Themen, die so viele Menschen bewegen, überzeugende Antworten und klare Kante schuldig. Etwa bei der Migrationspolitik, bei der Zukunft der EU, bei der inneren Sicherheit oder der Energiepolitik. Durchmogeln statt Akzente setzen – damit lässt sich zwar ein Shitstorm der linken Leitmedien vermeiden. Aber damit punktet man nicht beim Wähler. Man gewinnt den Eindruck, die Liberalen hechelten dem Zeitgeist hinterher, statt ein Gegenmodel aufzuwerfen und dafür zu werben.

Angesichts solcher Profillosigkeit kommt es nicht von ungefähr, dass ausgerechnet ein Witz von Lindner zentrales Thema der Medien wurde. So lautete etwa die Schlagzeile bei Focus Online: „Verunglückte Bemerkung: Lindner erntet für ‘Altherrenwitz‘ erboste Kritik.“ Im Vorspann, der das Wichtigste zusammenfasst, heißt es: „Nicht mal ein Viertel der FDP-Mitglieder sind Frauen, die FDP kann ihr Image als Männerpartei nicht abschütteln. Ein verunglückter Witz des FDP-Chefs auf dem Parteitag illustriert das Problem. Lindner wendet sich dort an Linda Teuteberg, die er ruppig als Generalsekretärin abgesetzt hatte.“

Das Vergehen Lindners bestand in einer flapsigen Bemerkung. „Ich denke gerne daran, Linda, dass wir in den vergangenen 15 Monaten ungefähr 300 Mal, ich hab mal so grob überschlagen, ungefähr 300 Mal den Tag zusammen begonnen haben“, hatte er zunächst gesagt, und dann auf das Gelächter im Saal  mit folgenden Worten reagiert: „Ich spreche über unser tägliches, morgendliches Telefonat zur politischen Lage. Nicht, was ihr jetzt denkt.“

Mir ist bewusst, dass ich nach 16 Jahren Russland, wo ein sehr deftiger und politisch unkorrekter Humor herrscht, eine ganz andere Sensibilität für Witze habe als wohl der Durchschnittsdeutsche oder zumindest der deutsche Durchschnittsjournalist. Böse könnte man sagen, dass ich in Sachen Witze für deutsche Verhältnisse verdorben bin (für russische hingegen immer noch ein Spießer). Insofern fällt es mir etwas schwer, die massive Aufregung über diesen Witz nachzuvollziehen. Etwa wenn der CDU-Abgeordnete Matthias Hauer, offenbar einer der grünen Quoten-Männer in der Union, die Aussage in Anspielung auf das Motto des FDP-Parteitags auf Twitter aufs Korn nimmt: „#MissionAltherrenwitz statt #MissionAufbruch.“ Oder wenn die SPD-Abgeordnete Dorothee Martin twitterte: „Mit Verlaub Herr Lindner, das geht gar nicht und das war auch nicht nur „missverständlich“. Wie hätten Sie denn einen männlichen Generalsekretär verabschiedet? Sicher nicht mit anzüglichem Kommentar!“

Über Humor lässt sich bekanntlich streiten. Aber selbst einen verunglückten Witz kann man einfach mal ignorieren, statt eine Staatsaffäre daraus zu machen. Umso bemerkenswerter ist, dass Lindner sofort Männchen machte und wie so oft das Büßergewand anzog. „Ich bitte um Nachsicht: Die Erwähnung der morgendlichen Telefonkonferenz mit der Generalsekretärin war kein Witz – vereinzeltes Lachen hat mich irritiert“, schrieb er auf Twitter. „Es war also nur eine missverständliche Formulierung. Einmal auf Twitter bitte im Zweifel für den Angeklagten …“

Egal, wie streng und politisch korrekt man es mit Humor nimmt, und was auch immer man von Lindners Witz halten mag: Dass dieser nun das Markanteste ist, was vom FDP-Parteitag hängen bleiben wird, zeigt, wie sehr unsere Politik und unsere Medien auf den Hund gekommen sind.


Bild: photocosmos1/Shutterstock
Text: br

Kommentare sortieren

48 Kommentare zu Der FDP-Parteitag – ein missglückter Witz
    Mike
    20 Sep 2020
    22:26
    Kommentar:

    Danke Hr.Reitschuster für ihre aufklärende Arbeit mit der Sie viele Menschen in diesem Land beruhigen und ehrlich informieren fernab von unseren öffentlich rechtlichen von Steuerzahlern finanizierten Qualitätsmedien

    44
    1
      Brigitte Kramer
      21 Sep 2020
      10:13
      Kommentar:

      so, da wollte ich doch gerade einen positiven klick setzen und siehe da, er wurde nicht gezählt. dafür gibt es jetzt einen positiven kommentar. es reicht, es reicht die längste zeit. anfang der 1990ziger gab ich enttäuscht und bitter mein

      weiterlesen
      6
      1
    H.Keller
    20 Sep 2020
    20:00
    Kommentar:

