Wie das Virus Merkel rettet(e) Bringt ihr Corona eine fünfte Amtszeit?

Es ist ein Treppenwitz der Geschichte, der heute von den meisten verdrängt wird, und an den zu erinnern fast schon Blasphemie ist: Ausgerechnet das Corona-Virus hat Angela Merkel gerettet. Politisch. Auch wenn man sich heute kaum noch daran zu erinnern wagt: Im Februar galten ihre Tage als gezählt. Der Bundesparteitag der CDU war für April angesetzt. Vielen galt Merkels Erz-Rivale Friedrich Merz als Favorit. Mit einem neuen Vorsitzenden wäre auch die Frage der Kanzlerkandidatur wohl schon längst entschieden. So aber blieb die von Merkel installierte und faktisch auch wieder abgesägte Platz-Warmhalterin Annegret Kramp-Karrenbauer weiter im Amt – mit noch weniger Einfluss als zuvor. Spätestens mit ihrer Einmischung in Thüringen bei der Ministerpräsidentenwahl im Februar hatte Merkel klargemacht, wer in der CDU wirklich die Hosen anhat – offizieller Vorsitz hin oder her.

mvgNun hätte der Auftakt zur Epoche nach Merkel im Dezember kommen sollen. Wieder mit einem CDU-Parteitag. Und wieder half Corona der Kanzlerin aus der Patsche. Eigentlich hätte nichts gegen einen virtuellen Parteitag gesprochen. Auch die CSU hat ihren so abgehalten. Doch virtuell kann weniger gemauschelt werden, es können keine schnellen Absprachen hinter den Kulissen erfolgen. Ein Parteitag via Internet hat fast schon Anflüge von Basisdemokratie. Und vermutlich genau deshalb kämpfte Friedrich Merz so sehr dafür – weil er wohl der Nutznießer gewesen wäre. Merkel und ihr Getreuer Laschet wussten das zu verhindern. Wieder war Corona zur Stelle. Laut Medienberichten war sogar extra noch im Oktober das Gesetz geändert worden, so dass die CDU nicht mehr verpflichtet ist, in diesem Jahr noch einen Parteitag abzuhalten – nach alter Rechtslage wäre dies zwingend gewesen.

Und jetzt die Preisfrage: Wird Corona Merkel auch die Kanzlerschaft über die angeblich letzte, vierte Amtszeit hinausretten? Muss im Zweifelsfall auch im Frühjahr der Parteitag und/oder eine Nominierungs-Veranstaltung wieder coronabedingt verschoben werden? Ich halte das inzwischen für gut möglich. Bereits im Juli hatte ein merkwürdiger Versprecher Merkels aufhorchen lassen – er klang so, als wolle sie sich eine Hintertür ins Kanzleramt offenhalten (siehe hier).

Man kann es drehen und wenden wie man will: Das Virus hat Merkels politisches Überleben gerettet und ihr neuen Atem eingehaucht. Umso erstaunlicher, wie stark dieses Thema tabuisiert wird. Ich hatte bereits im April dazu einer der größten und bekanntesten US-amerikanischen Zeitungen einen Artikel angeboten, den der zuständige Redakteur (m/w/d) auch sofort bestellte. Erschienen ist er nie. Und eine Begründung für das Nicht-Erscheinen gab es auch nie. Offenbar war das Thema nicht genehm. Weil er wenig an Aktualität eingebüßt hat, hier mein Beitrag vom April, der den amerikanischen Lesern vorenthalten blieb:


Merkel sei politisch so gut wie tot, glauben noch im Februar viele. Nicht nur, weil die Kanzlerin im vergangenen Jahr offensichtlich gesundheitlich angeschlagen war und ihre Zitteranfälle für Schlagzeilen sorgten. Nachdem die 65-jährige Physikerin im Bundesland Thüringen ganz offen eine Revision der Wahl des liberal-bürgerlichen, von der rechten AfD mit gewählten Ministerpräsidenten gefordert hatte und ihre Christdemokraten dort dafür den Kandidaten der Post-Kommunisten an die Macht brachten, war der Unmut in der eigenen Partei groß. Merkels „Kronprinzessin“ Annegret Kramp-Karrenbauer musste ihren Rückzug von der Parteispitze ankündigen. Viel sprach dafür, dass Merkels schärfster Rivale, der konservative Friedrich Merz, bei dem für Ende April anberaumten CDU-Parteitag neuer Chef der Christdemokraten würde. Merkel war angezählt wie ein Boxer nach vielen harten Schlägen.

Doch die Corona-Krise hat das Blatt für die Kanzlerin gewendet: Die Zustimmungswerte sind so hoch wie noch nie. Nach einer Umfrage der öffentlich-rechtlichen ARD kam die Bundesregierung im April auf 63 Prozent Zustimmung – gegenüber nur 35 Prozent im März und Werten zwischen 31 und 36 Prozent in den Monaten bevor. „Das Virus hat sie gerettet“, schreibt die Schriftstellerin Sonja Margolina. Tatsächlich hüllte sich die Kanzlerin noch Anfang März lange in Schweigen, als ihre ausländischen Kollegen bereits sehr aktiv waren in Sachen Corona-Bekämpfung. Sie überließ die Bühne weitgehend ihrem Gesundheitsminister Spahn, der die Gefahr noch im Februar als überschaubar bezeichnet und vor Panik gewarnt hatte. Deutschland begann spät mit Maßnahmen und hat heute die viertmeisten Corona-Fälle weltweit.

