Ex-Messdiener Maas auf Jesus Spuren? Was hinter dem vermeintlichen Quarantäne-Wunder steckt...

Böse Zungen behaupten, unser Bundesaußenminister sei zu allem fähig, aber zu nichts zu gebrauchen. Solche gemeinen Unterstellungen seien hier schon aus Gründen des journalistischen Anstands entschieden zurückzuweisen. Zumal es zumindest für einen Moment den Anschein hatte, dass der wackere Sozialdemokrat, der liebend gerne Politiker in aller Welt darauf hinweist, wie sie sich richtig zu verhalten haben (was bei denen sicher reihenweise Angstschweiß auslöst), wenigstens den ersten Punkt des bösen Spruches erfüllt. Auf beeindruckende Weise. Doch auch das entpuppte sich als Luftnummer.

Aber der Reihe nach. Am 24. September vermeldete unsere offiziöse Presseagentur dpa, für die ich früher gerne und stolz arbeitete, die aber immer mehr zum Verlautbarungsorgan des Zeitgeists und der Regierungspolitik wurde: „Maas und Altmaier nach möglichen Kontakten in Quarantäne“. Und weiter: „Das Coronavirus hat die Spitzen des Außenministeriums und der Wirtschaftsbehörde in Berlin vorerst in Quarantäne gesetzt. Außenminister Maas und sein Wirtschaftskollege Altmaier müssen nach möglichen Kontakten mit Infizierten vorerst im Homeoffice arbeiten.“

Und jetzt das! Fünf Tage nach der Meldung, dass Maas in Quarantäne ist, titelt die Berliner „B.Z.“: „Heiko Maas verliert Kreditkarte in Berliner Supermarkt.“ Wohlgemerkt in der Gegenwartsform. Weiter heißt es in dem Artikel: „Ein Supermarktverkäufer aus dem Rewe an der Königin-Luise-Straße (Dahlem) fand die Karte – und die Polizei kümmerte sich offensichtlich sehr intensiv darum, dass das kleine Stück Plastik wieder schnell den Weg zu ihrem Besitzer findet. Eine enge Mitarbeiterin bedankte sich deshalb in einem offiziellen Schreiben an die Polizeipräsidentin für die freundliche Rückgabe. Zwei Polizisten des Abschnitts 45 in Steglitz „haben großen Einsatz im Fall der verlorenen Kreditkarte des Ministers gezeigt“, heißt es in dem Brief vom Auswärtigen Amt.“ Die Zusammenarbeit sei „sehr angenehm, zuvorkommend und ergebnisorientiert“ gewesen.

Die Polizei – dein Freund und Helfer. Mit Zustellservice. Für den Minister. Ob der normale vergessliche Supermarkt-Kunde auch mit so einem amtlichen Service rechnen kann? Das Datum des Kreditkarten-Verlusts des Ministers gibt die B.Z. nicht an. Auch auf einem Dankschreiben aus Maas Ministerium, das im Internet kursiert, sind alle Daten fein säuberlich unkenntlich gemacht. Im Internet hagelte es sofort Spott und Häme über den vermeintlichen Quarantäne-Bruch des Sozialdemokraten. Negatives Denken, sagte ich mir. Und versuchte, das Positive zu sehen: Denn würde es Maas tatsächlich schaffen, trotz heimischer Quarantäne im Supermarkt seine Kreditkarte zu vergessen, würde das an biblische Wunder erinnern: Es wäre fast in einer Reihe zu sehen mit der unbefleckten Empfängnis („unbeflecktes Einkaufen in Isolation“), dem Laufen über das Wasser, der Bändigung eines Sturms auf dem See Genezareth oder der Speisung von Tausenden mit sieben Broten und sieben Fischen.

Heiko Maas, der ehemalige Messdiener, auf den Fußstapfen von Jesus? Ich war kurz davor, meine kritische Einstellung zu ihm grundlegend zu revidieren. Und dann das! Mit etwas Recherche im Internet zerplatzte die vermeintliche Internet-Sensation wie eine Seifenblase: „Maas verlor die Karte Ende Juli, hat also nicht gegen seine Corona-Quarantäne verstoßen, hieß es.“ – so steht es  in der Saarbrücker Zeitung. Die ist das Heimatblatt des Ministers. Muss die es also nicht wissen?