    Früher war ich ein Freund der FDP (Genscher war der!!) Außenminister. Seit dem die FDP vor Merkel in Thüringen gekuscht hat, hat sie für mich ihr Rückgrat verloren und ist auch nicht mehr wählbar. Das beweist leider der Herr Lindner

    weiterlesen
    60
    1
      Uwe Krahmer
      20 Sep 2020
      22:59
      Kommentar:

      Man sollte Herrn Genscher lieber nicht mehr mit dieser FDP in Verbindung bringen. Ich finde den Herrn Lindner einfach nur witzig.

      8
      6
        Max Media
        21 Sep 2020
        10:14
        Kommentar:

        Das sehe ich ebenso. Eine FDP unter Genscher ist nicht die FDP von heute. Eine CDU unter Kohl oder Adenauer ist nicht mehr mit dem Gemurksel von heute gleichzusetzen. Und jetzt kommt etwas, von dem ich niemals gedacht hätte es

        weiterlesen
        21
        1
        Johannes
        21 Sep 2020
        13:54
        Kommentar:

        Allerdings fürs Kabarett auch wieder nicht witzig genug....

        2
        0
        Günther Aust
        21 Sep 2020
        22:37
        Kommentar:

        Lindner ist nicht witzig. Er ist eine bedauernswerte Witzfigur der dt. politik.

        3
        0
      Sabine Neuhäuser
      21 Sep 2020
      07:22
      Kommentar:

      Das sehe ich absolut genauso. Als ich noch wählen gegangen bin, lang ist es her, wählte ich bei Landtagswahlen auch schon mal die FDP. Aber genau aus dem Grund den sie nennen "Thüringen", hat die FDP bei mir verloren.

      weiterlesen
      12
      1
      Hans-Joachim Wernstedt
      21 Sep 2020
      21:17
      Kommentar:

      Herr Genscher war ein Opportunist und kein Außenminister mit Format. Er zückte nur das deutsche Scheckbuch und kümmerte sich nicht um Deutsche im Ausland! Erst zur Wendezeit hat er sich ein paar Lorbeeren verdient.

      0
      1
    Peter Tanner
    20 Sep 2020
    20:05
    Kommentar:

    Ohne Worte. Mittlerweile bin ich mir gar nicht mehr so sicher ob der Begriff "infantil" in Bezug auf die Mainstream-Medien und Politiker die Sache nicht zu sehr beschönigt. Jedenfalls, wenn ich mich mit meinen kleinen Neffen unterhalte, dann kommt da

    weiterlesen
    42
    0
      Boris Reitschuster
      20 Sep 2020
      21:25
      Kommentar:

      Leider haben Sie da wohl Recht. "Infantil" ist fast schon beschönigend. Aber man will ja höflich bleiben...

      28
      0
      Jean Paul
      20 Sep 2020
      21:28
      Kommentar:

      Herr Lindner sieht auf dem Foto aus wie ein Clochard anach dem 3. Pastisse morgens um 08:30

      21
      1
        Charlott
        20 Sep 2020
        22:09
        Kommentar:

        Ich finde, er sieht aus wie Klein Erna, die zum ersten Mal den erleuchteten Christbaum sieht. 😉

        14
        1
    xandru
    20 Sep 2020
    20:06
    Kommentar:

    In einer Situation voller ernster Krisen finden die Liberalen keinen aufgeklärten Kopf, der die liberalen Werte auf den Punkt bringt, sondern nur fragwürdige Werbefuzzys, die außer hippen Buzzwords nichts bringen. Hier rächt sich, dass ein gerade mal 40jähriger an der

    weiterlesen
    46
    3
      Hans-Joachim Wernstedt
      21 Sep 2020
      21:20
      Kommentar:

      Das hat die FDP doch noch nie geleistet. Ich erinnere mich noch gut an Bundestagswahlplakate mit dem Slogan: "Warum nicht FDP?" Tja, warum eigentlich?

      0
      0
    Lavinia
    20 Sep 2020
    20:19
    Kommentar:

    Die FDP will also auch das Wahlalter auf 16 Jahre heruntersetzen? Was soll das?

    33
    0
      altersblond
      20 Sep 2020
      20:31
      Kommentar:

      Das Wahlalter auf 16 herabzusetzen ist die sicherste Lösung die F.D.P. aus dem Bundestag zu kegeln. Z.Zt. schwankt sie, je nach Institut, zwischen 5 und 7,5%. Alleine keine Politik für die möglichen Wähler zu machen reicht noch nicht, da müssen

      weiterlesen
      24
      0
        20 Sep 2020
        21:45
        Kommentar:

        Altersblond: Sehr guter Hinweis, das habe ich noch in den Text mit aufgenommen!!