Bei ihrer ersten größeren Pressekonferenz zum Thema kicherte und scherzte die Kanzlerin mehrfach – was ihr aber offenbar ein Großteil der Deutschen verzieh. Zu groß scheint in dem Land, das schon immer für ein großes Vertrauen zur Obrigkeit bekannt war, in der Krise die Sehnsucht nach strammer Führung und Einigkeit. Erstaunlich ist, wie die vielen Fehleinschätzungen der Bundesregierung und der Mangel an Schutzausrüstung in Deutschland regelrecht abprallen vom Image der Kanzlerin. Hier kam ihr auch zugute, dass sie sich im Wesentlichen aus der Tagespolitik zurückgezogen hatte – und damit auch wenig Angriffsfläche bot.

Einer der Gründe für ihre neue Beliebtheit ist wohl, dass die öffentlich-rechtlichen Sender in Deutschland Fehler in Sachen Corona vorzugweise in anderen Ländern kritisieren – gleichzeitig aus dem eigenen Land im Wesentlichen aber weitgehend nur Positives berichten. So konstatierte etwa der Medienwissenschaftler Otfried Jarren gegenüber der Nachrichtenagentur epd eine „gleichförmige Corona-Berichterstattung“. Er sprach von „Systemjournalismus“; eine der ARD-Anstalten, der NDR, falle ihm durch eine „besondere Form der Hofberichterstattung“ auf. Journalisten kritisieren, dass Medien in Deutschland den „verlängerten Arm der Regierung spielten“.

Neben der loyalen Medienberichterstattung hat auch der Ausfall der Opposition zu Merkels Wiedergeburt in der Krise beigetragen. Die rechte AfD kritisiert sie zwar, wird aber von vielen nicht ernst genommen und ihre Kritik kaum in den Medien wiedergegeben. Die Grünen, die Ex-Kommunisten und die Liberalen scheinen sich dagegen teilweise geradezu in Lob für die Regierung zu überschlagen.

Insofern offenbart Corona nicht nur Probleme im deutschen Gesundheitswesen – wo Kliniken die Bevölkerung um die Spende von Folien und Einweg-Regenmäntel bitten, um sich dadurch dringend benötigte, fehlende Schutzkleidung zu basteln, sondern auch eklatante Mängel im Grundverständnis von Demokratie. Während etwa Donald Trump von den Medien und von seinen politischen Gegnern auch in Zeiten der Krise attackiert wird und dies in den USA selbstverständlich ist, muss in Deutschland heute jeder, der Merkel kritisiert, damit rechnen, als vaterlandsloser Geselle hingestellt zu werden. Böse Zungen fühlen sich gar an eine Aussage von Kaiser Wilhelm II erinnert, der 1914 beim Ausbruch des Ersten Weltkriegs mahnte, er kenne keine Parteien mehr, sondern nur noch Deutsche. Liberalen-Chef Christian Lindner sagte in einem seiner wenigen kritischen Momente, Merkel, die den Spitznamen „Mutti“ hat, spreche mit den Menschen wie mit Kindern. Vielleicht kommt gerade das so gut an? Obwohl es eher typisch für sozialistische Regierungen ist.

So groß ist der Merkel-Hype, dass Bild, die größte Zeitung im Land, gar schon von Plänen für eine fünfte Amtszeit der Kanzlerin berichtete – die diese bisher immer hartnäckig dementierte. „Selbst harte Kritiker in der Union geben intern zu: Sie macht einen guten Job. Nüchtern, erfahren und mit allen Akteuren im In- und Ausland vertraut“, schreibt das Boulevard-Blatt und zitiert einen namentlich nicht genannten CDU-Mann, der angeblich „viele Kämpfe mit Merkel ausgefochten“ hat: „Ich bin heilfroh, dass wir sie haben“. Sogar ihr ärgster Widersacher Merz, zwischenzeitlich selbst an Corona erkrankt, schwärmt plötzlich von ihr und sagt, sie mache ihre Sache gut.

Im Kanzleramt wurden die Pläne für eine fünfte Amtszeit zwar dementiert – doch das Dementi klang eher pflichtschuldig. Im Bundestag wird inzwischen auch von Plänen gemunkelt, die laufende Legislatur-Periode um ein Jahr zu verlängern – bis 2022. Insofern spricht viel dafür, dass ausgerechnet das Virus, das so vielen Menschen den Tod bringt, der ewigen Kanzlerin in Deutschland ein neues politisches Leben eingehaucht hat.

Einen Wermutstropfen allerdings gibt es. Merkels Konkurrent von der konservativen Schwesterpartei CSU, der Ministerpräsident von Bayern Markus Söder, wird von vielen als noch deutlich besserer Krisenmanager angesehen als die Kanzlerin. Seine aktuellen Zustimmungswerte erinnern fast an Werte aus dem Kommunismus: 94 Prozent. Gleichzeitig hat sich Merkels Wunschkandidat für die Nachfolge, der Nordrhein-Westfälische Ministerpräsident Armin Laschet, in der Krise eher blamiert – etwa, als er öffentlich mit einer falsch angezogenen, nur unter die Nase reichenden Schutzmaske auftrat.

