Wie Drosten die Corona-Tests zerlegte Professor übte 2014 noch massive Kritik an der Methode

Wer heute Kritik an den Säulenheiligen der Corona-Epoche übt – allen voran Prof. Christian Drosten – muss sich auf heftigen Gegenwind einstellen. Kürzlich veröffentlichte ich hier eine Aussage des Corona-Papstes vor dem Deutschen Bundestag im September. Drosten gab da zu, dass bestimmte Wirkungsmechanismen der Masken unbekannt sind und die Diskussion darüber „reine Spekulation“ sei. Wörtlich. Ich verlinkte die Aussage, damit sie jeder im Original-Kontext anhören konnte. Und schrieb dann explizit: „Man kann diese Aussage ganz unterschiedlich diskutieren. Man kann aus ihr ganz verschiedene Schlüsse ziehen. Aber sollte man sie nicht breit im öffentlichen Diskurs erörtern? Wo sie doch von dem Mann stammt, der entscheidend die Regierungspolitik bei Corona prägt. Warum ist die Aussage so gut wie nirgends zu finden? Warum bohrten weder die Abgeordneten noch die Medien nach? Denn Nachfragen drängen sich ja geradezu auf.“

Zudem verwies ich noch auf eine Aussage Drostens vom Januar: „Die technischen Daten sind nicht gut, für das Aufhalten (des Virus) mit der Maske”. Prompt attackierte mich die Inquisition der Neuzeit, das unter anderem von George Soros und der Stiftung des Gerhard-Schröder-Intimus Bodo Hombach finanzierte „Recherche-Büro“ Correctiv. Das ist unter anderem auf Facebook als Quasi-Wahrheitsministerium unterwegs und brandmarkt dort Beiträge, die nicht ins linksgrüne Weltbild passen, als Fakes. Allein  ein Blick auf die Website von „Correctiv“ genügt, um zu sehen, dass Falschmeldungen fast ausschließlich in einer politischen Richtung verortet werden.

Correctiv klagt den Artikel auf meiner Seite nun an – freilich ohne meine Seite zu nennen oder zu verlinken. Offenbar haben die „Wahrheits-Wächter“ Angst, für mehr Reichweite zu sorgen: Der Beitrag suggeriere, so ihr Vorwurf, „dass Drosten nicht wisse, ob Masken helfen – und dass seine Aussage im Bundestag im Widerspruch zu seinen sonstigen Äußerungen in der Presse stehe.“ Und weiter: „Der vermeintliche Widerspruch ist jedoch keiner, da Drosten vor dem Bundestag das Masketragen nicht grundsätzlich infrage gestellt hat.“ Methoden, wie man sie aus dem Sozialismus kennt: Man unterstellt mir anhand einer zugespitzten Überschrift – einem zulässigen journalistischen Stilmittel – etwas, was ich gar nicht gesagt habe, und beweist dann, dass es falsch ist. Agitprop nach alter Schule.

Die nächste Attacke der halbstaatlichen Wahrheitsbeauftragten ist mir deshalb sicher, wenn ich heute auf ein neues Zitat von Drosten verweise. Aus dem Jahr 2014. Damals äußerte sich der Mediziner, der heute als Erfinder des PCR-Tests zum Corona-Virus gefeiert wird, zu eben jenen PCR-Testmodells. Und er bestätigte damals eigentlich genau das, was ihm heute die Kritiker seines Tests vorwerfen. Im Vorspann zu dem Interview der Wirtschaftswoche hieß es: „Nun forscht Drosten mit seinem Team intensiv an einem anderen Coronavirus, das gerade auf der arabischen Halbinsel grassiert und eine ganz ähnliche Atemwegserkrankung auslöst.“

Damals sagte Drosten der Wirtschaftswoche: „Als in Dschidda Ende März diesen Jahres aber plötzlich eine ganze Reihe von Mers-Fällen auftauchten, entschieden die dortigen Ärzte, alle Patienten und das komplette Krankenhauspersonal auf den Erreger zu testen. Und dazu wählten sie eine hochempfindliche Methode aus, die Polymerase-Kettenreaktion (PCR).“