        12
        0
        Charlott
        20 Sep 2020
        22:11
        Kommentar:

        Bei dem heutigen Schulsystem kann man vielleicht auch schon mit 16 Zahnarzt sein??? Früh übt sich, was ein Meister werden will.

        12
        1
      Paul J. Meier
      20 Sep 2020
      20:52
      Kommentar:

      Das weiß wohl selbst in der FDP niemand, dieses Alter hat ein Faible für die Grünen. Vielleicht wollen sie noch einmal 4 Jahre Sabbatical?

      18
      0
      Boris Reitschuster
      20 Sep 2020
      21:26
      Kommentar:

      Leider hat man den Eindruck, die rennen jeder linken Albernheit hinterher....etwa mit Aktionen wie dem Malen der Regenbogen-Farben auf die Fahrbahn kürzlich in Berlin....

      27
      0
      Günther Aust
      21 Sep 2020
      22:41
      Kommentar:

      Bei Rot/Grün und Linken andienen, das ist Lindner. Diese Partei braucht niemand mehr in diesem Land.

      1
      0
    Michel
    20 Sep 2020
    20:33
    Kommentar:

    Lindner ist für mich die größte politische Enttäuschung der letzten Jahre (von vielen anderen hatte ich noch nie was gehalten). Vor zweieinhalb Jahren hatte ich noch große Stücke auf ihn gehalten, und auch seine Neujahrsansprache 2020 hatte "Wumms", wie es

    weiterlesen
    42
    1
      Paul J. Meier
      20 Sep 2020
      20:53
      Kommentar:

      Da stehen sie nicht alleine da, Eloquenz ohne Substanz bleibt halt doch nur Geschwätz!

      27
      0
      Thomas Magnum
      21 Sep 2020
      00:02
      Kommentar:

      meToo

      3
      0
    Charlotte
    20 Sep 2020
    20:41
    Kommentar:

    Es ist ein Trauerspiel was aus der einst stolzen Partei von Genscher geworden ist. Lindner läuft dem Zeitgeist hinterher - ich kommentierte mal auf seinem Account- mit gutem Aussehen und Apple Watch ist es nicht mehr getan.....

    27
    0
      M.H.
      21 Sep 2020
      07:09
      Kommentar:

      Lindner ist ein Versager auf ganzer Linie. Ein Blender !

      18
      0
    Sven Korte
    20 Sep 2020
    20:51
    Kommentar:

    „Wenn Freiheit überhaupt etwas bedeutet, dann vor allem das Recht, anderen Leuten das zu sagen, was sie nicht hören wollen.“ George Orwell

    25
    0
    Magdalena Hofmeister
    20 Sep 2020
    20:58
    Kommentar:

    Na, wenn das ein Altherrenwitz war, mache ich wohl ständig Altdamenwitze. So zieht man sich halt gegenseitig in einem Team auf und wenn, dann hätte sich die Linda Teuteberg beschweren müssen, wenn sie sich zu nahe getreten fühlte. Ansonsten eine

    weiterlesen
    33
    0
      Falk Kuebler
      20 Sep 2020
      21:21
      Kommentar:

      "Schwanz einzuziehen"... Aber Frau Hofmeister, so etwas Sexistisches... Ts, ts, ts ... ;-)

      10
      2
        L. Bridges
        20 Sep 2020
        21:42
        Kommentar:

        ist nicht sexistisch, Herr Kuebler, ist Körpersprache von Hunden und Wölfen.

        8
        0
          Falk Kuebler
          20 Sep 2020
          21:47
          Kommentar:

          Fair genug... Aber Herr Lindner ist mMn wohl keines von beiden, sondern eher ein kleines Äffchen ;-)

          10
          0
            altersblond
            21 Sep 2020
            06:40
            Kommentar:

            Ich denke da eher an eine Zeichentrickfigur von Walter Moers.

            2
            0
      Helmut Sandmann
      21 Sep 2020
      07:18
      Kommentar:

      Frau Hofmeister, genau so ist es, man kann es nicht besser ausdruecken. Mir waere dieser angebliche Altherrenwitz garnicht aufgefallen, vermutlich weil ich nicht alle 60 Sekunden an Sex denke.