Nun hat ausgerechnet der konservative Bayer die besseren Chancen, Merkel zu beerben, als ihr eher linker Wunschnachfolger: 27 Prozent wünschen sich Söder, nur acht Laschet. Das könnte für Merkel ein Grund mehr sein, noch eine fünfte Amtszeit hinten anzuhängen – aber für Söder und die Konservativen eine hohe Motivation, die 65-Jährige rechtzeitig in den Ruhestand zu schicken.


Bild: Alexandros Michailidis/Shutterstock
Text: br

Kommentare sortieren

87 Kommentare zu Wie das Virus Merkel rettet(e)
    Bernd Eck
    27 Oct 2020
    22:06
    Kommentar:

    Es wird ganz dringend Zeit , die Amtszeit auf maximal zwei Wahlperioden zu beschränken. Das würde allerdings Lernfähigkeit der politischen Klasse voraussetzen oder Druck aus dem Volk. Aber das dämmert auch in der Krise vor sich hin und hat  mehrheitlich

    weiterlesen
    47
    0
      Peter Kalaschnikoff
      27 Oct 2020
      22:24
      Kommentar:

      ...Söder - Merkel, ich sehe da keinen Unterschied für uns Bürger. Belogen werden wir von allen...

      38
      0
    Bernd Eck
    27 Oct 2020
    22:05
    Kommentar:

    Es wird ganz dringend Zeit , die Amtszeit auf maximal zwei Wahlperioden zu beschränken. Das würde allerdings Lernfähigkeit der politischen Klasse voraussetzen oder Druck aus dem Volk. Aber das dämmert auch in der Krise vor sich hin und hat  mehrheitlich

    weiterlesen
    18
    0
    Chrissie
    27 Oct 2020
    21:59
    Kommentar:

    Aus https://corona-transition.org/die-drohung-mit-der-intensivbetten-uberbelegung-basiert-auf : "Schwieriger ist die Bestimmung der Fehlerquote bei der Belegung der Intensivbetten, und zwar aufgrund weicher Faktoren. Uns liegt ein Bericht einer Mitarbeiterin des Spitals Bochum vor, nach dem die Steigerung der Belegung der Intensivbetten nicht auf medizinische Gründe

    weiterlesen
    34
    0
      Paul J. Meier
      28 Oct 2020
      12:23
      Kommentar:

      Daumen hoch, solche differenzierenden Fakten aus dem wirklichen Leben brauchen wir! Diese statistischen Daten, mit denen Kleinmichel in Angst und Schrecken gehalten wird, sind nichts für uns Erwachsene!

      6
      2
        Michael Welsch
        29 Oct 2020
        19:23
        Kommentar:

        Merkel und CO und die Medien verbreiten Panik und Angst wegen Corona!Mal sehen wie lange der Deutsche noch still hält! Merkels wichtige Themem-Nr 1-CORONA,CORONA NR 2 Klimawandel und NR 3-Der Kampft gegen rechts! und Nr 4 Flüchtlinge ohne Ende! Für

        weiterlesen
        5
        1
      Wolf Köbele
      28 Oct 2020
      17:25
      Kommentar:

      Die Belegungszahlen könnten ja auch gestiegen sein, weil D entsprechende Hilfeersuchen aus anderen Ländern (ich habe von Tschechien gelesen) positiv beschieden hat. Was sinnvoll ist, wird aber flugs von der Politik incl. RKI mißbraucht, um die Panik am Kochen zu

      weiterlesen
      5
      0
    Gert Friederichs
    27 Oct 2020
    21:30
    Kommentar:

    Etwas ab vom Thema, aber wohl hoch interessant: Auf Telegram verfolge ich M. Haintz und habe endlich das Video von  "Weitergeleitet von Dolliiii", wohl aus Ulm voll geladen bekommen. Aber wenn ich es abspiele, komme ich nicht weit. Stets unterbrochen

    weiterlesen
    13
    1
      Viva
      27 Oct 2020
      23:25
      Kommentar:

      Soll jetzt keine Werbung sein, aber auf RuTube.ru gibts derartige Probleme nicht. Dort findet man mitlereweile sehr viele Videos, die auf YouTube oder Facebook zensiert sind.

      6
      0
      Schnatterente
      28 Oct 2020
      05:41
      Kommentar:

      Mir ging es ähnlich bei anderen Videos!

      0
      0
    Thomas
    27 Oct 2020
    19:01
    Kommentar:

    Der Parteitag darf nicht stattfinden. Also wird es auch einen Alibi-Lockdown geben. Machtpolitische Spielchen werden auf dem Rücken der Menschen ausgetragen. Es ekelt einen nur noch an.

    96
    0
      Tobi
      27 Oct 2020
      20:14
      Kommentar:

      Merkel liegt seit fünfzehn Jahren wie eine Grabplatte über diesem Land. Politisches Grau wie zu tiefsten DDR-Zeiten. Ist unter dieser Frau in diesen vielen Jahren irgendwas besser geworden??? Mir fällt nichts ein. Und vielen Menschen dürfte mittlerweile egal sein, ob

      weiterlesen
      71
      1
        Boris Reitschuster
        27 Oct 2020
        20:28
        Kommentar:

        @Tobi Umso erstaunlicher ist die fast schon religiöse Verehrung, die viele immer noch für sie hegen und die weit jenseits von nüchterner politischer Abwägung steht. Das kann man wohl nur tiefenpsychologisch erklären...

