Warum der Terror von Wien sprachlos macht Gefühle von Trauer, Hilflosigkeit und Wut

Es kommt nicht oft vor, dass einem als Journalisten die Worte fehlen. Eigentlich sollte es gar nicht vorkommen. In der Nacht von Montag auf Dienstag ist es mir passiert. Terror mitten in Wien. In einer Stadt, die ich gut kenne. In der ich Freunde habe. An Orten, an denen ich noch letztes Jahr spazieren ging. Wo alles so friedlich war. So beschaulich. Wo ich einen so großen Kontrast zum aufgewühlten, immer mehr herunterkommenden Berlin spüre. Und jetzt das. Szenen wie aus einem Bürgerkrieg genau da, wo gestern für mich noch ein Stückchen heile Welt war. Oder zumindest die Illusion davon.

Vielleicht fehlten mir auch nicht so sehr die Worte. Vielleicht fehlte mir einfach der Willen und die Kraft, etwas zu sagen. Weil heute nach jedem Terrorakt die üblichen Schlachten in den sozialen Medien beginnen. Das Verharmlosen. Das Wegsehen. Die Verschiebung der Wut. Statt auf die Täter richten viele diese auf diejenigen, die sich über die Tat empören. Man hat das Gefühl, all das dreht sich im Kreis. Ist immer das Gleiche. Je unerträglicher eine Tat ist, desto unerträglicher sind diese Reaktionsmuster. Man redet bzw. schreibt gegen eine Wand. Eine Wand aus Ideologie und Ignoranz. Aus dem verzweifelten Versuch, das eigene Weltbild gegen die Realität zu verteidigen. Koste es, was es wolle.

Die grausame Welle des islamistischen Terrors, die in diesen Wochen über ein Europa rollt, das ohnehin durch die Corona-Krise an seine Grenzen gerät, macht einen unendlich traurig. Das Mitgefühl mit den Opfern wird noch größer durch das Gefühl, dass auch einer der eigenen Nächsten an deren Stelle hätte sein können. Da ist Hilflosigkeit, das Gefühl, nichts gegen den Terror tun zu können. Und da ist Wut. Auf die Täter. Und nicht nur auf die. Sondern auch auf diejenigen, die seit vielen, vielen Jahren beschwichtigen und die Probleme schönreden. Die zuweilen mehr Mitgefühl mit den Tätern aufzubringen scheinen als mit den Opfern.

Die versuchen, eine schwere Kindheit oder soziale Probleme als Entschuldigung dafür anzuführen, dass jemand völlig unschuldige, friedliche, unbewaffnete Mitmenschen umbringt. Genau diese Denkweise ist mitverantwortlich für das Problem. Zumindest genauso wie eine schwere Kindheit oder soziale Probleme. Wie viele unschuldige Opfer müssen noch ihr Leben geben, bevor in Politik und Medien die Realisten die Überhand gewinnen vor den Ideologen?

Gerade wollte ich hier weiter schreiben, dass nach Wien endlich ein Umdenken stattfinden muss. Aber ich ertappte mich selbst bei dem resignierten Gedanken, dass ich das viel zu oft geschrieben habe. Nach viel zu vielen schrecklichen Taten. Und dass sich auch diesmal nichts ändern wird. Doch genau so eine Resignation ist das Ziel eines jeden Terrors. Und deshalb ist es wichtig, sich aufzuraffen. Wer den Mund hält, ist damit ein Teil des Problems. Und genau deshalb wiederhole ich mich hier wieder. Und werde versuchen, mich auch die nächsten Male zu wiederholen – und machen wir uns nichts vor, es wird diese nächsten Male geben. Wir müssen JEDEN Terror und JEDE Gewalt genauso als Gefahr auffassen, genauso bekämpfen, genauso massiv thematisieren wie wir dies völlig zu Recht bei rechtsextremistischer Gewalt bereits tun.

Und wir können nicht weiter so tun, als sähen wir den weißen Elefanten im Raum nicht. Islamischer Extremismus ist eine grundlegende, massive Gefahr für unsere Gesellschaft. Dies wird allein durch das Gedankenspiel deutlich, wenn man sich fragt, ob man katholischen, buddhistischen oder orthodoxen Extremismus als Sicherheitsgefahr sieht?

Am Wochenende gab es in Deutschland unerträgliche Szenen. In Berlin-Neukölln zogen junge Männer mit Migrationshintergrund einen Mann mit Macron-Maske in Fesseln durch die Straße und beschimpften ihn. Ein Aufschrei blieb aus. Genau dieses Schweigen ist unter anderem der Nährboden dessen, was wir in Wien gesehen haben.


Bild: Dmitry Mayatsky/Shutterstock
Text: br


 

Kommentare sortieren

177 Kommentare zu Warum der Terror von Wien sprachlos macht
    Petra Stüben
    3 Nov 2020
    06:55
    Kommentar:

    Zustimmung. Totale Zustimmung

    111
    2
      asisi1
      3 Nov 2020
      21:05
      Kommentar:

      Also, wenn das sprachlos macht, der hat aber die letzten 30 Jahre felsenfest geschlafen!

      3
      0
    A.F.
    3 Nov 2020
    07:01
    Kommentar:

    Lieber Boris Reitschuster, im ZDF wurde Rechtsextremismus vermutet- gleichzeitig mit der Warnung, nicht über die Täter zu spekulieren. Klassische Manipulationstechnik. Ich kann Ihre tiefe Erschöpfung verstehen und bewundere Ihren Durchhaltewillen. Übrigens konnte ich Ihre Seite nicht aufrufen, es gab immer

    weiterlesen
    160
    3
      Uwe Krahmer
      3 Nov 2020
      07:34
      Kommentar:

      Herr A. F. Warum schreiben Sie nicht Ihren richtigen Namen? Wir haben immer noch Meinungsfreiheit in Deutschland. Das  ZDF hat schon seit langer Zeit erkannt wo der Feind steht. Dieser Sender hat jede Menge "Experten", ob links oder rechts. Noch

      weiterlesen
      7
      99
        altersblond
        3 Nov 2020
        07:42
        Kommentar:

        Meinungfreiheit gilt nur für all jene, die die "richtige" Meinung äussern. Wer von der Mainstream-Meinung abweicht, noch nicht in Rente/Pension ist, hat sehr gut Gründe seinen Namen abzukürzen oder unter Nickname zu schreiben. Ich jedenfalls lege keinen gesteigerten Wert auf

        weiterlesen
        143
        3
          Uwe Krahmer
          3 Nov 2020
          07:49
          Kommentar:

          Was Sie schreiben kann ich nicht nachvollziehen. Haben Sie Angst vor so einer billigen Schlägertruppe? Das sollten Sie aber nicht. Wenn ein Antifant allein unterwegs ist, dann ist die Hose voll. Nur gemeinsam sind diese Spinner stark. Schönen Tag noch

          weiterlesen
          16
          79
            Tobi
            3 Nov 2020
            08:37
            Kommentar:

            Herr Krahmer, ich arbeite im öffentlichen Dienst und mein Vorgesetzter ist glühendes SPD-Mitglied, der die Antifa tatsächlich als nützliches Instrument der Demokratie sieht. Was glauben Sie wohl, was passieren würde, würde man ihm einige meiner Kommentare hier aus der Vergangenheit

            weiterlesen
            155
            7
              Hagen
              3 Nov 2020
              09:21
              Kommentar:

              Natürlich ist es pure Feigheit! Sie gehören einfach nur zu den vielen feigen Mitläufern in diesem System! In der DDR groß geworden, hatte ich immer meine politische Meinung geäußert und ganz besonders gegenüber meinem damaligen Chef (einen glühenden Verehrer des

              weiterlesen
              14
              41
                Hagen
                3 Nov 2020
                11:15
                Kommentar:

                Die vielen dislikes bestätigen nur das ausgeprägte Untertanverhalten der vieler Deutschen. Sie sind zu feige auf die Strasse zu gehen, dass hat sich am 29.8. bei der schlecht besuchten Demo in Berlin gezeigt, man könnte ja vom Chef gesehen werden,

                weiterlesen
                26
                16
                  Manfred Haas
                  3 Nov 2020
                  12:06
                  Kommentar:

                  HAGEN: Bitte spüren Sie die Quelle auf, aus der Ihr  Mut kommt. Wenn Sie diese finden, dann werden Sie auch verstehen, warum andere  Menschen nicht so mutig sind wie Sie. Sollten wir nicht etwas nachsichtiger sein?