      6
      0
    Falk Kuebler
    20 Sep 2020
    21:25
    Kommentar:

    "nach 16 Jahren Russland, ..., eine ganz andere Sensibilitäts-Schwelle für Witze habe als wohl der Durchschnitts-Deutsche ... dass ich in Sachen Witze für deutsche Verhältnisse verdorben bin (für russische hingegen immer noch ein Spießer)" Köstlich, Herr Reitschuster, einfach köstlich... Als

    weiterlesen
    18
    0
      20 Sep 2020
      21:46
      Kommentar:

      Oh ja, dann wissen Sie genau, was ich meine!! :-))

      8
      0
    Paulsen, Sönke
    20 Sep 2020
    22:55
    Kommentar:

    Vielleicht nervt es....aber zur Erinnerung ist die FDP abgestürzt, weil sie für den Neoliberalismus verantwortlich gemacht wurde, der von der SPD und den Grünen in Deutschland mit den Arbeitsmarktreformen quasi durchgesetzt wurde. Die Partei ist in dem Dilemma entweder zu

    weiterlesen
    3
    1
    Pelegrino
    21 Sep 2020
    04:04
    Kommentar:

    Lieber Herr Reitschuster, ihre Berichte sind das einzig beruhigende was mich derzeit hier in Suedostasien aus Deutschland erreicht. Ich darf erweiternd sagen, dass nicht nur ich so empfinde. In der deutschsprachigen Community in der Region haben sie viele aufmerksame Leser.

    weiterlesen
    1
    0
    Helmut Sandmann
    21 Sep 2020
    06:15
    Kommentar:

    Herr Lindner hatte mal mehr drauf, aber seit er vor Frau Merkel nur noch kuscht, und von ihm bezgl. liberal und buergerlich nichts mehr kommt, hat die FDP fuer mich fertig, die benoetigt man nicht mehr.

    4
    0
    M. Sachse
    21 Sep 2020
    08:36
    Kommentar:

    Die FDP wurde zum Wetterfähnchen der politischen Landschaft. Ohne jegliches Profil.

    3
    0
    Dr. Jens Hofele
    21 Sep 2020
    09:00
    Kommentar:

    Es ist nicht nur eine vertane Chance. Die FDP hätte die Möglichkeit sich in der Mitte zu positionieren und ein Gegenmodell zur aktuellen Cancel Culture aufzumachen. Dafür würde sie vielleicht von 75% der Wähler angefeindet aber die übrigen haben bereits

    weiterlesen
    0
    0
    Hansgeorg Voigt
    21 Sep 2020
    09:13
    Kommentar:

    Wer in der FDP den Heilsbringer für die deutsche Politik sieht, wird sich damit abfinden müssen, das Herr Lindner nicht derjenige ist, der in der Lage ist ein liberales demokratisches Deutschland politisch zu unterstützen. Die FDP ist weit davon entfernt,

    weiterlesen
    4
    0
    Bernd Piest
    21 Sep 2020
    12:57
    Kommentar:

    Naja, ob man diesen bescheuerten Witz nun übergehen sollte oder nicht, es zeigt wieder einmal, dass Lindner, obwohl rhetorisch sehr begabt, sich auch Saudoof ausdrücken kann. Und was gewinnt er damit, noch bei der Dame pubertär nachzutreten? Ohnehin bin ich

    weiterlesen
    1
    0
    Niels-Christian Otzen
    21 Sep 2020
    16:59
    Kommentar:

    Aus meiner bescheidenen Innenansicht des Politikbetriebes weiß ich, dass es bei der FDP seit langem nur noch um "vermarktbare Ansichten", "Mediale Resonanzräume", "Produktplatzierung" und ähnlichen Werbe-Schwachsinn geht. Wie soll aus solchen Zirkelbezügen ein Programm entstehen? Herr Lindner ist das Symptom

    weiterlesen
    1
    0
    Patrick Kühnel
    21 Sep 2020
    19:54
    Kommentar:

    Ich glaube, der Stein des Anstoßes liegt nicht darin, dass es ein schlechter "Witz" war - für einen Witz fehlte es der Bemerkung eben genau an "Witz", weshalb er wohl auch vielen gar nicht aufgefallen wäre. Mir scheint, das Problem

    weiterlesen
    0
    0
    Hermann
    21 Sep 2020
    19:59
    Kommentar:

    ich denke, dass das alles einen anderen Grund hat: Denken wir an diese Wahl zurück, als unsere edle Demokratin Frau Dr. Merkel auf Zuruf eine demokratische Wahl als ungültig erklärte (und sich dabei gleichzeitig über andere "undemokratische" Staaten mokiert; welch

    weiterlesen
    1
    0
    Wilfried Düring
    21 Sep 2020
    20:21
    Kommentar:

    Eine Frau mit liberalem Profil: Linda Teuteberg bei Phoenix Ich bedauere es sehr, daß Frau Teuteberg aus der FDP-Parteiführung 'entsorgt' wurde. Vor wenigen Tagen gab sie dem ÖRR-Sender phoenix ein Interview ('phoenix persönlich'). https://www.youtube.com/watch?v=aw1K9Djjt4o Linda Teuteberg besitzt die Begabung mit

    weiterlesen
    1
    0

Kommentar schreiben