        72
        1
          Zitterlich
          27 Oct 2020
          20:45
          Kommentar:

          Gestern sprach ich mit einem der auf Friedrich Merz hofft, der ihm aber aufgrund des verschobenen Parteitages keine Chancen einräumt. Seine Worte: "Ich wünschte mir, die Merkel bliebe noch 2 Jahre an ihrem Platz, so dass Zeit gefunden wird, einen

          weiterlesen
          47
          1
            Boris Reitschuster
            27 Oct 2020
            23:23
            Kommentar:

            Unfassbar diese weit verbreitete Naivität!

            25
            0
            Felizitas
            28 Oct 2020
            16:45
            Kommentar:

            Wer OMG wünscht sich das?????? Ich kenne Keinen!

            2
            0
          M. Marut
          27 Oct 2020
          23:30
          Kommentar:

          Sigmund Freud: "Wir sind nicht die Herren im eigenen Haus".

          11
          0
          Paul J. Meier
          28 Oct 2020
          00:22
          Kommentar:

          Ja, so eine Art Stockholm-Syndrom. Selbst die früher so polit-kritischen  Medien gerieren sich wie billige Nutten, sie stöhnen und jauchzen wie auf Kommando oder wie die Claquere in einer Werbeverkaufsfahrt. Je mehr die böse Stiefmutti ihre Kinder verachtet und ihnen

          weiterlesen
          13
          1
          Lupus
          28 Oct 2020
          07:10
          Kommentar:

          Boris: Steht schon in der Bibel. Hütet Euch vor falschen Propheten , sie sind Boten des Satans.

          7
          0
    Resultan
    27 Oct 2020
    19:03
    Kommentar:

    Will sie wirklich enden wie Kohl?

    23
    1
      altersblond
      27 Oct 2020
      20:15
      Kommentar:

      Jeder Mensch endet wie Kohl, denn der Tod gehört zum Leben dazu.

      12
      0
      Charlott
      27 Oct 2020
      22:52
      Kommentar:

      Wieso, wer soll die "wegmobben"? - siehe Gertrud Höhler / Die Patin.

      6
      0
    Heike We
    27 Oct 2020
    19:05
    Kommentar:

    Sollte es dazu kommen ......wir müssten dann nicht nur von Unheil sondern vom Tod der Demokratie sprechen.

    44
    1
      Boris Reitschuster
      27 Oct 2020
      20:28
      Kommentar:

      Ich würde es mal sehr, sehr diplomatisch so sagen: Lebendiger wird das unsere Demokratie nicht machen.

      35
      0
        Schnatterente
        28 Oct 2020
        05:45
        Kommentar:

        Das war jetzt aber wirkl ci h seeeehhhhrr diplomatisch!😉

        4
        0
    Charlotte
    27 Oct 2020
    19:25
    Kommentar:

    Wie immer wunderbar auf den Punkt gebracht. Ich würde Merkel sogar unterstellen mit dem Virus so zu manövrieren wie es ihr gefällt. Alles Kalkül.  

    71
    0
      Boris Reitschuster
      27 Oct 2020
      20:29
      Kommentar:

      Bei einer ausgebufften Machtpolitikern wie Merkel wäre es sehr verwunderlich, wenn sie nicht aus allem, was im Land geschieht, machtpolitisch Nutzen zu ziehen versuchen würde.

      56
      0
        Hans-Hasso Stamer
        27 Oct 2020
        22:46
        Kommentar:

        Das habe ich 1990 als erstes im neuen Deutschland gelernt: jede Krise wird instrumentalisiert. Sie nutzt aber nur den Starken. Beispiel: Entwicklung des Ostens: Ossis hatten kaum Besitz, waren also für die Banken auch nicht kreditwürdig. Risikokapital gab es für

        weiterlesen
        23
        2
        UN Hermann
        27 Oct 2020
        23:46
        Kommentar:

        BRD stumpft ab,wer soll die ganzen Programme denn bezahlen wir Rentner...? Von klima_welt_rettung, gegen die Welt, die Grü_link_Groko SO nie gerufen hatte,aber sich über "wir_zahlen_das" ,Gende_rich kaputt lacht, bis Corona Wiederaufbau!Das tolle die Friday_kids  auf deren Zahlungs-Disziplin es letzt endlich

        weiterlesen
        3
        1
      Silva
      28 Oct 2020
      07:15
      Kommentar:

      Charlotte: Eben Lilith, die Teufelin

      0
      0
    Steffen Rascher
    27 Oct 2020
    19:27
    Kommentar:

    Der Schluss scheint mir am wahrscheinlichsten zu sein. Merkel geht als Trumpf ins Rennen und, so zumindest die Hoffnung  ihrer Verbündeten, macht ihren Favoriten zum Nachfolger. Friedrich Mertz wird es so niemals. So logisch die Sache klingt, Merkel geht nicht

    weiterlesen
    41
    1
      Gert Friederichs
      27 Oct 2020
      21:40
      Kommentar:

      Also den Kerl würde ich den Briten auch nicht empfehlen. Also vorab, ich bin kein Kenner in Aristocracy, aber dieser rothaarige Harry würde mir so auf Anhieb besser gefallen. Allerdings ein wenig aus gut Glück! Der Charles kumpelt mit Typen

      weiterlesen
      5
      3
    Krufi
    27 Oct 2020
    19:30
    Kommentar:

    Ist doch egal, ob Frau Merkel nochmal antritt. Bis dahin ist Deutschland endgültig gegen die Wand gefahren.