Glaubt man der Zeitung, und an die zweimonatige Verspätung, ist Maas also vom Verdacht, ein Corona-Muffel zu sein, befreit. Ganz anders dagegen seine SPD-Genossen in Köln, die auf ihrer Wahlparty am Sonntag ohne Masken und ohne Mindestabstände zusammen kamen – so als gebe es weder das Virus noch die Einschränkungen. Fragen über Fragen, wie so oft in dieser Zeit.


 

Kommentare sortieren

51 Kommentare zu Ex-Messdiener Maas auf Jesus Spuren?
    Felizitas
    2 Oct 2020
    15:44
    Kommentar:

    Lieber Herr Reitschuster! Mit diesem Bericht haben Sie sich selbst übertroffen!

    4
    0
    Josefina Kings
    30 Sep 2020
    14:15
    Kommentar:

    Lieber Herr Reitschuster, Danke dass sie hier etwas richtig stellen, was ich sie ganze Zeit schon sage 😊 Und ich Murr wieder einmal in mich hinein kichern 😄 Auszug aus ihrem Text : Heike Maas auf den Fußstapfen von Jesus?

    weiterlesen
    18
    1
      Josefina Kings
      30 Sep 2020
      14:28
      Kommentar:

      Jetzt haben Sie zusätzlich noch was zu lachen, nachdem mich meine Autokorrektur blamiert bis auf die Knochen 😂 Einmal vergisst man Korrektur zu lesen 🙄

      9
      0
        1 Oct 2020
        01:37
        Kommentar:

        In dem Fall ist das Resultat der Autokorrektur aber ganz witzig :-))

        3
        0
    Tobi
    30 Sep 2020
    14:20
    Kommentar:

    Da hat wohl unser Mini-Maas nochmal Glück gehabt? Das ändert aber nichts an der Tatsache, dass die ganzen Politniks Masken nur tragen und Abstand nur halten, wenn Kameras in der Nähe sind und die Bevölkerung für blöd verkaufen. Belege dafür

    weiterlesen
    39
    1
      altersblond
      30 Sep 2020
      18:47
      Kommentar:

      Wenn man den Würgreiz um die Hälfte halbieren kann, wäre ich dafür.

      5
      0
    Hans-Hasso Stamer
    30 Sep 2020
    14:26
    Kommentar:

    Zentrale an Toni17: "Messerstecherei in der Sonnenallee, Ecke Fuldastraße. Könnt Ihr kommen?" Antwort: "Negativ, wir bringen gerade dem Außenminister die Kreditkarte." Det is Berlin.

    43
    1
      Max Media
      30 Sep 2020
      14:48
      Kommentar:

      Wer weiß welche Geheimpapiere noch hinter dem eingesammelt werden mussten, bevor sie der Falsche im Supermarkt findet. Ups...entschuldigung, bevor es hier einen Gendersturm gibt: Oder die Falsche. Oder der/die/das Falscher*innen.

      23
      0
    Richard Feldmann
    30 Sep 2020
    14:32
    Kommentar:

    Sie haben wirklich den Nagel auf den Kopf getroffen;: Das Maas-Männchen ist wirklich zu allem fähig. Was muss mit einem Land los sein, das eine solche lächerliche Figur zu seinem Außenminister macht. Allein daran kann man erkennen, dass die Merkel-Bande

    weiterlesen
    34
    0
      M. Sachse
      30 Sep 2020
      14:54
      Kommentar:

      "Da kommt nichts besseres nach!...". Nein, die Kloake füllt sich immer wieder mit dem, wofür sie geschaffen wurde. Das ist Naturgesetz.

      17
      0
      Steffen Rascher
      30 Sep 2020
      17:24
      Kommentar:

      Das letzte Kabinett von Helmut Kohl war auch nur ein Panoptikum der Einfalt. Das liegt wohl im System begründet. Wer als letzter den Flaschenteufel in der Hand hält, wird ordentlich gekniffen und deshalb wollen alle, die noch was erreichen wollen,

      weiterlesen
      10
      0
        Smilla
        30 Sep 2020
        18:08
        Kommentar:

        Hexen fliegen auf nem Besen, darum landen die auch nie...:-/...