                  18
                  1
                    Uwe Krahmer
                    5 Nov 2020
                    18:43
                    Kommentar:

                    Herr Haas. Sie sind doch bestimmt ein Waschechter Wessi. Ihnen hätte man mal von 1945 bis 1989 die Russen vor die Haustür setzen sollen. Garantiert, die würden heute noch da sitzen und Machorka paffen. Ob Hagen, Kahmer, mit oder ohne

                    weiterlesen
                    2
                    1
                Karl Ungenannt
                5 Nov 2020
                10:11
                Kommentar:

                Herr Hagen - Sie sind halt ein Ausbund von Held! Ganz sicher wurden Sie für Ihren heldenhaften Mut mit einer Medaille ausgezeichnet!

                1
                2
              Uwe Krahmer
              3 Nov 2020
              10:45
              Kommentar:

              Tobi. Sie sollten hier nicht so viele Kommentare schreiben wenn Sie im öffentlichen Dienst arbeiten. Was hätten Sie eigentlich gemacht, wenn Sie in der Ostzone gewohnt hätten und mit der Stasi Bekanntschaft gemacht hätten? Wer hier auf meine beiden Kommentare

              weiterlesen
              5
              29
                Birgit Langer
                3 Nov 2020
                13:50
                Kommentar:

                Hallo Uwe, kann sie von uns ganz verstehen. Ich selber bin Rentnerin und habe keine Angst, mich auch persönlich zu wehren, obwohl ich weiß, dass ich körperlich unterlegen wäre. Ich werde von meinen Familienmitgluedern abgehalten, die sagen mir immer, du

                weiterlesen
                5
                0
            Peter
            3 Nov 2020
            09:16
            Kommentar:

            Angst vor einer primitiven und geistig unterbelichteten Schlägertruppe zu haben ist absolut in Ordnung und Zeichen von Realismus!

            74
            7
            Interessierter Leser
            3 Nov 2020
            09:49
            Kommentar:

            Werter Herr Krahmer, in Ihrem ersten Beitrag fordern Sie einen anderen Foristen zur offenen Meinungsäußerung auf, beschränken sich aber hinsichtlich Ihrer eigenen Meinungsäußerung lediglich auf eine (mir unverständliche) Andeutung, gefolgt von der abschließenden Bemerkung, "wohl nicht noch deutlicher werden zu

            weiterlesen
            35
            1
              Uwe Krahmer
              3 Nov 2020
              10:47
              Kommentar:

              Herr Interessierter Leser. Einfach mal nachdenken.

              3
              37
            RB B
            3 Nov 2020
            10:11
            Kommentar:

            Herr Krahmer, wer Herrn/Frau A.F. ein neues Auto, das ggf. wichtig für seine Arbeit ist, wenn die Antifa dies abfackelt, sozusagen als "Belehrung", wie schon mehrfach geschehen?

            28
            0
            Onkel Dapte
            3 Nov 2020
            17:19
            Kommentar:

            Herr Krahmer, ich werde auf Ihre Worte hören, fahre mit meinem V8 mit über 400 PS nach Kreuzberg und lege ein Schildchen in die Scheibe, worauf steht: Ich habe keine Angst vor einer billigen Schlägertruppe der Antifa. Was werde ich

            weiterlesen
            7
            1
              Manfred Purmann
              3 Nov 2020
              19:07
              Kommentar:

              Hören Sie nicht auf Herrn Krahmer. Die Antifanten sind gefährlich. Herr Reitschuster hat schon mal mit denen Bekanntschaft gemacht. Ich würde an Ihrer Stelle lieber über den Kurfürstendamm brausen. Da bekommen Sie sicher mehr Aufmerksamkeit.

              5
              1
              Karl Ungenannt
              5 Nov 2020
              10:17
              Kommentar:

              Onkel Dapte - Sie wären ein totaler Blödmann - wie die 'mutigen' Herren Hagen und Krahmer.

              1
              1
            Romi
            3 Nov 2020
            20:05
            Kommentar:

            Ich möchte nur an Uta Ogilvie erinnern. Deren "Vergehen" bestand ja darin, anfangs ein selbstgebasteltes Schild mit der Aufschrift "Merkel muß weg" hochzuhalten. Das endete mit Steinen, die im Zimmer ihrer Kinder landeten, und mehr. Und da heute schon als

            weiterlesen
            8
            0
            Karl Ungenannt
            5 Nov 2020
            10:08
            Kommentar:

            Dümmer und menschenverachtender geht's nimmer, Herr Krahmer!

            1
            2
              Manfred Purmann
              5 Nov 2020
              18:20
              Kommentar:

              Hallo Karlchen. Und deshalb nennen Sie sich eben Ungenannt.

              0
              0
              Uwe Krahmer
              5 Nov 2020
              18:30
              Kommentar:

              Wie bitte? Menschenverachtend und dumm? Sie Spinner. Lesen Sie mal ein Buch. Alter Troll!

              1
              1
              Manfred Purmann
              5 Nov 2020
              19:54
              Kommentar:

              Haben Sie es auch in den rbb Nachrichten gehört? Das Dach vom "neuen" Flughafen in Berlin soll undicht sein.

              0
              0
        Streeck
        3 Nov 2020
        08:44
        Kommentar:

        Wirklich? Das ist hier das wesentliche Thema? Wie sich jemand nennt, wenn er einen Kommentar abgibt?

        43
        0
        Josef Fischer
        3 Nov 2020
        09:10
        Kommentar:

        Herr Krahmer. Ich nehme mal an das ist nicht ihr richtiger Name, stimmts?

        34
        3
          Uwe Krahmer
          3 Nov 2020
          10:37
          Kommentar:

          Ja.

          5
          8
            Rita B.
            3 Nov 2020
            11:34
            Kommentar:

            Herr Krahmer, ist es nur mir aufgefallen, dass Sie ganz bewusst vom eigentlichen Thema ablenken wollen, nämlich dem islamischen Terroranschlag in Wien?! Dazu haben Sie nämlich mit keinem Wort Stellung bezogen. Ist das Ihr Versuch solche schreckliche Vorkommnisse unter den

            weiterlesen
            28
            5
              Uwe Krahmer
              3 Nov 2020
              12:08
              Kommentar:

              Gut. Ich antworte Ihnen. Natürlich verurteile ich diese feige Tat auf wehrlose Menschen zu schießen. Ich lenke auch nicht vom eigentlichen Thema ab. Warum sollte ich das tun? Und unter den Teppich wird gar nichts gekehrt. Sie haben die Antwort

              weiterlesen
              7
              9
            Interessierter Leser
            3 Nov 2020
            22:19
            Kommentar:

            Na, immerhin sind Sie so ehrlich, das zuzugeben!

            1
            1
              Uwe Krahmer
              5 Nov 2020
              18:25
              Kommentar:

              Was soll ich zugeben? Ich bitte um Antwort.

              1
              0
        Norbert Brausse
        3 Nov 2020
        09:31
        Kommentar:

        Herr Kramer, das sehe ich anders. Wenn Sie an der falschen Stelle wohnen und ein Opfer von Sachbeschädigung werden können, aber trotzdem ihre Meinung sagen wollen, dann sollten Sie so handeln. Für mich persönlich war der Knackpunkt die Bedrohung der

        weiterlesen
        44
        3
        Hildegard Hardt
        3 Nov 2020
        10:43
        Kommentar:

        Es gibt Menschen, die einfach Angst haben sich unter ihrem Klarnamen zu äußern, denn auch hier gilt der Satz "Der Feind liest mit". Erst wenn man so alt ist wie ich, kann man sich diesen Luxus getrost leisten.

        24
        4
        Richard Meierle
        3 Nov 2020
        11:39
        Kommentar:

        Herr Krahmer, werden Sie doch ruhig noch deutlicher, damit auch ich Ihren Kommentar vestehen kann.  Was hat das ZDF mit Meinungsfreiheit zu tun? Kapiere ich nicht. Ist Ihr Name denn Ihr "richtiger Name"? Krahmer mit "h" finde ich schon recht

        weiterlesen
        9
        3
          Uwe krahmer
          3 Nov 2020
          12:34
          Kommentar:

          Ich werde mit h geschrieben. Lesen bildet.

          4
          10
            Karl Ungenannt
            5 Nov 2020
            10:23
            Kommentar:

            Uwe Krahmer- Kompliment, Sie haben eine herrliche (Ein)Bildung, auf welche nicht jede/r herabsteigen möchte!

            0
            1
              Manfred Purmann
              5 Nov 2020
              18:17
              Kommentar:

              Hallo Karlchen. Sie passen so richtig in die Brid mit der roten Fahne. An Ihre Stelle würde ich auch Ungenannt bleiben.

              1
              0
              Manfred Purmann
              5 Nov 2020
              18:21
              Kommentar:

              Sind Sie beim Lehrer Ast zur Schule gegangen?