    45
    3
      Lupus
      28 Oct 2020
      07:18
      Kommentar:

      Krufti: Ach, eine Frau soll das sein?

      2
      0
    Peter Tanner
    27 Oct 2020
    19:40
    Kommentar:

    Antreten? Ich dachte immer das Herrscher ernennt sich selbst ;) So lange sie noch aktiv ist kann dann ihr Kumpel Melinda Gates an einem Androiden für das Tausenjäh ....  muss los, Pizzabote hat geklingelt...

    14
    1
      Walther Dorsch
      28 Oct 2020
      13:53
      Kommentar:

      Schon die Artikelüberschrift versaut einem den Rest des Jahres, wobei man m.E. getrost die Wörter "Wie" und "rettete" weglassen kann um des Pudels Kern zu treffen.

      1
      0
    Hermann
    27 Oct 2020
    19:41
    Kommentar:

    Ja ich fürchte - und ich fürchte das Schlimmste: Nehmen wir AirBerlin und die "Überbrückungsgelder" (Europawahl), von denen eine österreichischer Luftfahrtspezialist (NikkiAir) am nächsten Tag sagte: "Die langen NIE bis November (ORF). Danach wurde AirBerlin zerstückelt, die Mitarbeiter erpresst. Parallelitäten

    weiterlesen
    28
    1
    H. R.
    27 Oct 2020
    19:47
    Kommentar:

    Vielleicht wird ja noch alles gut, und ein machtgeiler Kronprinz sucht sie in ihrer Sommerresidenz auf (war's jetzt Dölln oder irgendwo in der Uckermark?), die Personenschützer mit MPi bewaffnet, läßt die Telefonleitungen kappen und zwingt sie, ihr Rücktrittsgesuch ans ZK

    weiterlesen
    20
    3
    Eugen Richter
    27 Oct 2020
    20:03
    Kommentar:

    Das habe ich immer anders gesehen. Zombies und Vampire sind zäh und neigen immer dazu aus der Gruft zu kommen. Für mich war nur spannend, mit welcher Maßnahme oder mit welcher Finte die größte Physikerin aller Zeiten uns mit einer

    weiterlesen
    17
    1
    u.h.te.
    27 Oct 2020
    20:11
    Kommentar:

    oh frau oh frau,virus _angela über_ mama aus der DDR Retorte bewaffnet mit dem Geheim_Wissensschatz des Arbeiter-Bauer_Paradies und Segen der nicht Untergegangener SED.Welche Abgründe von Scandalen kann Bürger da vermuten,bei der unkaputtbaren Ewigen BRD Umbauerin,die so kein Wähler ermächtigte, ist

    weiterlesen
    9
    7
    altersblond
    27 Oct 2020
    20:13
    Kommentar:

    Seit Monaten sage ich Jedem, dass Merkel noch eine Runde drehen will und wird. Begründung der Heimsuchung aus der Uckermark: Niemand kann diese Krise bewältigen, nur Muddi. Und wirklich Alle sagen dann: Du spinnst! Warten wirs ab, im Oktober 2021

    weiterlesen
    15
    0
    xandru
    27 Oct 2020
    20:15
    Kommentar:

    Ob Merkel die Coronakrise politisch überlebt oder nicht, ist völlig unerheblich. Es handelt sich um ein Luxusproblem einiger derzeit (noch) wohlhabender Länder, übrigens mit weißen Bevölkerungen; Afrika hat das Problem gar nicht, Indien auch nicht. Frankreich, Italien, Spanien können sich

    weiterlesen
    24
    3
    uwe
    27 Oct 2020
    20:45
    Kommentar:

    Der Tod von Opperman wirft ein paar fragen auf weil die todesursache noch nicht geklärt ist was ist wenn es keine natürliche ursache war mir kommt es alles komisch vor  

    8
    4
      Heike Werner
      28 Oct 2020
      12:15
      Kommentar:

      Um Himmels Willen, am Ende war es wieder Putin.....

      0
      0
    Aytek
    27 Oct 2020
    20:46
    Kommentar:

    Vielen Dank für diesen Artikel. Ich hatte dieses Thema überhaupt nicht mehr auf dem Schirm. Eine weitere Amtszeit scheint nun auch für mich nicht mehr abwegig.