        3
        0
    Ein Leser
    30 Sep 2020
    14:35
    Kommentar:

    Zu Erinnerung für den ehemaligen Messdiener Heiko Maas: 8. Gebot: "Du sollst nicht lügen".

    19
    1
      Smilla
      30 Sep 2020
      17:43
      Kommentar:

      :-))))

      3
      0
      Johannes Schumann
      30 Sep 2020
      18:31
      Kommentar:

      Wahrscheinlich lügt er schon auf dem Personalausweis, wo er sich 5 cm größer gemacht hat. :-)

      7
      0
      Hella Fiedler
      30 Sep 2020
      20:05
      Kommentar:

      Ist heute Voraussetzung für eine politische Karriere

      3
      0
    Max Media
    30 Sep 2020
    14:46
    Kommentar:

    "Heike Maas, der ehemalige Messdiener, auf den Fußstapfen von Jesus?" Der kleine Heiko ist zwar bestimmt ein treuer (Achtung Satire!) Gender-Metrosexueller*in in maasischen Maßanzügen, aber Heike übertreibt dann doch ein bisschen, oder? Ich denke am Besten beschreibt ihn immer noch

    weiterlesen
    13
    0
      Lars
      30 Sep 2020
      16:41
      Kommentar:

      Lieber Herr Reitschuster, vielen Dank für diese investigative Recherche. Der Vorfall mit der Kreditkarte ist zumindest kurios. Insbesondere da diese Meldung nun aufkommt, nachdem Herr Maas in Quarantäne gegangen ist. Das der Vorgang zeitlich zurückliegt ist in der Tat möglich.

      weiterlesen
      5
      2
        1 Oct 2020
        01:34
        Kommentar:

        Genau diese Verpixelung ist merkwürdig. Aber sie stammt nicht von mir, ich habe das Dokument auch nur verpixelt zu Gesicht bekommen.

        5
        0
          Lars
          1 Oct 2020
          13:06
          Kommentar:

          Wäre es möglich, dass sie das Datumper Presseanfrage von der Polizei in Erfahrung bringen könnten? Aus meiner Sicht spricht nichts dagegen, dass die Polizei diese Information freigibt. Datenschutzgründe sollten hier ausscheiden, weil es sich hierbei nicht um personenbezogene Daten handelt

          weiterlesen
          2
          0
            Sabina Sorger
            2 Oct 2020
            13:56
            Kommentar:

            Lieber Herr Reitschuster, vielen Dank für Ihre tolle Artikel! Ich bin gerne Stiller-Mitleser, doch auf dem gepixelten Dokument ist mir etwas aufgefallen: bei der Datumsangabe ist schon ein sehr grosser Zeichenabstand, um Platzhalter für das Wort "Juli" zu sein. Aber

            weiterlesen
            0
            0
    M. Sachse
    30 Sep 2020
    14:52
    Kommentar:

    Sofern er seine Kreditkarte selbst genutzt hat (was zu klären wäre), sagt das alles über die Moral von Politikern aus, die vom Fußvolk alles verlangen, selbst aber nur nehmen. Vertrauensverlust pur!

    9
    0
      Steffen Rascher
      30 Sep 2020
      20:50
      Kommentar:

      Frank Spalter Schlaumeier wurde doch auch ohne Mund-Nasen-Bedeckung geblitzdingst und irgendwer hat das Bild in die Zeitung gebracht. Merkel musste sich noch fix gegen Pneumokokken impfen lassen, bevor alle das wollen, weil das mit Corona zusammen gefährlich sein könnte und

      weiterlesen
      4
      0
    John Salisbury
    30 Sep 2020
    15:12
    Kommentar:

    Sehr geehrte Herr Reitschuster, "Es wäre fast in einer Reihe zu sehen mit der unbefleckten Empfängnis (“unbeflecktes Einkaufen in Isolation”). Dieser spöttische Umgang mit einem katholischen Glaubenssatz finde ich enttäuschend. (Ich vermute, daß der häufig gemachte Fehler dahinter steckt, wonach

    weiterlesen
    6
    12
      Gerrit D.
      30 Sep 2020
      18:00
      Kommentar:

      Ich glaube nicht, daß Herr Reitschuster über den christlichen Glauben spotten wollte. Es ist eine in die Umgangssprache eingegangene Redewendung, die oft verwendet wird - mitunter sicher etwas gedankenlos. Aber: Gerade der christliche Glaube zeichnet sich doch dadurch aus, daß

      weiterlesen
      4
      0
      1 Oct 2020
      01:35
      Kommentar:

      Sehr geehrter Herr Salisbury, der Spott richtet sich in diesem Fall keinesfalls gegen den Glauben – da würde ich mich hüten, sondern gegen Maas. Ich mache mich ja auch in feinster Weise über die beschriebenen Wunder lustig. Mit besten Grüßen Boris

      weiterlesen
      3
      0
        Ben
        1 Oct 2020
        03:59
        Kommentar:

        Schätze soll heissen, oder: "Ich mache mich ja auch in keinster Weise..." Autokorrektur? Ich mache meine Fehler lieber selber! hihihi

        1
        3
    Margit Kästner
    30 Sep 2020
    16:01
    Kommentar:

    Bitte teilen , REBECCA SOMMER bei TICHY

    8
    1
    Robert Stuhmes
    30 Sep 2020
    16:28
    Kommentar:

    Und für die beiden Polizisten sofort das Bundesverdienstkreuz. Gar nicht auszumalen, was passiert wäre wenn eine Rechter / Reichsbürger / Verschwörungstheoretiker die Karte gefunden hätte. Die Demokratie wurde wieder einmal erfolgreich verteidigt.

    1
    0
    Lavinia
    30 Sep 2020
    17:19
    Kommentar:

    Bilokation? Beim Heiko? Kann ich mir nicht vorstellen...

    4
    0
    Stefan
    30 Sep 2020
    17:39
    Kommentar:

    Mir fehlt da aber etwas : Warum hat der Bundesuhu auf Grund des heldenhaften Einsatzes der 2 Polizisten zur Bergung der Amex Gold denen nicht gleich das Bundesverdienstkreuz an die Brust genagelt ?Und den Finder der Karte sollte man unter

    weiterlesen
    3
    0
    Hildegard Hardt
    30 Sep 2020
    17:44
    Kommentar:

    Danke lieber Herr Reitschuster! Zur Zeit gibt es wahrlich keinen Anlaß zum Schmunzeln, aber Ihr herrlich spöttischer Text hat mein Herz erfreut. Ich stelle mir den "fähigsten aller Außenminister" gerade im Meßdienergewand vor. OMG.

    2
    0
    Smilla
    30 Sep 2020
    18:13
    Kommentar:

    Man bekommt mit dem Alter immer mehr das Gefühl, dass vermeintlich gottgleiche Figuren, alles andere als Gottgleich sind. Menschen brauchen Führung, das soll ja so sein, aber wovon lässt man sich eigentlich führen? Im Grossen wie im kleinen, es sind

    weiterlesen
    1
    0
    Johannes Schumann
    30 Sep 2020
    18:22
    Kommentar:

    Ende Juli? Wer's glaubt, wird selig. Das ließe sich ja nachprüfen. Hat der Meister die Kreditkarte als gestohlen gemeldet? Gab es Aktivitäten auf dem Konto seit Ende Juli?

    1
    0
    Johannes Schumann
    30 Sep 2020
    18:27
    Kommentar:

    Ich finde es auch ein wenig unverschämt, wie da Zeit und Geld für ein Dankesschreiben verbraten wird. So eine Verlustsache erfordert nicht besonders viel. Ein Telefon oder eine E-Mail ins Außenministerium, bekommt doch jeder hin.

    2
    0
    altersblond
    30 Sep 2020
    18:43
    Kommentar:

    Kriegen jetzt die nächsten 2 Polizisten ein Bundesverdienstkreuz?