„Klingt modern und zeitgemäß“, sagte der Interviewer, und Drosten, der in dem Interview die Gefahr einer Pandemie durch Corona noch als gering einschätzte, antwortete: „Ja, aber die Methode ist so empfindlich, dass sie ein einzelnes Erbmolekül dieses Virus nachweisen kann. Wenn ein solcher Erreger zum Beispiel bei einer Krankenschwester mal eben einen Tag lang über die Nasenschleimhaut huscht, ohne dass sie erkrankt oder sonst irgend etwas davon bemerkt, dann ist sie plötzlich ein Mers-Fall. Wo zuvor Todkranke gemeldet wurden, sind nun plötzlich milde Fälle und Menschen, die eigentlich kerngesund sind, in der Meldestatistik enthalten. Auch so ließe sich die Explosion der Fallzahlen in Saudi-Arabien erklären. Dazu kommt, dass die Medien vor Ort die Sache unglaublich hoch gekocht haben.“

Weiter fragte der Journalist: „Sie meinen, dass die Medien einen Einfluss auf die Meldezahlen haben?“
Drosten Antwort: „In der Region gibt es kaum noch ein anders Thema in den TV-Nachrichten oder Tageszeitungen. Und auch Ärzte in Krankenhäusern sind Konsumenten dieser Nachrichten. Die überlegen sich dann ebenfalls, dass sie mal ein Auge auf diese bisher auch in Saudi-Arabien sehr seltene Erkrankung werfen müssten. Die Medizin ist nicht frei von Modewellen.“

Interessant sind auch andere Aussagen des Virologen aus dem Interview. „Es wäre sehr hilfreich, wenn die Behörden in Saudi-Arabien wieder dazu übergehen würde, die bisherige Definitionen der Krankheit einzuhalten. Denn was zunächst interessiert, sind die echten Fälle. Ob symptomlose oder mild infizierte Krankenhausmitarbeiter wirklich Virusträger sind, halte ich für fraglich. Noch fraglicher ist, ob sie das Virus an andere weitergeben können. Das Beraterteam des neuen Gesundheitsministers sollte stärker zwischen medizinisch notwendiger Diagnostik und wissenschaftlichem Interesse unterscheiden.“

Drosten weiter: „Im Falle von Sars hatte sie damals zum Beispiel nur solche Fälle zur Meldung empfohlen, in denen ein Antikörpertest positiv war. Unser Körper wird ja ständig von Viren und Bakterien angegriffen. Sie scheitern aber oftmals schon an Barrieren wie der Haut oder den Schleimhäuten in Nase und Rachen. Dort werden sie erfolgreich abwehrt, bevor sie Unheil anrichten können. Nur gegen solche Krankheitserreger, die unseren Körper ernsthaft befallen, entwickelt die Immunabwehr auch Antikörper. Wenn Antikörper da sind, bedeutet das, der Mensch hat tatsächlich eine Infektion gehabt. Ein solcher Antikörpertest würde die Unterscheidung zwischen wissenschaftlich interessanten und medizinisch relevanten Fällen sehr erleichtern.“

Das klingt fast genauso wie das, was heute die Kritiker von Drosten und insbesondere den Tests sagen. Es ist fast, als spräche da nicht der von den Medien ernannte „Virologie-Papst“, sondern Prof. Sucharit Bhakdi, der bekannteste Kritiker der Corona-Politik, der etwa in öffentlich-rechtlichen Sendern faktisch Bildschirmverbot hat (siehe hier). Interessant ist in diesem Zusammenhang auch, dass Drosten seine Gegner massive finanzielle Interessen an dem von ihm entwickelten speziellen PCR-Test für Covid-19 vorwerfen. Er selbst weist diese Kritik zurück. Deutsche Anwälte planen bereits eine Sammelklage in den USA gegen den Test, den sie als „defekt“ bezeichnen (siehe hier).