    8
    0
    Paulsen, Sönke
    27 Oct 2020
    20:50
    Kommentar:

    Auch Helmut Kohl hatte unser Land schon wie ein Unternehmen geführt (einschließlich schwarzer Kassen), Schröder, der Genosse der Bosse, hat diese Art der Führung mit der Agenda 2010 sogar noch gesteigert. Merkel hat diese Methode fortgeführt und den Begriff der

    weiterlesen
    19
    2
      Gert Friederichs
      27 Oct 2020
      21:54
      Kommentar:

      Jo, ju, stimme xandru zu! Egal wer 2021 den Thron besteigt, es führt uns in den linksgrünen Abgrund. Ich versuche ja auch verzweifelt, an eine verfassungskonforme und friedliche Lösung zu glauben, aber in Zeiten von Cancel Culture, völlig linken Medien

      weiterlesen
      8
      0
        Gert Friederichs
        27 Oct 2020
        22:25
        Kommentar:

        AKW weg, Kohle weg, Nordstream2 weg, Industrie weg, Putin weg, Trump weg, Bolsonaro weg, Bashar al Sadat weg, Maastricht weg, Schwarz-Rot-gold weg, Deutsche weg, CO2 weg, Autos weg, Flieger weg, Auslandsreisen weg, Kreuzfahrschiffe pfui, Fleisch pfui, Schuldenbremse weg, Nationalstaaten weg,

        weiterlesen
        6
        4
        Gert Friederichs
        27 Oct 2020
        22:25
        Kommentar:

        AKW weg, Kohle weg, Nordstream2 weg, Industrie weg, Putin weg, Trump weg, Bolsonaro weg, Bashar al Sadat weg, Maastricht weg, Schwarz-Rot-gold weg, Deutsche weg, CO2 weg, Autos weg, Flieger weg, Auslandsreisen weg, Kreuzfahrschiffe pfui, Fleisch pfui, Schuldenbremse weg, Nationalstaaten weg,

        weiterlesen
        7
        1
          Gert Friederichs
          27 Oct 2020
          22:27
          Kommentar:

          Entschuldigung für Doppelpost, ein Glas Rotwein war wohl zu viel!

          6
          0
            Antonius Baßendowski
            27 Oct 2020
            23:19
            Kommentar:

            Herr Gert Friederichs, macht nichts, doppelt hält besser. LG Antonius Baßendowski

            2
            0
            Lupus
            28 Oct 2020
            07:27
            Kommentar:

            Gert: Nur allzu verständlich. Ich halte es mit Grappa. Dieses Germanien, 5% ausgeklammert, ist auch nur noch im Suff zu ertragen. Prost.

            3
            0
          Paulsen, Sönke
          28 Oct 2020
          20:19
          Kommentar:

          Dieser Threat ist ein bisschen DADAm, hat aber schon künstlerischen Wert :) Inrteressant finde ich die Daumen. Die erste Kopie bekommt 6 Likes und 4 Dislikes (stand 28.10. um 2016). Die zweite Kopie bestommt schon 7 Likes und nur 1

          weiterlesen
          2
          0
      Norbert Brausse
      27 Oct 2020
      21:29
      Kommentar:

      Herr Paulsen, bleiben wir realistisch, geht es uns aktuell materiell schlechter (wenn man von den aktuellen Corona-Einschränkungen absieht)? Etwas Klarheit würde eine ehrliche Umfrage a la Herr Reitschuster bringen, also ohne Suggestivfragen. Ich persönlich würde es verneinen, aber die Weichen

      weiterlesen
      7
      3
        Paulsen, Sönke
        28 Oct 2020
        20:10
        Kommentar:

        geht es uns materiell schlechter?....Ich persönlich würde das verneinen....Ja, sie haben schon ganz recht, vielen geht es eher besser. Viele haben sogar verdammt viel zu verlieren und das bewirkt diese unglaubliche demokratische Feigheit. Ich kann das verstehen, möchte mich aber

        weiterlesen
        1
        0
      A. Melnikova
      27 Oct 2020
      22:13
      Kommentar:

      Großartig! Großartig formuliert und auf den Punkt gebracht! Danke.

      5
      0
    Norbert Brausse
    27 Oct 2020
    21:04
    Kommentar:

    Bleiben wir realistisch, noch sind wir nicht am Tiefpunkt angekommen, um beispielsweise aus Italien eine Ansichtskarte zu bekommen, das kann schon ein paar Wochen dauern, in Deutschland hat man die meist am nächsten Werktag. Was aber mir am meisten Sorgen

    weiterlesen
    13
    0
      xandru
      27 Oct 2020
      21:21
      Kommentar:

      Produktive Arbeit lohnt sich nicht mehr in einem Land, wo Millionen von Selbstständigen und Freiberuflern rund 10% an Einkommen einbüßen, aber rundum abgesicherte Angestellte im öffentlichen Dienst kraft Verdi 4,5% Plus bekommen. – Auch lohnt es sich nicht, einen ehrlichen

      weiterlesen
      15
      0
        Norbert Brausse
        27 Oct 2020
        21:37
        Kommentar:

        Das wundert mich wieder wieder ohne es verifizieren zu können, wie wir es schaffen, diese ganzen Hohlbirnen (um bei Ihrer Wortwahl zu bleiben), die gut bezahlt an Universitäten und Instituten ihr nutzloses Dasein fristen, mit durchzufüttern.

        6
        0
          Hanna
          27 Oct 2020
          22:22
          Kommentar:

          Birninnen nicht vergessen.

          8
          0
          Felizitas
          28 Oct 2020
          16:56
          Kommentar:

          NICHT DIE GENDERLEHRSTÜHLE (ZWEIHUNDERT!) ZU VERGESSEN!