              1
              0
      Tobi
      3 Nov 2020
      11:35
      Kommentar:

      @Hagen: Und wo ist Ihr vollständiger Name oder wollten Sie nur mal den großen Macker spielen? @Krahmer: Ich bin "Ossi" und ja, ich hatte meine Stasi-Erfahrungen bereits. Ich muss mir von keinem dahergelaufenen Besserwisser etwas darüber erzählen lassen. Und noch

      weiterlesen
      24
      6
        Uwe krahmer
        3 Nov 2020
        12:32
        Kommentar:

        Also nun bleiben Sie mal ganz locker. Erstens bin ich kein dahergelaufener Besserwisser. Und zweitens kommen mir Ihre überheblichen Kommentare doch etwas komisch vor. bzw. manchmal lustig. Können Sie sich wirklich so verstellen wenn Sie Staatsdiener sind? Also, ich kann

        weiterlesen
        9
        10
      Eugen Richter
      3 Nov 2020
      12:04
      Kommentar:

      Ja, wenn zu viele Zugriffe das sind und der Server aussteigen muss. Kann auch 404 erfolgen.

      0
      2
      RUDI
      3 Nov 2020
      13:20
      Kommentar:

      Das Verharmlosen und das Wegsehen in den letzten Jahren, hat genau so etwas zurfolge. Solange sich da im Denken nichts ändert wird es mit der Gewalt weiter gehen, LEIDER !

      5
      1
        caesar
        3 Nov 2020
        15:40
        Kommentar:

        RUDI . Es geht nicht nur ums Wegsehen ,20% -jeder 5te- wählen das auch noch.Masochisten ,die glauben sie wären Sadisten indem sie ihren Mitbürgern den Terrorismus an den Hals hängen.Der Bürgerkrieg ist vorprogrammiert.Alles längst geplant um die Große Transformation durchführen

        weiterlesen
        6
        0
          RUDI
          3 Nov 2020
          15:50
          Kommentar:

          Caesar, ja da gebe ich ihnen recht. Es gibt leider viel zuviele Verstrahlte in unserem Land in dem wir " Gut und Gerne Leben ".

          7
          0
      Boris Reitschuster
      3 Nov 2020
      18:21
      Kommentar:

      @A.F.: Unfassbar!!! Damit meine ich das mit dem ZDF. Das mit dem Fehler gebe ich an meinen Systemadministrator weiter. Mit welchem Browser und auf welchem System ist der Fehler aufgetreten?

      3
      0
    Hansgeorg Voigt
    3 Nov 2020
    07:06
    Kommentar:

    Wie soll man so ein Ereignis kommentieren? Seit vielen Jahren radikalisiert sich der Islam, ist der sogenannte demokratische Westen in dieser Region aktiv und wirbelt die Herrschaftsstrukturen durcheinander. Angefangen von Khomeini über Saddam Hussein, den arabischen Frühling, die Unterstützung der

    weiterlesen
    88
    1
      Tobi
      3 Nov 2020
      08:48
      Kommentar:

      Von daher weigere ich mich auch strikt, von "Islamismus" zu sprechen. Es sind alles Taten im Namen des Islam. Die Handlungsanweisungen stehen quasi ausführlich im Koran. Der Grundfehler ist in meinen Augen, dass man islamisch und islamistisch als politische Bewertung,

      weiterlesen
      86
      2
        caesar
        3 Nov 2020
        15:49
        Kommentar:

        Tobi : Sie sind schon auf der richtigen Spur ,wichtig ist es nach den Hintermännern auch der diversen Zentralräte und sonstigen "muslimischen" Organisationen zu fragen,die haben nämlich mit dem Islam gar nichts am Hut.Lesen Sie Prof.Hutchington ;Zusammenstoß der Kulturen 1985.Aber

        weiterlesen
        1
        0
          Interessierter Leser
          3 Nov 2020
          22:41
          Kommentar:

          @Caesar: Bitte genauer: welcher Mann hat was genau im Auftrag und im Zusammenhang mit der CIA entwickelt? Professor Hutchington und die CIA als Hintermänner der angeblich "muslimischen" Organisationen und Zentralräte der "Muslime"? Das würde zusammenpassen mit einer anderen Information, die

          weiterlesen
          0
          0
      Karin
      3 Nov 2020
      10:56
      Kommentar:

      Ich bin schon länger so weit zu glauben, dass diese unkontrollierte Einwanderung ebenso wie “Corona“ Teil des Plans “great reset“ ist. Wenn etwas Neues errichtet werden soll, geht das nur, wenn das Alte verschwindet. Die zusätzliche Angst vor Terrorismus läßt

      weiterlesen
      25
      1
        Tobi
        3 Nov 2020
        11:43
        Kommentar:

        Karin, das Völkerrecht ist das größte Recht auf Erden. Wenn man aber Völker dahingehend vernichtet, dass man ihre historischen Werte und ihre Kultur komplett zerstört (cancel culture) und massenhafte fremde Kulturen samt ihrer Sitten und Gebräuche "infiltriert" (illegale Migration), dann

        weiterlesen
        25
        4
    Viva
    3 Nov 2020
    07:11
    Kommentar:

    Man soll nicht Islamismus bekämpfen, sondern die Leute, die Islamistemus begünstigen. Leute die Krieg und Zerstörung in nahen Osten, Afghanistan und Afrika gebracht haben und es immer noch nicht lassen können und es weiterhin tuen. Weisrussland, Ukraine, Bergkarabach - es

    weiterlesen
    20
    36
      altersblond
      3 Nov 2020
      07:35
      Kommentar:

      NATO - no action,talks only

      9
      1
      Interessierter Leser
      3 Nov 2020
      10:14
      Kommentar:

      Zweifellos hat der Westen durch seine Politik zur heutigen Situation beigetragen. Aber Sie übersehen, daß auch der Islam von jeher einen weltpolitischen Anspruch erhebt, den er, je nach Situation, gewaltsam durchsetzt oder/und durch hohe Geburtenraten. Wie erfolgreich er damit in

      weiterlesen
      26
      2
        Karin
        3 Nov 2020
        14:01
        Kommentar:

        “daß auch der Islam von jeher einen weltpolitischen Anspruch erhebt“ Der vielen in Deutschland auch als legitim erscheint; warum holt diese FRAU? samt Konsortium immer mehr rein und hofiert sie bis zum gehtnichtmehr?

        9
        2
          Interessierter Leser
          3 Nov 2020
          22:53
          Kommentar:

          Merkel ist meines Erachtens lediglich die ausführende Marionette in den Händen ganz anderer Mächte, die den Islam zur Durchsetzung ihrer eigenen Interessen benutzen. Daß diese Mächte einen Dritten Weltkrieg anstreben, halte ich auch für sehr wahrscheinlich. Denn erst nach dessen

          weiterlesen
          0
          1
      Facherfahrener
      3 Nov 2020
      17:12
      Kommentar:

      VIVA, das ist für die meisten zu hoch! deshalb die dislikes. Aber wie begründete A.H. sein Krieg "Alles zum Wohle des deutschen Volkes" Scheint Heute auch für andere ein Grundsatz zu sein.

      1
      1
    U. J. Gottlieb
    3 Nov 2020
    07:19
    Kommentar:

    Die Berichterstattung gestern abend hat mich irgendwie verstört, zum einen, weil das Ungeheure der Vorgänge in vielen Berichten gar nicht deutlich wurde. Zum anderen, weil ich stattdessen gestern vor allem das Wort "Synagoge" hörte bzw. las. (Die Intention war klar)

    weiterlesen
    83
    0
      Heike
      3 Nov 2020
      08:49
      Kommentar:

      Im Radio (WDR4) hab ich auch nur Synagoge gehört.   Ich arbeite auch im öffentlichen Dienst und merke bei Gesprächen mit Kollegen, dass viele eine ganz andere Meinung haben, sich aber nicht trauen, den Mund aufzumachen. Soweit ist es schon

      weiterlesen
      66
      3
        Iris Anders
        3 Nov 2020
        09:18
        Kommentar:

        Liebe Heike    diese Erfahrung habe ich auch gemacht !!

        30
        2
        caesar
        3 Nov 2020
        17:18
        Kommentar:

        Ja und die Gewerkschaften (verdi etc.) sind da ganz weit vorne mit dabei.

        8
        0
    Peter
    3 Nov 2020
    07:20
    Kommentar:

    Die Spur der Kabale?  Nawalny, Oppermann, Ohoven, Nizza, Paris, Wien...

    33
    1
      Interessierter Leser
      3 Nov 2020
      10:18
      Kommentar:

      Gibt es bezüglich des überraschenden Todes von Herrn Oppermann Indizien, die Ihre Vermutung bestätigen?

      7
      3
        Miguel
        4 Nov 2020
        16:15
        Kommentar:

        Frei erfunden. Hysterischer Quatsch.