Achtung, „Faktenfinder“ und hoch dotierte Wahrheitsbeauftragte: Ich bringe hier lediglich Zitat des Virologen. Und mache ausdrücklich darauf aufmerksam, dass es sechs Jahre alt ist. Und dass ich als Nicht-Fachmann nicht beurteilen kann, ob sich die Technik und/oder die Methode und Genaugkeiten der Tests inzwischen massiv geändert hat. Kritiker bestreiten das. Was ich als Journalist genau feststellen kann, ist Folgendes: Diese Frage hätte schon längst gestellt und breit diskutiert werden müssen – gerade mit denjenigen, die Drosten genau das vorhalten, was er früher selbst bestätigte. Dass dies nicht geschieht, in einer Medien-Landschaft, die mit Milliarden Gebührengeldern und unzähligen Millionen vom Steuerzahler gepäppelt wird, ist ein Systemversagen des Journalismus. Ganz unabhängig von den PCR-Tests.


Bild: Marys Lens / Shutterstock
Text: br


 

Kommentare sortieren

62 Kommentare zu Wie Drosten die Corona-Tests zerlegte
    Peter Tanner
    2 Oct 2020
    15:48
    Kommentar:

    Der Test kann prinzipiell keine Infektion nachweisen. In etwa ist das so, als ob man darauf testet ob es gerade regnet und daraus ableitet dass man Wasser in den Schuhen haben muss. Das funktioniert so nicht. Allerdings wenn man Wasser

    weiterlesen
    32
    0
      Sabine Blumenröther
      3 Oct 2020
      23:57
      Kommentar:

      Hier auch ein guter Artikel dazu aus dem Haller Kreisblatt! Es werden immer mehr, die sich kritisch äußern; https://www.haller-kreisblatt.de/region/22870086_Mikrobiologe-kritisiert-Corona-Zahlen-Positiv-getestet-heisst-nicht-infiziert.html

      7
      0
        4 Oct 2020
        00:19
        Kommentar:

        Danke für den Link, sehe ich mir sehr gerne an!

        2
        0
          Sabine Blumenröther
          4 Oct 2020
          10:23
          Kommentar:

          Herr Reitschuster und auch die anderen Kommentatoren: Kennen Sie schon das neueste Video von Herrn Dr.Füllmich auf Money Talks? Dort legt er sachlich und kompetent mit Beweisen den ganzen Betrug dar und erzählt über die Sammelklagen, die jetzt in den

          weiterlesen
          6
          0
    Krufi
    2 Oct 2020
    22:32
    Kommentar:

    Ich möchte zu diesem Thema noch auf einen Beitrag auf der Seite von KenFM hinweisen. „ Corona – Ein Geschenk des Himmels für die Finanzelite“ Hier ein Auszug: „Der inzwischen global verwendete, vom deutschen Charité Virologen Christian Drosten zur Corona-Identifikation

    weiterlesen
    16
    2
    Avap
    3 Oct 2020
    22:26
    Kommentar:

    Ich hätte so gerne, dass mal jemand ernsthaft gerichtlich ein psychologisches Gutachten unserer Entscheidungsträger anfordert, und zwar durch unabhängige Gutachter! Von Drosten, Lauterbach, Spahn, Merkel und Wiehler. Und wenn wir schon dabei sind, gerne auch von allen anderen Hampelmännern im

    weiterlesen
    12
    2
      Sabine Blumenröther
      4 Oct 2020
      11:13
      Kommentar:

      Hallo Avap! Es werden gerade gigantische Sammelklagen in den USA und Kanada gegen Drosten&Co vorbereitet: https://www.youtube.com/watch?v=pTMK-Zm_B2E

      5
      1
    Tobi
    2 Oct 2020
    14:15
    Kommentar:

    Kurzform: Drosten ist ein Scharlatan und Lügner vor dem Herrn. Damit passt er wunderbar in die Riege der Merkels.