          2
          0
    August Klose
    27 Oct 2020
    21:15
    Kommentar:

    Das DIE GROßE MERKEL die fünfte Amtszeit will, war mir klar, seit AKK zum Verschleißen an der Parteispitze freigegeben wurde. Und die drei Pappkameraden, die da Kandidaten zu spielen haben, ohne das es ihnen bewußt zu sein scheint, haben lediglich

    weiterlesen
    11
    0
    Viva
    27 Oct 2020
    21:18
    Kommentar:

    Jetzt ist richtige Opposition gefragt. Von Linken und Grünen erwarte ich so was nicht, aber FDP oder AFD kann ich so was zutrauen, die sollen Kanzleramtszeitbegrenzung auf zwei Ligislaturerperioden zur Debate ins Parlament bringen. Deutschland braucht keine Kim Jong-Merkel, die

    weiterlesen
    12
    2
    Katscha
    27 Oct 2020
    22:17
    Kommentar:

    Ich habe heute bei Servus tv Hangar 7 eine Sendung zum Thema Angst in coronazeiten gesehen. In der Runde ist ein Hr. Greil, einer der Regierungshaltung hart vertritt. Er sagte doch, dass er davon ausgeht, das nach lockdown-Zeiten die Wirtschaft

    weiterlesen
    5
    0
    StefanH
    27 Oct 2020
    22:17
    Kommentar:

    Wer Söder die Kanzlerschaft anträgt, bekommt Habeck als Kanzler.

    3
    0
    AW
    27 Oct 2020
    22:19
    Kommentar:

    Mal als Mainstream-Beispiel die Meinung des Chefredakteurs der Hamburger Morgenpost (ein Haltungs statt Wahrheitsblatt) zu Merz. Dem geht die Düse, dass die CDU wieder konservativ wird und er einpacken kann mit seinem Traum schwarz-grün)). An Peinlichkeit nicht mehr zu toppen:

    weiterlesen
    3
    0
    Dagmar Hansen
    27 Oct 2020
    23:02
    Kommentar:

    Seufz, lieber Herr Reitschuster. Dass dieser Artikel (danke dafür, ich finde ihn hochinteressant!) nicht erschienen ist, wundert mich nicht. Ich habe, seit Trump zum Präsidenten gewählt wurde, täglich mehrmals die Berichterstattung in der New York Times und der Washington Post

    weiterlesen
    9
    0
    TOS
    27 Oct 2020
    23:06
    Kommentar:

    Gut, dass dieser weiße Elefant mal angesprochen wird. Ich sehe eine erneute Kandidatur von Merkel als ausgemachte Sache an. Deswegen wird auch Merz auf Teufel komm raus verhindert. AKK hält Merkel hier den Rücken frei. Interessant ist die Negierung des

    weiterlesen
    12
    0
      Boris Reitschuster
      27 Oct 2020
      23:23
      Kommentar:

      Leider kann ich Ihnen da nicht widersprechen....Sie auch hier im unteren Teil die Feinheit der Frage: https://www.theeuropean.de/boris-reitschuster/das-zdf-und-merkel-kuscheln-statt-kontrollieren/

      4
      0
    Antonius Baßendowski
    27 Oct 2020
    23:08
    Kommentar:

    Ein markanter Spruch der CDU wird immer wieder laut posaunt: Erst das Land. Dann die Partei. Dann die Person. Frau Merkel macht es andersrum. Sie hat schon zu oft das Gegenteil von dem getan was sie vorher propagierte. Sie ist

    weiterlesen
    10
    1
    JHT
    27 Oct 2020
    23:23
    Kommentar:

    Die Möglichkeit einer fünften Amtszeit verursacht mir seit Monaten Albträume und Panikattacken

    8
    1
      Hein Noog
      28 Oct 2020
      08:05
      Kommentar:

      Ihre Albträume könnten wahr werden. Ich glaube, momentan wird im Konrad Adenauer Haus, (Adenauer würde sich schämen, wenn er noch lebe würde, wie man seinen Namen missbraucht) genau diese Szenario im Schulterschluss mit der Springer-Presse vorbereitet.

      weiterlesen
      5
      0
    J.V.
    27 Oct 2020
    23:32
    Kommentar:

    Ich habe gerade die aktuellen offiziellen Corona - Zahlen in Deutschland überprüft: Offizielle Zahlen (Eingabe bei Google" Corona Deutschland": - Gestern 24 Tote MIT Corona in ganz Deutschland!!! Und das bei 2600 Toten jeden Tag in Deutschland. Wo ist also

    weiterlesen
    6
    0
    Gast
    28 Oct 2020
    00:02
    Kommentar:

    Es ist egal, ob Merkel da bleibt oder ob einer der traurigen Nachfolgekandidaten übernimmt. Von denen hat noch keiner gewagt, ein Wort zu sagen, das Merkel nicht billigen würde :-) Das ganze ist Satire pur.

    2
    1
    peter nickel
    28 Oct 2020
    02:38
    Kommentar:

    Hallo guten morgen aus Thailand Hier ein interestantes Video ueber den "pandemischen Krankenstand". Link zum Video https://www.youtube.com/watch?v=72X5ACGfdKc Link zum Bundesamt https://www.statistik-bw.de/SozSicherung/SozVersicherung/SV_KS.jsp

    weiterlesen
    Hallo guten morgen aus Thailand
    Hier ein interestantes Video ueber den "pandemischen Krankenstand".