        0
        0
    altersblond
    3 Nov 2020
    07:31
    Kommentar:

    "Der Westen" ist der irrigen Meinung nur Demokratie sei die richtige Regierungsform. Das mag in Europa funktionieren, mehr oder weniger, in Staaten die sich auf eine 1400 Jahre alte Religion stützen, geht es schief. Das Gedankengut von 600ungrade kollidiert mit

    weiterlesen
    37
    3
      asisi1
      3 Nov 2020
      08:01
      Kommentar:

      Zuviel Mitleid, endet im "Leid"!

      23
      0
        Gerd Müller
        3 Nov 2020
        14:05
        Kommentar:

        Wahre Worrte

        1
        0
      XTR4LOG
      3 Nov 2020
      08:02
      Kommentar:

      Mal ehrlich... Haben Sie tatsächlich noch das Gefühl, in einer "Demokratie" zu leben? Und wenn ja... Sind Sie sich denn dann überhaupt bewusst, was eine Demokratie ist? Nur alle paar Jahre die "Pflicht" zu haben, ein Kreuzchen auf dem Wahlzettel

      weiterlesen
      52
      0
      Interessierter Leser
      3 Nov 2020
      10:28
      Kommentar:

      Die Kuscheljustiz, die Sie zurecht kritisieren, ist auf zwei Ursachen zurückzuführen: 1. auf den Globalen Immigrationspakt, in dem von den aufnehmenden Staaten ausdrücklich gefordert wird, kriminell gewordene "Schutzsuchende" mit großer Nachsicht zu behandeln 2. weil in Deutschland grundsätzlich sämtliche Richter

      weiterlesen
      16
      1
        Ilanit
        3 Nov 2020
        12:15
        Kommentar:

        Leider kann man zu Ihrem Beitrag nur ein "Like" geben - genauso ist es. Jede andere Meinung wird in die rechte Ecke verschoben und die Ausgrenzung erfolgt. Dass damit aber nur ein Zulauf der rechten Terroristen erreicht wird (ja, auch

        weiterlesen
        3
        0
    Mein Name
    3 Nov 2020
    07:50
    Kommentar:

    Da geschieht erst was wenn die sich Politiker und Manager vornehmen. Wenn normale Bürger drauf gehen interessiert das niemanden. Leider. 😤

    41
    0
    Dietmar Gaedicke
    3 Nov 2020
    07:54
    Kommentar:

    Selbst wenn in Deutschland jeden Tag 10 Leute von Islamisten auf offener Straße geköpft werden, würde sich dadurch der Anteil der AFD-Wähler nicht signifikant erhöhen. Dazu ist die Gesellschaft schon viel zu sehr von den Merkel-Medien indoktriniert und infantilisiert worden!

    weiterlesen
    91
    1
    M. Sachse
    3 Nov 2020
    08:15
    Kommentar:

    "...Szenen wie aus einem Bürgerkrieg genau da, wo gestern für mich noch ein Stückchen heile Welt war. Oder zumindest die Illusion davon....". Wien ist schon lange nicht mehr Wien. Jeder, der genau hingeschaut hat, war dieser Illusion nicht erlegen!

    weiterlesen
    51
    1
      Otto Fischer
      3 Nov 2020
      08:49
      Kommentar:

      Wenn ich sehe, das bei solchen Verbrechen noch ein Daumen nach unten gegeben wird, dann wünsche ich solchen Leuten, das sie einmal betroffen sind.

      32
      3
        M. Sachse
        3 Nov 2020
        09:27
        Kommentar:

        Ihrem Wunsch schließe ich mich an, egal ob der Disliker Zensor, Dienst, Opportunist oder schlich doof und Menschen verachtend ist.

        16
        2
        Karl Ungenannt
        5 Nov 2020
        19:10
        Kommentar:

        Otto Fischer - 3 Daumen gehen bei Ihrem absolut korrekten Kommentar nach unten. Schade, daß sich diese 3 Lerchen in der Anonymität verstecken können! Solche Leute gehören in die Öffentlichkeit gezerrt, damit man ihre hinterhältigen Visagen adäquat bearbeiten kann!

        weiterlesen
        1
        0
      Josef Fischer
      3 Nov 2020
      09:25
      Kommentar:

      Wien ist nicht mehr das, was es noch vor sieben oder acht Jahren war. 2017 war ich zuletzt in Wien und es ist unbeschreiblich, wie sich diese Stadt verändert hat. Überall Müll, an jeder Ecke Bettlerbanden. Wien Favoriten unbedingt meiden,

      weiterlesen
      28
      0
    Noname
    3 Nov 2020
    08:19
    Kommentar:

    Tiefes Mitgefühl für die Opfer von Terrorismus jeglicher Art. Das Wegignorieren der echten Gefahren des IS ist hier endlich zu beenden. Absxhiebung jeglicher Straftäter sofort durchzusetzen. Beendet die Kuscheljustiz für Straftäter ausländischer Herkunft.

    43
    1
      Heike
      3 Nov 2020
      08:51
      Kommentar:

      @noname: Kuscheljustiz gilt nicht nur für Straftäter ausländischer Herkunft.

      5
      14
        Noname
        3 Nov 2020
        08:58
        Kommentar:

        Ich weiss, darum gehts gerade aber gar nicht. Der Deutsche Straftäter rennt gewöhnlich auch nicht mit befreundeten Straftätern durch deutsche Städte und schiesst bewusst auf andere Deutsche.

        29
        1
    Fritz Wunderlich
    3 Nov 2020
    08:22
    Kommentar:

    Wie lange wird es dauern, bis das Dauerbombardement der Zuwandererfreunde wieder beginnt? Ich schätze, keine zwei Tage. Unser Altbundespräsident Fischer hat ja gerade am Sonntag in einem Riesenartikel in der größten Zeitung Österreichs, der Krone, wieder dafür plädieren dürfen, dass

    weiterlesen
    61
    0
      Heike
      3 Nov 2020
      08:52
      Kommentar:

      Man könnte den Eindruck gewinnen, dass das alles so gewollt ist.

      36
      0
        Arthur
        3 Nov 2020
        10:12
        Kommentar:

        Könnte? Haben Sie das nicht längst?

        16
        0
      Interessierter Leser
      3 Nov 2020
      10:38
      Kommentar:

      Ganz im Gegenteil! Durch die kürzliche Ausweitung des Familiennachzugs auch auf Onkel, Tanten, Neffen, Nichten u. a. wird der Zuzug von Moslems noch stärker gefördert.

      22
      0
    Indigoartshop
    3 Nov 2020
    08:33
    Kommentar:

    "Es kommt nicht oft vor, dass einem als Journalisten die Worte fehlen." Weil eben alles schon gesagt ist. Konfuzius oder Laotse, egal, einer von beiden, sagte: "Das Schrecklichste für einen Menschen ist, über alles Wissen zu verfügen aber über keine

    weiterlesen
    6
    0
    Werner Lieb
    3 Nov 2020
    08:39
    Kommentar:

    Wieviele Mitglieder hatte die RAF? Und diese wenigen schafften es blutig Chaos zu stiften. Allein nur der Gedanke wieviele ehemalige IS Kämpfer nun in Europa weilen, lässt nichts Gutes erahnen. Ich habe 3 Jahre in dieser Stadt gelebt, und würde

    weiterlesen
    56
    0
      Lara Berger
      3 Nov 2020
      08:44
      Kommentar:

      Vielleicht ist es aber auch die jüngste Variante eines "modernen" Genozids - an uns.

      30
      1
      M. Sachse
      3 Nov 2020
      09:31
      Kommentar:

      Ich würde auch Budapest vorziehen. Schon als Jugendlicher hatte ich mich in diese Stadt und ihre Menschen verliebt.

      8
      1
      Uli M.
      3 Nov 2020
      19:21
      Kommentar:

      @ Werner Lieb Zitat: "Traurige Zeiten, u. a. verursacht von unfähigen Politikern [...]" Die sind alles andere als unfähig. Es sind die besten Leute, die man für Geld und einträgliche Posten (und deren Karriere beginnt ja meist erst nach der

      weiterlesen
      3
      0
        Interessierter Leser
        3 Nov 2020
        23:06
        Kommentar:

        Absolute Zustimmung! Diejenigen, die heute ganz oben sitzen, zeichnen sich vor allem durch zwei Eigenschaften aus: durch Willfährigkeit und durch Skrupellosigkeit. Leider!

        0
        0
      asisi1
      3 Nov 2020
      21:10
      Kommentar:

      Die meisten Mitglieder der RAF waren vom Verfassungsschutz!