    74
    2
      RUDI
      2 Oct 2020
      14:33
      Kommentar:

      Aber wenigstens hat er ja das Bundesverdienstkreuz bekommen.

      29
      3
        M. Sachse
        2 Oct 2020
        14:58
        Kommentar:

        Und hat es angenommen!

        23
        2
          Peter Tanner
          2 Oct 2020
          15:42
          Kommentar:

          Folgerichtig.

          9
          0
        Norbert Brausse
        2 Oct 2020
        15:57
        Kommentar:

        Das bekommen alle, die zwar nichts herausragendes geleistet haben müssen, sich aber vorbehaltlos zur Regierungspolitik geäußert haben. Dabei fällt mir sofort der Cartoon ein, wo Herr Steinmeier von Udo Lindenberg gefragt wird, was er denn bekommt, wenn er sich negativ

        weiterlesen
        30
        2
        altersblond
        2 Oct 2020
        17:09
        Kommentar:

        Der in China produzierte, 2,67 € "teure", Merkelzäpfchen-Verdienstorden?

        18
        2
        Gabriele Dittmer
        9 Oct 2020
        14:27
        Kommentar:

        Das pass doch wunderbar, Obama hat doch auch den Friedensnobelpreis bekommen, und das sogar ohne das er irgendetwas gemacht hat.

        1
        0
      Milo R. Hempel
      2 Oct 2020
      17:47
      Kommentar:

      Tobi, Du hast das kurz und bündig/treffend ausgedrückt !

      5
      1
    M.H.
    2 Oct 2020
    14:27
    Kommentar:

    Wie wahr, Drosten ist untragbar und gewiss kein seriöser Wissenschaftler !

    53
    2
      Peter Tanner
      2 Oct 2020
      15:42
      Kommentar:

      Soviel ist sicher. Aber das stört die Sektenjünger ja nicht.

      21
      2
    RUDI
    2 Oct 2020
    14:31
    Kommentar:

    Ich höre lieber Dr. Baghdi zu als solchen Leuten.

    58
    2
    Streeck
    2 Oct 2020
    14:42
    Kommentar:

    Es ist kaum noch zu fassen. Vielen Dank für diese Recherche.

    40
    2
      Krufi
      2 Oct 2020
      19:19
      Kommentar:

      Die Recherche war nicht schwierig. Erstens war der Artikel gestern in einem Blog zu finden und zweitens habe ich den Artikel in meinem Leserbrief gestern zum Artikel des Amtsarztes erwähnt. Und ich gehe davon aus, dass Herr Reitschuster alle Leserbriefe

      weiterlesen
      13
      2
    Norbert
    2 Oct 2020
    14:54
    Kommentar:

    Ich kann mich an den Fall in Saudi-Arabien, bestimmt wie die meisten auch, nicht erinnern. Aber es handelte sich dabei ja wohl auch um ein Corona Virus. Dieses hat damals nur Saudi-Arabien heimgesucht und nicht die Nachbarländer? Hat ein Corona

    weiterlesen
    18
    0
      Krufi
      2 Oct 2020
      22:25
      Kommentar:

      Das Corona-Virus ist sehr intelligent. Das sieht man an den Maßnahmen in verschiedenen Bundesländern und Ländern, um das Virus zu bekämpfen. Beispiele?? In Restaurants oder Biergarten muss man zum Tisch mit Maske laufen, am Tisch braucht man keine Maske. In

      weiterlesen
      13
      0
      M. Sachse
      2 Oct 2020
      15:01
      Kommentar:

      "Hat ein Corona Virus grundsätzlich die Eigenschaft zwischen Ländergrenzen zu unterscheiden?..." Eigentlich nicht. Aber er unterscheidet zwischen guten und bösen Demos und zeigt sich entsprechend gefährlich oder nicht. Schaut man sich die 0-Zahlen aktuell in China als Ursprungsland (nach meiner

      weiterlesen
      22
      1
        Corinne Henker
        2 Oct 2020
        16:40
        Kommentar:

        Zum Thema China und CoViD-19 gibt es einen guten Artikel bei Sciencefiles: Lockdowns: Ergebnis chinesischer Propaganda? Es geht um die These eines Herrn Senger aus Georgia, vorgestellt im australischen TV, die von folgenden Prämissen ausgeht: 1. China hat die Welt

        weiterlesen
        13
        2
      Avap
      3 Oct 2020
      22:18
      Kommentar:

      Na klar, das ist ein hochintelligentes Virus! Es kann unterscheiden, in welchem Land oder gar Bundesland du bist (Visier erlaubt oder nicht), ob Du sitzt oder stehst (Restaurant), ob Du einen Arbeitsvertrag als Kassierer unterschrieben hast (jeder Supermarkt), ob Du

      weiterlesen
      1
      0
    Leon
    2 Oct 2020
    15:10
    Kommentar:

    Es ist wirklich faszinierend. Die Aussagen des "Vergangenheits-Drosten" sind ziemlich exakt das, was die Kritiker weltweit seit Monaten sagen: Die gängigen PCR-Tests sind viel zu empfindlich und können keine "Kranken" oder infektiöse Personen erkennen, sondern lediglich das Vorhandensein von Virusstückchen,

    weiterlesen
    40
    0
      Norbert Brausse
      2 Oct 2020
      16:11
      Kommentar:

      Das Traurige dabei ist, dass sich wie bereits im Mittelalter die unbequemen Wissenschaftler nicht mit ihren Meinungen durchsetzen können, ja nicht einmal angehört werden. Das ist wie mit der Erde, ist sie nun eine Scheibe oder eine Kugel. Das sieht

      weiterlesen
      17
      0
      Leon
      3 Oct 2020
      14:40
      Kommentar:

      [Korrektur: "seit März zu Ende": Ich meinte natürlich "seit Mai zu Ende".]

      0
      0
    Felizitas
    2 Oct 2020
    15:36
    Kommentar:

    Als ich die Berichte von Herrn Dr. Drosten aus 2014 las ,konnte ich nicht anders als herzhaft lachen. Welch Schmierentheater. Er kritisiert die Medien und macht Heute und seit Monaten nichts anderes in Deutschland. Das dieser Mann sich nicht schämt

    weiterlesen
    39
    0
      Lehrer Lämpel
      2 Oct 2020
      16:29
      Kommentar:

      Liebe Felizitas, nur ein(!) Flüchtigkeitsfehler? Lies Deinen Beitrag noch einmal durch. Da haben wir es wieder: Die Unterscheidung von "das" und "dass". Viele bekommen das einfach nicht hin. Es ist doch nicht so schwierig. Die deutsche Schriftsprache hat doch etwas

      weiterlesen
      5
      20
        Leah
        2 Oct 2020
        16:38
        Kommentar:

        Herr Lämpel, lassen sie es doch einfach bleiben 🙏 (denn Ihre Bekehrungen gehören nicht in dieses Forum) und wir können hier alle glücklich sein. In diesem Sinne, Peace & Harmonie.

        14
        3
          Lehrer Lämpel
          2 Oct 2020
          17:12
          Kommentar:

          Liebe Leah, Sie meinen doch sicher BeLehrungen? Da sind sie wieder - die Flüchtigkeitsfehler. Es ist doch alles von mir nicht so bierernst gemeint! Den "Lehrer Lämpel " kennen Sie doch,oder? Wir haben in der Tat ganz andere Probleme hier

          weiterlesen
          5
          11
            Lenzburger
            13 Oct 2020
            18:20
            Kommentar:

            Ich verstehe auch nicht ganz, warum Leah konsequenterweise ihren eigenen Beitrag nicht ebenfalls überflüssig findet.

