Freude an der Angst

 

 

86 Prozent der Russen glauben, dass ihr Land in der Welt gefürchtet wird – und die Mehrheit sieht das positiv. 70 Prozent sind der Ansicht, sie leben in einem freien Staat;

 

65 Prozent halten Russland für ein fortschrittliches Land (die gegenteilige Meinung haben 22 bzw. 25 Prozent). Das jedenfalls besagt eine Umfrage des Moskauer Meinungsforschungsinstituts FOM, das als kremlnah gilt – bei den Zahlen kann es sich also auch um Stimmungsmache statt Stimmungsforschung handeln. 58 Prozent glauben laut FOM, Russland sei ein reiches Land (Faktencheck: Das Bruttoinlandsprodukt pro Person ist geringer als in Gabun oder Antigua und Barbuda). 70 Prozent der Russen glauben, im Ausland halte man ihr Land für reich (dass man Russland von außen für fortschrittlich hält, denken 65 Prozent, für frei 56 Prozent). 73 Prozent sind überzeugt, Russland werde im Ausland mit Respekt begegnet. Gleichzeitig glaubt die Hälfte der Russen, dass die Einstellung ihrem Land gegenüber im Ausland nicht objektiv sei. 58 Prozent glauben, weltweit werde Russland schlecht angesehen. 29 Prozent der Russen glauben, ihr Land sei unter den zehn Staaten mit dem größten

 

Wirtschaftswachstum weltweit (Faktencheck: Die russische Wirtschaft schrumpft).

 

 

Quellen (russisch): http://www.newsru.com/russia/14jan2017/opros86.html

sowie
http://fom.ru/Mir/13156

 

 

 

 

 

 

 

Mehr zum Thema in meinem aktuellen

 

Buch: “Putins verdeckter Krieg – Wie Moskau den Westen destabilisiert.”

 

Keine Kommentare zu Freude an der Angst

Kommentar schreiben