      0
      0
    Lara Berger
    3 Nov 2020
    08:41
    Kommentar:

    Die größste Gefahr in Europa geht von Linksextremisten und Islamisten aus. Das ist für jedermann deutlich zu erkennen. Linksextremisten verwüsten die Innenstädte und Islamisten massakrieren die einheimischen Bevölkerungen. Beide haben sich verbündet um Leid und Vernichtung über die Menschen zu

    weiterlesen
    76
    0
      Manne
      3 Nov 2020
      10:07
      Kommentar:

      Ein hervorragender Kommentar, der es wert ist, unbedingt vollständig gelesen zu werden! Kompliment!

      22
      0
      Interessierter Leser
      3 Nov 2020
      10:59
      Kommentar:

      Volle Zustimmung! Zu Ihren Ausführungen paßt der Plan der baden-württembergischen Landesregierung, Freiwillige zur Kontrolle der Bevölkerung in Sachen Corona in einem 48-stündigen Kurs "auszubilden" und mit scharfen Waffen auszurüsten! Es handelt sich dabei um einen Modellversuch, der anschließend vermutlich auf

      weiterlesen
      19
      1
      Reinhard Westphal
      3 Nov 2020
      11:29
      Kommentar:

      Sie haben völlig Recht mit Ihrer Auflistung unfassbarer Ereignisse, übersehen aber das Wichtigste: verantwortlich für das Sterben dieser Gesellschaft ist die Mehrheit der Bürger, welche die links-grünen Fanatiker in ihre Ämter gewählt hat und sie Wahl für Wahl bestätigt. Jeder

      weiterlesen
      12
      0
      Karl Ungenannt
      5 Nov 2020
      20:31
      Kommentar:

      Lara Berger - ein ganz großes ehrliches Kompliment für Ihren Wachrüttelungs-Kommentar!!! Dieser erinnert mich an das Geschehen 9 n. Chr. in Germanien, welches durch die röm. Besatzungsmacht in lähmende Ohnmacht versetzt wurde, welche dies nach ihrem Erfolgsprinzip "dividé et impera!"

      weiterlesen
      1
      0
    Otto Fischer
    3 Nov 2020
    08:45
    Kommentar:

    Der Terror macht mich nicht sprachlos, sondern wütend, weil die AfD genau das voraus gesagt hat. Wer sagt, der Islam gehört zu Deutschland, der soll für solche verabscheuungswürdige Verbrechen die Verantwortung übernehmen, nicht wahr Frau Merkel!! Der Mainstream wird wieder

    weiterlesen
    80
    2
      Oscar
      3 Nov 2020
      08:55
      Kommentar:

      Kein Geld , keine Sachleistungen. Internierungslager auf freiem Felde und die Forderung mit Ultimatum  an die Herkunftsländer ihre Bürger zurück zu nehmen. Und für deren Ernährung hier zu bezahlen oder Kürzung der Rationen.  Der Islam verlangt die drakonische Massnahmen die

      weiterlesen
      13
      0
    Stefan Köhler
    3 Nov 2020
    08:49
    Kommentar:

    Mein Beileid und Mitgefühl gilt den Opfern und ihren Angehörigen.

    22
    1
    Gogol
    3 Nov 2020
    08:50
    Kommentar:

    Erinnert sich noch irgendwer an 9/11? Und die Folgen? Und jetzt??? What ever. Es scheint niemandem zu nützen, sich mit diesem Thema endlich ernsthaft zu befassen.

    2
    1
    Andreas Jegg
    3 Nov 2020
    08:50
    Kommentar:

    Die hälfte meiner Mitarbeiter sind islamischen Glaubens, sie alle sind fassungslos, wie wir. Sie alle verurteilen diese Menschen. Der Unterschied, meine Mitarbeiter kamen aus freien Stücken zu uns um hier zu arbeiten. Der Unterschied, meinen Mitarbeitern wird das Leben durch

    weiterlesen
    34
    12
      Otto Fischer
      3 Nov 2020
      09:02
      Kommentar:

      Ich traue dem Islam nicht einem Meter über den Weg, weil es eine aggressive Religion ist und beleibt, da können Sie noch so schön erzählen. Der Islam ist eine fanatische Sekte und will die Herrschaft über die Welt erreichen. Ihre

      weiterlesen
      37
      4
      Hein Noog
      3 Nov 2020
      10:53
      Kommentar:

      Dann schauen Sie sich das mal an Herr Jegg https://www.youtube.com/watch?v=e.FLY0rcsBGQ Dann wissen Sie woher der Wind weht, nichts geschieht zufällig.

      0
      1
        Bernd
        3 Nov 2020
        11:35
        Kommentar:

        Haben Sie das Video noch gesehen ?  Jetzt ist es (schon nach ca 30 Min) weg

        4
        0
      Interessierter Leser
      3 Nov 2020
      11:43
      Kommentar:

      Sie mögen recht haben mit Ihrem Hinweis, daß manche Muslime sich von derartigen Gewalttaten im direkten Gespräch distanzieren. Dennoch bin ich seit 2015 ff. immer mehr zu der Überzeugung gelangt, daß eine dauerhafte Lösung des Islamproblems nur in einer Ausweisung

      weiterlesen
      12
      0
        Reinhard Westphal
        3 Nov 2020
        12:02
        Kommentar:

        Ich glaube gerne, was Andreas Jegg oben über seine Mitarbeiter islamischen Glaubens schreibt. Doch bin ich überzeugt, dass diese derzeit friedliche Einstellung sich ändern wird, sobald e hart auf hart kommt und radikale Moslems unsere Länder in großem Stil angreifen

        weiterlesen
        11
        0
    Wahrheit
    3 Nov 2020
    08:53
    Kommentar:

    Guten Morgen,   Sie schreiben im Artikel: "Statt auf die Täter richten viele diese auf diejenigen, die sich über die Tat empören. Man hat das Gefühl, all das dreht sich im Kreis. Ist immer das Gleiche." Dann empfehle ich Ihnen

    weiterlesen
    26
    7
      luc
      3 Nov 2020
      10:34
      Kommentar:

      Volle Zustimmung, Wahrheit. Es ist schon sehr auffällig, dass kurz nachdem die EU-Chefterroristin von der Leichen Europa "Corona-Fatigue" attestiert hat, überall Terroranschläge stattfinden. Einfach auf die althergebrachten Feindbilder zurückgreifen, dieses Geschäftsmodell war ja schon vor dem neuen "Biosecurity"-Geschäftsmodell erfolgreich um

      weiterlesen
      7
      2
      Werner Lieb
      3 Nov 2020
      11:48
      Kommentar:

      Mit einigen Sachen bin ich bei Ihnen, doch mit den aktuellen Anschlägen nicht. Wieso? Weil eben diese (meist minderbegabten Leutel radikalisiert werden. Das Irre dabei, oft in Moscheen die mit Steuergeldern finanziert werden. Diese Fanatiker gibt es leider wirklich, und

      weiterlesen
      5
      1
    Otto Fischer
    3 Nov 2020
    08:55
    Kommentar:

    Sofort Lichterkette und runden Tisch gegen Rechts und mehr Sanktionen gegen Russland. Na, Herr  Steinmeier das wäre doch was für Sie oder ? Sie können hier auch schreiben!!

    25
    1
    Ete
    3 Nov 2020
    08:56
    Kommentar:

    So schrecklich die erneuten islamistischen Taten sind, ich rege mich mehr über die Medien und Politik auf, die sich bis heute weigern die Täter klar zu benennen. Schlimmer noch, sie tun alles damit noch mehr dieser Menschen aus rückständigen und

    weiterlesen
    38
    0
    Franz
    3 Nov 2020
    08:59
    Kommentar:

    Stimme Ihnen zu Herr Reitschuster. Sie schreiben hier einiges das auch ich immer öfter in Kommentaren verwende. Und auch ich werde mich hier noch einmal wiederholen: Es ist alles gesagt, geschrieben und diskutiert worden. Jene die einen anderen Weg gehen

    weiterlesen
    25
    0
      M. Sachse
      3 Nov 2020
      09:35
      Kommentar:

      "Diskutieren heißt weiter so....". Korrekt! Der Worte sind genug gewechselt. Die Angebote zum Diskurs wurden von den Diskursverweigerern mit Füßen getreten. Handeln, das ist das einzige Gebot der Stunde.

      17
      1
        Charles
        3 Nov 2020
        15:07
        Kommentar:

        Ich stimme Ihnen zu. WIE??? Das ist meine große Frage. Die Presse funktioniert nicht (abgesehen von Reitschuster.de und vielen anderen, die aber von der breiten, tief gläubigen, immer noch ignoranten Masse nicht wahrgenommen werden); politisch scheint sich auch nichts zu

        weiterlesen
        0
        0
      Johnny Guitar
      3 Nov 2020
      17:53
      Kommentar:

      Die moralische Verkommenheit und geistige Verwahrlosung der Mainstream-Medien strebt immer neuen Tiefpunkten entgegen.