            0
            0
            KlaraFall
            23 Oct 2020
            12:28
            Kommentar:

            Lieber Lehrer Lämpel, nach dem Komma Zeichen kommt immer ein Freizeichen! Bitte demnächst darauf achten, bevor man andere belehren möchte. Lg:)  

            0
            0
    Paul J. Meier
    2 Oct 2020
    15:51
    Kommentar:

    "Wo sie doch von dem Mann stammt, der entscheidend die Regierungspolitik bei Corona prägt." Das ist doch eine der entscheidenden Fragen: Prägt Drosten die Regierungspolitik wirklich, oder ist er nur eine Marionette, ein Erfüllungsgehilfe, der der Vorgaben der Politik mittels

    weiterlesen
    21
    0
      Norbert Brausse
      2 Oct 2020
      16:04
      Kommentar:

      Herr Meier, das ist wie mit der Henne und dem Ei und der Frage was war zuerst da. Die Regierung braucht Wissenschaftler, die ihre Thesen untermauert und es gibt Wissenschaftler, die das gern und auch bereitwillig tun, um natürlich auch

      weiterlesen
      14
      0
        Corinne Henker
        2 Oct 2020
        16:44
        Kommentar:

        Profitiert Herr Drosten nicht auch sehr direkt von der dauerhaften Corona-Hysterie? Da er den PCR-Test für SARS-CoV2 mitentwickelt hat, verdient er vermutlich sehr gut daran, wenn weiterhin ungehemmt getestet wird. Bei MERS war das anders, da dieser Test von anderen

        weiterlesen
        12
        0
      Hannes
      2 Oct 2020
      21:48
      Kommentar:

      Natürlich Nummer 2..... ganz klar. Übrigens, genauso läuft es politisch ab. Erwähne das nur, weil manche ( besser gesagt viele,zu viele) sich Politiker aus " besserer Zeit" wünschen..... wie töricht. Als ob diese keine Kinder ihrer Zeit waren und heute

      weiterlesen
      1
      0
    Leah
    2 Oct 2020
    16:02
    Kommentar:

    Ich hab nachfolgenden Text schon im Blogbeitrag "SWR-Chef entlarvt sich: “Keine strittigen Thesen” zu Corona" geschrieben und packs hier noch einmal rein, da es so eine Präsenz hat. Es geht um das Interview vom "Faktenchecker Correctiv" David Schraven vom 21.09.2020,

    weiterlesen
    15
    0
      Jens Happel
      2 Oct 2020
      18:29
      Kommentar:

      Videos löschen ist keine Zensur? Herr Schraven könnte mit seiner Mentalität auch wunderbar in Russland oder der Türkei für's Staatsfernsehen arbeiten. Können Sie mir einen Link nennen zu der Aussage, dass Correctiv mit Steuergeldern unterstüzt wird? Mit freundlichem Gruß Jens

      weiterlesen
      2
      0
        Leah
        2 Oct 2020
        21:05
        Kommentar:

        Hallo Jens, die Finanzierung erfolgt über die Bundesanstalt für politische Bildung, die ihre Gelder aus dem deutschen Bundesetat (Steuergelder) beziehen. Eine Finanzierung erfolgt z.B. auch über die öffentlich-rechtlichen Landesmedienanstalten, hier aber dann über unsere Rundfunkbeiträge. Weitere Finanzierungen (auch über andere

        weiterlesen
        0
        0
        Leah
        2 Oct 2020
        21:12
        Kommentar:

        4. Versuch. Hallo Jens, natürlich ist Löschen auch eine Art von Zensur, oder was meinen Sie? Die Finanzierung erfolgt über die Bundesanstalt für politische Bildung, die ihre Gelder aus dem deutschen Bundesetat (Steuergelder) beziehen. Eine Finanzierung erfolgt z.B. auch über

        weiterlesen
        0
        0
        Leah
        2 Oct 2020
        21:13
        Kommentar:

        5. Sendeversuch: Hallo Jens, natürlich ist Löschen auch eine Art von Zensur, oder was meinen Sie? Die Finanzierung erfolgt über die Bundesanstalt für politische Bildung, die ihre Gelder aus dem deutschen Bundesetat (Steuergelder) beziehen. Eine Finanzierung erfolgt z.B. auch über

        weiterlesen
        0
        0
        Leah
        2 Oct 2020
        21:15
        Kommentar:

        6. Sendeversuch: Hallo Jens, natürlich ist Löschen auch eine Art von Zensur, oder was meinen Sie? Die Finanzierung erfolgt über die Bundesanstalt für politische Bildung, die ihre Gelder aus dem deutschen Bundesetat (Steuergelder) beziehen. Eine Finanzierung erfolgt z.B. auch über

        weiterlesen
        0
        0
        Leah
        2 Oct 2020
        21:16
        Kommentar:

        7. Sendeversuch: Hallo Jens, natürlich ist Löschen auch eine Art von Zensur, oder was meinen Sie? Die Finanzierung erfolgt über die Bundesanstalt für politische Bildung, die ihre Gelder aus dem deutschen Bundesetat (Steuergelder) beziehen. Eine Finanzierung erfolgt z.B. auch über

        weiterlesen
        0
        0
    Ein Leser
    2 Oct 2020
    16:16
    Kommentar:

    Es besteht die Hoffnung, daß der Lügenbaron rechtsstaatlich verurteilt wird. Rechtsanwalt Dr. Reiner Fuellmich bereitet mit dem Corona-Ausschuss eine umfangreiche Sammelklage in den USA und Kanada vor. Sollte er erfolg haben, sind Drosten, Wieler und die WHO erledigt. Link: https://www.youtube.com/watch?v=b5NsnjyWhqo&feature=youtu.be

    weiterlesen
    7
    0
    Rex Kramer
    2 Oct 2020
    16:45
    Kommentar:

    Dies zeigt doch bereits die Verlogenheit der selbsternannten Faktenprüfer. Hier geht es um ein erwünschte, "richtige" Deutung, letztlich um Meinung bzw. Zensur derselben. Der Vergleich mit dem "Ministerium für Wahrheit" aus 1984 liegt nahe. Eine nachprüfbare, wertungsfreie Tatsache ist hier,

    weiterlesen
    3
    0
      2 Oct 2020
      21:36
      Kommentar:

      Ein exzellenter Kommentar, vielen Dank dafür!

      0
      0
    Tom
    2 Oct 2020
    16:55
    Kommentar:

    "Correctiv klagt den Artikel auf meiner Seite nun an – freilich ohne meine Seite zu nennen oder zu verlinken." Doch, Herr Reitschuster, zwar nicht direkt verlinkt, aber immerhin hier: https://archive.is/HH9Fy Dann wird Ihr Beitrag wie folgt "gewürdigt": "Der Journalist Boris

    weiterlesen
    2
    1
    Paula Kramer
    2 Oct 2020
    17:03
    Kommentar:

    So oft wie Drosten sich geirrt hat, ist nicht mehr hinnehmbar. Drosten sollte exhabilitiert und das Institut mit der Birne abgerissen werden.

    3
    0
    Michael Bucher
    2 Oct 2020
    17:53
    Kommentar:

    Bei Correktiv bin ich mir immer noch unschlüssig, ob die gnadenlos abgefeimt oder gnadenlos verblendet sind. Egal was nun zutrifft oder sonst sein sollte, das, was die unter dem Deckmantel "Faktencheck" machen, halte ich für eine große Schweinerei!

    weiterlesen
    5
    0
    Michael Bucher
    2 Oct 2020
    18:06
    Kommentar:

    Drosten ist nicht der "Macher" und "Schuldige" hinter dieser Massenhysterie Corona. Ich glaube, der ist da mehr und mehr "reingeraten" und wurde von der Politik vereinnahmt. Nun kann er wie die Politiker nicht mehr zurück. Der weiß ganz genau über

    weiterlesen
    2
    0
    JeHa
    2 Oct 2020
    18:25
    Kommentar:

    Hallo Herr Reitschuster, ich fände es interessant herauszufinden, wer den damaligen PCR Test in Saudi Arabien entwickelt und vertrieben hat. Drosten schein sehr eng mit Olaf Landt vond der Fa. TIB Molbiol von Landt Testsysteme zusammenarbeiten. Die PCR Test Entwicklung

    weiterlesen
    1
    0
    L.Bridges
    2 Oct 2020
    20:54
    Kommentar:

    Danke, das war sehr erhellend!