    0
    0
    Hein Noog
    28 Oct 2020
    05:43
    Kommentar:

    Unter ihren bunten Hosenanzügen, Kleider trägt diese Frau Unterwäsche aus Teflon, die alles an ihr abperlen lässt könnte man meinen. Der eigentliche Schutzschirm von "Mutti", welch ein Hohn sind die Mainstream-Medien die ihr bedingungslos folgen. Und Herr Reitschuster, machen wir

    weiterlesen
    4
    0
    AT
    28 Oct 2020
    05:59
    Kommentar:

    Ich halte Söder als Nachfolger von Merkel für eine noch größere Gefahr für dieses Land. Er ist zwar aktiver im Auftreten, wird aber die Politik nicht wesentlich verändern. Im Gegenteil. Er wird versuchen eine zentralistische Macht zu etablieren und den

    weiterlesen
    3
    0
    Iris Anders
    28 Oct 2020
    06:49
    Kommentar:

    Der Virus hat Murksel gerettet ? Glaub ich nicht, schließlich hat Kronprinz Drehhofer bereits vor Monaten gesagt, daß die Göttliche 2021  die nächste Amtszeit antritt. Also war der Wahlsieg schon geplant

    4
    0
    Hansgeorg Voigt
    28 Oct 2020
    07:25
    Kommentar:

    Ich habe seit etwas mehr als einem Jahr eine Wette mit einem Kollegen (Politologie mit Berliner Historie) laufen, dessen Freund in Berlin für den WDR als freiberuflicher Journalist arbeitet. Meine Chancen, die Flasche Champagner zu gewinnen, steigen von Woche zu

    weiterlesen
    4
    0
    Custos
    28 Oct 2020
    09:00
    Kommentar:

    Zu Dzau, Leyen, usw. in diesen Zusammenhängen, hat Amazing Polly ein gutes Vid vorrätig, in Englisch. Falls von Interesse, suche ich es. War so gut, daß ich es speicherte. Gut so, ihr Kanal wurde, mit ~400k Abos, gelöscht. Rechnete damit

    weiterlesen
    0
    1
    Gabriele
    28 Oct 2020
    10:12
    Kommentar:

    Das „Erbe“ von COVID-19 Die beiden Hauptakteure hinter dem Großen Reset sind Klaus Schwab, der Gründer und geschäftsführende Vorsitzende des Weltwirtschaftsforums, und die geschäftsführende Direktorin des Internationalen Währungsfonds, Kristalina Georgieva. Georgieva ist überzeugt, dass „die digitale Wirtschaft der große Gewinner

    weiterlesen
    1
    0
      Hansgeorg Voigt
      28 Oct 2020
      12:12
      Kommentar:

      Der "Große Reset" ist ein Märchen von Eliten, die den Boden unter den Füßen verloren haben. Wir leben in  einer multilateralen Welt, deren Pole unterschiedliche Interessen verfolgen. Der vermeintliche Gewinner, die "digitale Welt" mit ihrem Internet befindet sich immer auf

      weiterlesen
      0
      2
    Emil
    28 Oct 2020
    14:58
    Kommentar:

    Ja, ja, die Meineidkanzlerin. Schaden vom deutschen Volk abwenden. Würde bei ihr die nase für jede Lüge wie bei Pinocchio wachsen, könnte sie damit den Mond erreichen. Wenn ich jetzt einen Wunsch frei hätte, dann ......!

    2
    0
    peter-schmidt-news
    28 Oct 2020
    15:59
    Kommentar:

    Danke Hr. Reitschuster für ihren Einsatz. Ich teile ihre Beiträge täglich in meinen News. Schade, dass sie - wohl Aufgrund einer Namensähnlichkeit mit den "Zeugen Jehovas" -  den Titel "Zeugen Coronas" verwenden. Die Zeugen Jehovas hatten zuvor den Namen "Ernsthafte

    weiterlesen
    0
    0
    Wolfgang Daubenberger
    28 Oct 2020
    17:29
    Kommentar:

    Herr Reitschuster, mal wieder ins Schwarze getroffen. Merkel als einer der letzten Überbleibsel der FDJ in Höchstform und nun auf westlicher Seite verschafft sich damit einen Nimbus der Unsterblichkeit, der keinem Politiker nach Kriegsende zu teil wurde. Und: die Parteivasallen

    weiterlesen
    0
    0
      Vikinger
      31 Oct 2020
      00:21
      Kommentar:

      Merkel braucht noch 2 Jahre, um das Land endgültig zu ruinieren. Honeckers Rache. Die Liquidierung der geliebten DDR hat sie Westdeutschland nie verziehen. Seit ihrem Amtsantritt arbeitet sie konsequent daran, das Land stramm in Richtung Sozialismus zu führen: war vielleicht

      weiterlesen
      1
      0
    John Farson
    29 Oct 2020
    09:24
    Kommentar:

    Das Einzige was ich an dem Text auszusetzen habe, ist die Umschreibung Söders, als Konservativer... Dieses Label passt schon lange nicht mehr, der ist genauso linksgrün wie die Übermutti, der er sich mit Haut und Haar verschrieben hat.

    1
    0

Kommentar schreiben