      3
      1
    Semenchkare
    3 Nov 2020
    08:59
    Kommentar:

    Was wohl die Menschen im Iran, genauer in Teheran, der Jahre 1978/79 gefühlt haben, als es richtig losging ?? Terror in Wien! Fassungslos? Ich nicht, nur stinkwütend über die Verharmlosung des Islams durch Politik und Medien seit Jahrzehnten.

    23
    0
    Oscar
    3 Nov 2020
    09:00
    Kommentar:

    Was macht Sie sprachlos Herr Reitschuster? Wo und wann hat Multikulti je funktioniert. Immer und überall haben die zugewanderten Minderheiten mit Gewalt versucht die Herrschaft an sich zu reißen. Da hilft nur gegenhalten und nicht fabulieren.

    7
    1
      3 Nov 2020
      11:54
      Kommentar:

      Ich schreibe doch, dass mich die immer gleichen Reaktionen sprachlos machen, das Wegsehen, dass Verharmlosen, Relativieren.

      19
      1
        M.H.
        3 Nov 2020
        12:22
        Kommentar:

        Ja, sprachlos und sehr sehr betrübt und traurig.

        3
        0
      Micky
      3 Nov 2020
      14:53
      Kommentar:

      Die Integration hat einmal funktioniert. Als sie einfach pragmatisch umgesetzt wurde und nicht ideologisch instrumentalisiert wurde. Ich war mit Jugoslawen, Türken, Spaniern, Italienern, Russen, Rumänen, Ungarn, Albanern u.v.m. in einer Klasse. Alle meine damaligen Mitschüler sind heute fester Bestandteil unserer

      weiterlesen
      5
      0
        Interessierter Leser
        3 Nov 2020
        23:19
        Kommentar:

        Und was ist aus den Kindern und Enkelkindern dieser angepaßten ersten und zweiten Generation geworden? Wieviele von denen haben sich radikalisiert?

        0
        2
      Facherfahrener
      3 Nov 2020
      23:26
      Kommentar:

      Oscar, Sie scheinen noch sehr Jung zu sein.  von 1945 - 1990 funktionierte auch multikulti, bis der HASS kam, und die dumme Generation dem verfallen ist.

      1
      0
    Icke
    3 Nov 2020
    09:01
    Kommentar:

    Man könnte es auch von der Seite sehen: Solche Anschläge führen dazu, dass die Masse die Bundeswehr im Innern, Freiheitsberaubungen, Abriegelungen einzelner Regionen leichter akzeptiert und auch einige Zweifler der derzeitigen Politik diese sogar wünschen werden. Wenn man alles nach

    weiterlesen
    11
    1
    Semenchkare
    3 Nov 2020
    09:08
    Kommentar:

    Fundstück: Muslime greifen Gedenkveranstaltung von Lehrern für den enthaupteten #SamuelPaty mit Säure- und Brandgeschossen an! https://twitter.com/Hartes_Geld/status/1323258910501908482

    weiterlesen
    4
    0
    luxlimbus
    3 Nov 2020
    09:31
    Kommentar:

    Corona groß- & Terror kleinreden - mehr bedarf es nicht um am Ruder zu bleiben. Die nächsten Wahlen werden es wieder bestätigen. Dies Unrecht kann erst zu Fall gebracht werden, wenn ein anderes, die politische Einseitigkeit in den Öffentlich-Rechtlichen-Medien, verbannt

    weiterlesen
    22
    0
    Phil Hippus
    3 Nov 2020
    09:46
    Kommentar:

    Sehr geehrter Herr Reitschuster, ich beobachte die "Szene" schon seit gut 25 Jahren mit großer Sorge. Es fing damals schon in den Schwimmbädern an, die "Verhaltensauffälligkeiten". Dann die schlechten schulischen Leistungen. Für mich war das absehbar, was gerade kommt. Ich

    weiterlesen
    35
    0
    X
    3 Nov 2020
    10:05
    Kommentar:

    Es tut weh und man fühlt sich ohnmächtig, wenn man beobachtet, wie Stück für Stück die bisherige Welt erodiert. Sei es das beschauliche Wien oder das ostdeutsche Dresden oder noch andere Orte. Ich fühle mich total machtlos gegen diese Entwicklungen.

    weiterlesen
    21
    0
    Ralf
    3 Nov 2020
    10:10
    Kommentar:

    Die Täter von Hanau und Halle waren keine christlichen Fundamentalisten, sondern Rassisten und Menschenhasser.Dasselbe gilt für die Mörder von Wien. Es geht nur vordergründig um Religion oder Karikaturen. Es ist ein Angriff auf unsere Lebensweise und unsere aufgeklärte Kultur.

    weiterlesen
    5
    6
      Semenchkare
      3 Nov 2020
      10:39
      Kommentar:

      Das selbe gilt eben nicht, denn jeder islamische Täter kann und wird sich auf den Koran zur Legitimation berufen und hat sogar die Kairoer Erklärung der Menschenrechte auf seiner Seite (5 DIN A4 Seiten) ! Denn: Die Kairoer Erklärung der

      weiterlesen
      15
      1
    D.F.
    3 Nov 2020
    10:22
    Kommentar:

    Und wie immer, ntv Schlagzeile " Merkel und Macron werden sich den Feinden stellen". Leeres Gelaber von den Schuldigen , die diese Islamistischen Verbrecher sogar mit Flugzeugen einfliegen lassen und sich teilweise noch mit mehreren Idenditäten an unseren Sozialsystemen bedienen.

    weiterlesen
    28
    0
    Arthur
    3 Nov 2020
    10:30
    Kommentar:

    Nun ist es in Österreich passiert und sieh an... Frau Merkel nennt erstmals Ross und Reiter. Warum ging das nicht schon vor Wochen, geschweige denn, noch früher? Vermutlich war es schlicht nicht mehr vermeidbar, ihrem geschätzten Amtskollegen Erdogan dann doch

    weiterlesen
    23
    0
    Hildegard Hardt
    3 Nov 2020
    10:37
    Kommentar:

    Lieber Herr Reitschuster, ich wage die Prognose, daß unsere Regierung erst dann die Realität zur Kenntnis nehmen wird, wenn die ersten Politiker tot auf Deutschlands Straßen liegen. Allerdings wird man auch dann noch von "Einzelfällen" sprechen, denn dazu sind wir

    weiterlesen
    21
    0
    Hein Noog
    3 Nov 2020
    10:46
    Kommentar:

    !Bundeskanzlerin Angela Merkel hat sich erschüttert über den mutmaßlichen Terroranschlag in Wien geäußert. „Ich bin in diesen schrecklichen Stunden, in denen Wien Ziel terroristischer Gewalt geworden ist, in Gedanken bei den Menschen dort und den Sicherheitskräften, die der Gefahr entgegentreten“.

    weiterlesen
    13
    0
      Johnny Guitar
      3 Nov 2020
      17:59
      Kommentar:

      Die vom Hass auf Deutschland und von der Verachtung für das deutsche Volk getriebene Kreatur im Kanzleramt ist die Hauptschuldige!! Sie hat ein einzigartiges Chaos in Deutschland und Europa verursacht.

      10
      0
    demolator
    3 Nov 2020
    10:54
    Kommentar:

    Jeden Toten kann und darf man beklagen. Ich will Terrorismus auch nicht schönreden, aber "der Terrorismus" ist gar nicht so tödlich, wie man denkt. Die Chance in Europa an einem Terroranschlag zu sterben ist (höchstens) 1/10000stel so groß, wie an

    weiterlesen
    1
    16
    M.H.
    3 Nov 2020
    11:14
    Kommentar:

    Der Täter in Wien hatte nordmazedonische Wurzeln, war wegen Mitgliedschaft in einer terroristischen Vereinigung verurteilt und vorzeitig aus der Haft entlassen worden !

    13
    0
    Dmitry Skupin
    3 Nov 2020
    11:30
    Kommentar:

    Ich hätte mir gewünscht, Deutschland bekommt endlich seinen "Orban" als Kanzler.

    16
    0
      Miguel
      3 Nov 2020
      11:57
      Kommentar:

      Das letzte, was dieses Land braucht, ist ein Orban. Oder einen Trump.

      1
      29
        NB
        3 Nov 2020
        12:23
        Kommentar:

        Wen braucht es denn dann? Einen Herr Erdogan? Wenn der gleich den Islam zur Staatsreligion bestimmt, geschieht diese Art von Anschlägen sicher nicht. Noch wollen es offenbar viele aber nicht.