    0
    0
    Leah
    2 Oct 2020
    21:07
    Kommentar:

    2. Versuch. Hallo Jens, natürlich ist Löschen auch eine Art von Zensur, oder was meinen Sie? Die Finanzierung erfolgt über die Bundesanstalt für politische Bildung, die ihre Gelder aus dem deutschen Bundesetat (Steuergelder) beziehen. Eine Finanzierung erfolgt z.B. auch über

    weiterlesen
    0
    0
    Leah
    2 Oct 2020
    21:08
    Kommentar:

    3. Versuch. Hallo Jens, natürlich ist Löschen auch eine Art von Zensur, oder was meinen Sie? Die Finanzierung erfolgt über die Bundesanstalt für politische Bildung, die ihre Gelder aus dem deutschen Bundesetat (Steuergelder) beziehen. Eine Finanzierung erfolgt z.B. auch über

    weiterlesen
    0
    0
    Paulsen, Sönke
    2 Oct 2020
    22:05
    Kommentar:

    Christian Drosten ist durch seine beratende Position in Corona Pandemie in einer Situation, die ihm alle Türen öffnet bis in die WHO hinein. Er steht dabei fast konkurrenzlos dar. Nicht wegen seiner wissenschaftlichen Leistungen, da gibt es viele andere, die

    weiterlesen
    1
    0
    CanTrucker
    3 Oct 2020
    04:13
    Kommentar:

    ["ist doch eigentlich ganz simpel: Ein :mensch, nicht PERSON, also SEHR GEEHRTE DAMEN UND HERREN, schreibt unter keinen Umständen : SEHR GEEHRTER HERR DROSTEN...oder so , sondern rein privat: "Werter Christian Drosten, hiermit werden Sie aufgefordert und unter unbegrenzter persönlicher

    weiterlesen
    0
    0
    Alsobitte
    3 Oct 2020
    20:51
    Kommentar:

    Ich verstehe dieses dauernde Gemecker über diesen Virolügner nicht, dessen Doktorarbeit wohl inzwischen doch geschrieben wurde. Man muss sich doch weiterentwickeln und kann daher nicht immer dieselbe Meinung (!) haben. Um Fakten geht es ja nicht, besonders wenn die Strippenzieher

    weiterlesen
    0
    0
    Also bitte
    3 Oct 2020
    20:58
    Kommentar:

    Ich verstehe dieses dauernde Gemecker über diesen Virolügner nicht, dessen Doktorarbeit wohl inzwischen doch geschrieben wurde. Man muss sich doch weiterentwickeln und kann daher nicht immer dieselbe Meinung (!) haben. Um Fakten geht es ja nicht, besonders wenn die Strippenzieher

    weiterlesen
    0
    0
    Frank Volkmar
    3 Oct 2020
    23:15
    Kommentar:

    Nicht nur Prof Drosten zerlegt die, oder hat sie zerlegt und jetzt doch (wieder) nicht. Auch Prof. Dr. med. Ursel Heudorf und Prof. Dr. med. René Gottschalk Ltr. des Gesundheitsamtes Frankfurt schreiben in einem Beitrag vom 29.08.20 im Hessischen Ärzteblatt

    weiterlesen
    0
    0
    Eloman
    4 Oct 2020
    00:18
    Kommentar:

    Der Unterschied zwischen dem MERS-Virus und dem aktuellen SARS-CoV2019 ist, das letzterer sich wesentlich leichter von Mensch zu Mensch verbreitet. Dafür ist die Letalität von MERS um ein Vielfaches höher.

    0
    0

Kommentar schreiben