    2
    0
    Roland Rick
    30 Sep 2020
    18:46
    Kommentar:

    Das Virus gibt's, wir leben mit Coronaviren seit Menschengedenken, drum war ratz-fatz an allerorts wo es ganz normal weiter ging Kreuzimmunität da. Ja ein paar sterben dran, aber auf der Liste der tödlichen Krankheiten rangiert es auf einem der allerletzten

    weiterlesen
    1
    0
    Chris B.
    30 Sep 2020
    19:03
    Kommentar:

    Frank Walter der Spalter wird diesen wackeren Polizisten den Karl-Marx-Orden.... ach nein, das war in der DDR, ich meine das Bundesverdienstkreuz gerne überreichen. Unser wunderbarer Mini-Minister Maas scheint ein Schussel zu sein, oder hat ein Bodyguard mit seiner Karte eingekauft?

    2
    0
    Wolf Köbele
    30 Sep 2020
    21:17
    Kommentar:

    Herrn Laschet in Düsseldorf gelang das Wunder nicht. Er und seine Getreuen feierten die NRW-Wahl (Wunschkoalitionär als Sieger) ohne MSN, nachdem er früher schon gezeigt hatte, daß er eh nicht weiß, wie rum sie zu tragen ist. Zum "Religionswitz" muß

    weiterlesen
    0
    1
    Hermann
    30 Sep 2020
    21:34
    Kommentar:

    Angstschweiß sehr wahrscheinlich nicht. Denn auch andere könnnen den Menschen Maas einschätzen. Sie sehen sich vermutlich eher beflügelt, einen zynischen Witz zu formulieren...

    2
    0
    Andreas Kiss
    1 Oct 2020
    00:10
    Kommentar:

    Köstlich geschrieben. Vielen Dank werter Herr Reitschuster!

    1
    0
    Sebastian Bauer
    1 Oct 2020
    01:03
    Kommentar:

    Altmaier sollte auch in Quarantäne sein? Der saß doch noch vor laufender Kamera im Bundestag?

    1
    0
      1 Oct 2020
      01:51
      Kommentar:

      Habe mir gerade extra die Plenardebatte angesehen, ihn dabei aber nicht entdeckt. Haben Sie mir einen Link?

      0
      0
    Leonhard Jinader
    1 Oct 2020
    07:04
    Kommentar:

    Da wird aber mal richtig gereinigt und Hygienemaßnahmen umgesetzt. Wenn die Karte Ende Juli verloren wurde und jetzt Ende September gefunden wurde. Pfui😜

    0
    0
    Markus Swiderek
    1 Oct 2020
    11:51
    Kommentar:

    Vielleicht eine kleine Korrektur am biblischen Befund : Mk 6,38; Mt 14,17; Lk 9,13; Joh 6,9. Mich hätte vielmehr noch eine weiterführende Information interessiert, ob Herr Maas katholisch ist. (wegen der Überschrift)

    0
    0
    Armin Reichert
    1 Oct 2020
    13:18
    Kommentar:

    Schrödingers Heiko :-)

    0
    0
    Nikolaus Ehrlich
    2 Oct 2020
    01:31
    Kommentar:

    Atome können gleichzeitig an verschiedenen Orten sein: Für sehr kleine Objekte scheint dies möglich zu sein: Sie können sich zur gleichen Zeit auf verschiedenen Bahnen bewegen. Das besagt zumindest die Theorie der Quantenmechanik......... :)

    0
    0
    Emil
    2 Oct 2020
    11:02
    Kommentar:

    Und wieder werden zwei mutige Polizisten zu wahren Helden. BVK (Bundesverdienstkreuz) für beide.

    0
    0
    Nici
    5 Oct 2020
    11:32
    Kommentar:

    Lieber Herr Reitschuster, ich mag Ihren Blog wirklich sehr, aber an einer Stelle muss ich Sie leider korrigieren: Beim biblischen Wunder der Brotvermehrung waren es nicht sieben Brote und sieben Fische, sondern fünf Brote und zwei Fische, vgl. Mt 14,

    weiterlesen
    0
    0
    Ulrich Hermann
    22 Oct 2020
    22:33
    Kommentar:

    Man muss sich jetzt aber schon fragen, wie dieser Zeitversatz (Verlust der Kreditkarte / Meldung über Dankschreiben) zustande kam: Hat es so lange gedauert, bis die Karte gefunden wurde? Kann ich mir nicht vorstellen, die Putzdurchgänge in einem Lebensmittelmarkt sind

    weiterlesen
    0
    0

Kommentar schreiben