        11
        0
    Diedi
    3 Nov 2020
    11:31
    Kommentar:

    "Aber ich ertappte mich selbst bei dem resignierten Gedanken, dass ich das viel zu oft geschrieben habe": Lieber Herr Reitschuster, Sie können das gar nicht oft genug schreiben. Bitte bleiben Sie so offen, ehrlich und konsequent, und schreiben Sie weiter

    weiterlesen
    17
    0
      3 Nov 2020
      11:51
      Kommentar:

      Ihnen ganz herzliche und besorgte Grüße nach Wien, ich hoffe inständig, dass niemand von Ihren Nächsten diesen Schrecken miterleben musste, und dass Ihre wunderbare Stadt in Zukunft davon versöhnt bleibt!

      17
      0
    macrotrader
    3 Nov 2020
    11:42
    Kommentar:

    Wie lange wollen wir noch zuschauen und hoffen, dass alles besser wird ? Es ist völlig naiv. Auch wenn es ermüdend ist, es muss immer wieder wiederholt werden: Über political correctness und Gendergerechtigkeit werden Bücher gefüllt und Lehrstühle begründet, dabei

    weiterlesen
    17
    0
      AW
      3 Nov 2020
      16:54
      Kommentar:

      Ich denke, es hilft nur ein bissiger Radikalismus im Eingrenzen und Zurückdrängen des Islam. Vieles wurde schon vorgeschlagen, nichts wurde bisher gemacht. Kein Geld für Islam-Organisatition, Imame und das ganze Geraffel. Weg mit den deutschen Zweitpässen. Keine deutsche Staatsbürgerschaft für

      weiterlesen
      4
      0
    Eugen Richter
    3 Nov 2020
    12:02
    Kommentar:

    Wenn sich hier etwas ändern kann, dann muss zuerst Merkel und ihre unerträglich opportunistische Entourage weg. Die ganze Regierung muss gehen, oder gegangen werden. Die SED (Die Linke) muss endlich verboten werden und als absolut verfassungsfeindlich eingestuft werden. Teile der

    weiterlesen
    17
    0
      Miguel
      3 Nov 2020
      18:04
      Kommentar:

      In Deutschland pflegen wir es so zu halten, dass das Volk per Wahl bestimmt, wer in der Regierung sitzt und wer eine <Mehrheit im <Parlament hat. Die <Bundestagswahl kann nicht verschoben werden. Sie wird normal abgehalten werden, dann können die

      weiterlesen
      0
      4
    Norbert Brausse
    3 Nov 2020
    12:08
    Kommentar:

    Ich hatte mich vor 2 Jahren in Baden bei Wien während eines mehrtätigen Aufenthalts beim Frühstück in einem benachbarten Bäckereigeschäft immer mit dem türkischen Inhaber unterhalten. In einem der Sätze, den er sagte und der mir in Erinnerung geblieben ist,

    weiterlesen
    8
    0
    Gonzo
    3 Nov 2020
    12:18
    Kommentar:

    Wer "Gefährder" weiterhin in seinem Land duldet (diese nicht rigoros abschiebt), ist nicht nur mitschuldig, sondern auch Mittäter! Eindeutig haben hier die Kuschelpolitiker nicht unerheblich Mitschuld. Die Häme dieser linksverqueren Clique in den Sozialen Medien ist ja nicht zu Übersehen.

    weiterlesen
    11
    0
    Oliver Graf
    3 Nov 2020
    13:42
    Kommentar:

    "Ich halte es für ein Verbrechen, wenn jemand, der brutaler Gewalt ausgesetzt ist, sich diese Gewalt gefallen lässt, ohne irgend etwas für seine eigene Verteidigung zu tun. Und wenn die »christliche« Lehre so auszulegen ist, wenn Gandhis Philosophie uns das

    weiterlesen
    "Ich halte es für ein Verbrechen, wenn jemand, der brutaler Gewalt ausgesetzt ist, sich diese Gewalt gefallen lässt, ohne irgend etwas für seine eigene Verteidigung zu tun. Und wenn die »christliche« Lehre so auszulegen ist, wenn Gandhis Philosophie uns das lehrt, dann nenne ich diese Philosophie kriminell."
    Malcolm X
    Ich kann sehr gut nachvollziehen, dass Ihnen die Worte fehlen, Herr Reitschuster. Sie sind Journalist, Sie haben es gelernt mit Worten umzugehen; daher kann jemand wie ich nicht einmal ansatzweise noch etwas intelligentes zu diesen neuerlichen Gewalttaten, diesem fortgesetzten Terror sagen. Sie haben einmal darüber gesprochen, dass Bekannte und Freunde Sie hin und wieder fragen würden, weshalb Sie sich überhaupt noch über bestimmte Dinge ärgern (aufregen) würden, und dass Sie damit auch Ihre Gesundheit schädigen. Meine eigenen Einlassungen, meine verzweifelte Wut, meine Kommentare, mein Ärger provoziert innerhalb der Familie dieselben Fragen. Ich möchte antworten: "Hier stehe ich. Ich kann nicht anders. Amen“ Die eingeblendeten Äußerungen wie zum Beispiel: "Vor was ich mich jetzt am meisten fürchte ist der Rechte Flügel - Europaweit!" zeugen entweder von geistiger Armseligkeit, blinder Ideologie oder einfach nur von primitiver, schäbiger Menschenverachtung. Zudem möchte ich noch sagen, dass auch ich ein Mensch mit Ängsten bin, kein Held, der einer griechischen Mythologie entsprungen ist oder der mit Superkräften ausgestattet ist ABER ich werde mich dennoch weder der Apathie anschließen noch lasse ich mich von Antifa oder unseren alimentierten Invasoren in Angst und Schrecken versetzen - niemals! Denn dies würde für mich bedeuten, alles aufzugeben, meine Prinzipien zu verraten, in ständiger Angst zitternd unter einem Stein zu verharren, vor diesem System zu kapitulieren und fortan als manipulierte Marionette den globalen Eliten hilflos ausgeliefert zu sein. Außerdem sind die Schläger, Kopfabschneider und Randalierer tatsächlich nur ein Haufen von Feiglingen mit einem chronischen Minderwertigkeitskomplex - alleine und unbewaffnet sind sie nichts weiter als erbärmliche Schreihälse. Zudem wissen diese Leute auch nicht immer, wem sie gerade ans Bein pinkeln - auch andere Menschen haben "Familien". Jeder, der schweigt, trägt bereits eine Mitschuld an solchen Vorkommnissen; ich fürchte jedoch, dass sich in diesem Land kaum noch etwas ändert - aufgeben ist aber für mich verboten. Merkel hat ja inzwischen schon dafür gesorgt, dass (im Schatten von Corona) der Familiennachzug massiv ausgeweitet wird; demnächst genügt es (bewusst karikiert), wenn der Nachbar eines syrischen Bäckers jemanden kennt, der einen kennt, der in Deutschland schon mal eine regionale Frucht gekauft hat und schwupps...Oma, Opa, Kinder, Enkel, Cousins, Cousinen, Schwippschwager etc. können nachgeholt werden. Sollte der neue Migrationspakt im EU-Parlament durchgepeitscht werden - wer soll sie daran hindern? - dann kann es auf nationaler Ebene kaum mehr geändert werden. Weiter so, ist und bleibt die Parole von Merkel. Gleichgültig wie viele Menschen noch für ihren Plan von einer neuen Weltordnung sterben müssen.

    6
    0
    Ingrid Bieger
    3 Nov 2020
    14:08
    Kommentar:

    Betr.: Kommentarbewertungen Lieber Herr Reitschuster - ich finde es etwas schade, daß Sie auf Ihrer Seite die Kommentarbewertung eingeführt haben - das ist eine Freakshow für Leute, die mit anderen Meinungen nicht umgehen können - und es ist auf einfachste

    weiterlesen
    • Betr.: Kommentarbewertungen
    • Lieber Herr Reitschuster - ich finde es etwas schade, daß Sie auf Ihrer Seite die Kommentarbewertung eingeführt haben - das ist eine Freakshow für Leute, die mit anderen Meinungen nicht umgehen können - und es ist auf einfachste Art manipulierbar - 20 mal Browser auf und zu und schon kann ein und dieselbe Person einen Beitrag 20 mal negativ oder positiv "bewerten". Das ist einfach albern und etwas für Kleingeister. Auf jeder journalistischen Seite im Internet nisten sich ein paar Leute ein, die als verhinderte Journalisten glauben, jeden und alles kommentieren zu können - bei der Cicero ist es ein Herr Lenz, bei der FAZ ein Herr Raack usw.
    • Als ich mein erstes journalistisches Praktikum bei einer Zeitung gemacht habe, hatte mein Chefredakteur die Kommentarfunktion spöttisch als "Eselsrennbahn" bezeichnet.
    • Sie wollten doch weg von Lagerdenken und der Unfähigkeit, andere Meinungen zu ertragen -  dazu fasst die Bewertungsfunktion meiner Ansicht nach nicht.
       

    6
    8
      Uwe krahmer
      3 Nov 2020
      15:24
      Kommentar:

      Hallo Frau Bieger. Sie haben vollkommen recht. Auch können manche Leute hier nicht zwischen den Zeilen richtig lesen. reitschuster.de hat sich abgenutzt und ist daher seit heute für mich nicht mehr lesbar (siehe meine Kommentare). Wer Angst vor der bezahlten

      weiterlesen
      3
      11
      Onkel Dapte
      3 Nov 2020
      17:37
      Kommentar:

      Das ist nicht richtig, was Sie sagen, Frau Bieger. Ich nutze stets einen Proxy, und wenn ich zwei Tage später noch mal nachschaue, werden meine Wertungen immer noch angezeigt. Browser auf und zu ändert daran nichts.

      1
      9
        Ingrid Bieger
        3 Nov 2020
        17:58
        Kommentar:

        Tja - das Internet ist halt für viele noch Neuland - natürlich stimmt das was ich schreibe - wenn man den Browser so eingestellt hat, daß er den Cache beim Schließen löscht - und das machen die meisten - dann

        weiterlesen
        4
        2
        Ingrid Bieger
        3 Nov 2020
        18:16
        Kommentar:

        Sehen Sie  jetzt habe ich es doch gemacht - 6x Ihren Beitrag negativ geklickt - so einfach ist das.

        4
        3
          Onkel Dapte
          4 Nov 2020
          15:18
          Kommentar:

          Sehen Sie, Sie sind von einem anderen Kaliber als ich. Das, was Sie getan haben, würde ich niemals tun, auch nicht zu Demonstrationszwecken. Da unterscheiden wir uns sehr grundlegend. Aber danke für die Information.

          3
          1
    luc
    3 Nov 2020
    14:51
    Kommentar:

    Kanzler Schnurz in der Pressekonferenz heute morgen: "(Heuchel, Heuchel, Heuchel)... Der Feind, der islamistische Terrorismus, möchte auch unsere Gesellschaft spalten...(Heuchel, Heuchel, Heuchel)... Interessante Wortwahl, vor allem das "auch" und "Der Feind". Ich interpretiere das so: "Auch" der Schnurz hat die

    weiterlesen
    4
    0
      Onkel Dapte
      3 Nov 2020
      17:34
      Kommentar:

      Islamistischer Terrorismus? Es gibt also auch einen islamischen Terrorismus? Was ist dann der Unterschied?

      3
      0
    Thorsten Maverick
    3 Nov 2020
    14:58
    Kommentar:

    Wer immer noch von Islamisten schreibt, hat den Schuß nicht gehört. Was hier läuft, ist einfach  Jihad. Der Westen ist dar al-harb, das Gebiet der Nichtmuslime, mit dem es nur Waffenstillstand aber keinen Frieden gibt, das erobert und islamisiert werden

    weiterlesen
    9
    0
      u.h.te.
      3 Nov 2020
      15:50
      Kommentar:

      wer seit 2016 gewarnt hatte weil er genau das erkannte,von anfang an von dem Antifaschisten dafür zusammen gebrüllt wurde,bleibt die GEWISSHEIT,es trifft die genau so wie ihre Kindeskinder,alleine Beschneidung und Konvertieren DIE Grüne Alternative...lose             

      weiterlesen
      3
      0
        Onkel Dapte
        3 Nov 2020
        17:32
        Kommentar:

        Ich habe seit 2001 davor gewarnt. Der spinnt doch, sagten meine Freunde. Die Pastorin, die die Beerdigung meiner Mutter in diesem Jahr begleitete, meinte, man müsse sich friedlich verständigen, dann sei es kein Problem. das sagt sie wahrscheinlich heute noch,

        weiterlesen
        5
        0
    xandru
    3 Nov 2020
    15:49
    Kommentar:

    Männer wehren sich, Frauen unterwerfen sich. Männer sterben, Frauen gebären, so what? Nennt man Darw*in Award.

    0
    4
    Manfred Sonntag
    3 Nov 2020
    15:56
    Kommentar:

    Ich habe soeben die Nachrichten im MDR gehört. Die erste Nachricht: Die größte Gefahr im Lande gehe vom Rechtsextremismus aus. Ich möchte den rechten Extremismus nicht kleinreden, aber was soll diese Nachricht? Sollten wir nicht endlich vor jeglichen Extremisten warnen?

    weiterlesen
    9
    0
      Onkel Dapte
      3 Nov 2020
      17:26
      Kommentar:

      Zählen Sie die Grauen Wölfe zu den Rechtsextremisten, dann wird die Gefahr von rechts etwas nachvollziehbarer.

      3
      0
    caesar
    3 Nov 2020
    16:01
    Kommentar:

    Lieber Herr Reitschuster , sprachlos sollte Sie das nicht machen.Es wäre angebracht die Hintergründe und vor allem die Hintermänner aufzuzeigen.Der Islamismus ist nur der Vordergrund für den Plebs.Dahinter stehen ganz andere Kräfte.Diese aufzudecken dürfte allerdings lebensgefährlich sein. Ich empfehlen Prof.Huntington

    weiterlesen
    4
    1
      Miguel
      3 Nov 2020
      16:28
      Kommentar:

      Na dann mal Butter bei die Fische (wie man bei uns im Norden sagt): welche Kräften stehen denn „hinter“ dem Islamistischen Terror. Sie stellen hier Behauptungen auf: dann mal los, lassen Sie uns teilhaben an Ihren Ansichten.

      2
      6
        caesar
        3 Nov 2020
        17:38
        Kommentar:

        Miguel: es sind die Gleichen ,die die große Transformation seit vielen Jahren planen.Daß es die große Transformation überhaupt gibt war bisher Verschwörungstheorie von Aluhüten bis Frau Merkel im Jan20 in Davos die Katze aus dem Sack gelassen hat.Inzwischen hat Herr

        weiterlesen
        7
        0
          Miguel
          3 Nov 2020
          17:54
          Kommentar:

          Was Sie hier schreiben ist Verschwörungstheoretischer Blödsinn. In unruhigen <Zeiten werden mindere Geister anscheinend magisch von solchem <Schwachsinn angezogen. Viel Spaß dabei!

          0
          7
            Romi
            5 Nov 2020
            18:53
            Kommentar:

            Haben Sie nicht mitbekommen, daß ganz offen von der großen Transformation gesprochen wird??

            0
            0
      Onkel Dapte
      3 Nov 2020
      17:24
      Kommentar:

      Caesar, es gibt keinen Islamismus. Sie sagen, hinter dem Terror steckten andere Mächte, aber gleichzeitig benutzen Sie das von Moslems erfundene Wort? Verstehen Sie, worauf Sie reingefallen sind? Alles Böse wird dem Islamismus angekreidet, der Islam ist stets unschuldig und

      weiterlesen
      4
      0
        caesar
        3 Nov 2020
        17:42
        Kommentar:

        Onkel Dapte : Na ich glaube das nicht.Wenn Sie den Eindruck gewonnen haben ,dann haben Sie mich falsch verstanden.Aber auch der Imam ist nur eine Schachfigur.

        1
        0
    Hein Noog
    3 Nov 2020
    18:10
    Kommentar:

    Als Kanzlerin Merkel im September 2015 die Grenzen für eine chaotische, unkontrollierte Einwanderung öffnete, jauchzte die Bundestagsfraktionsvorsitzende der Grünen Göring Eckardt: „Unser Land wird sich ändern, und zwar drastisch. Und ich freue mich darauf!“ Nun, unser Land hat sich drastisch

    weiterlesen
    10
    0
      Heike
      3 Nov 2020
      20:21
      Kommentar:

      Wenn wir als Touristen in arabische Länder reisen, nehmen wir Rücksicht auf die dortigen Gepflogenheiten, es wird auch von uns so erwartet. (Ich bringe jetzt nicht Mallorca an.) Wenn arabische Gäste sich in Europa zu Urlaubszwecken befinden, müssen sich alle

      weiterlesen
      5
      0
    Mr.Majestyk
    3 Nov 2020
    19:07
    Kommentar:

    Angela Merkel ließ über Twitter mitteilen: "Der islamistische Terror ist unser gemeinsamer Feind." Hier meine Antwort, die gerne verbreitet werden darf: Nein Frau Merkel. Der islamische Terror ist nicht unser gemeinsamer Feind. Er ist das Werk Ihrer Klasse und es

    weiterlesen
    12
    0